Our key tasks

We are primarily tasked with providing power transmission services, system services and facilitating the energy market. Our core tasks follow from our appointment as grid operator under the Dutch 'Elektriciteitswet' (E-wet) and the German 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

 

Explore our key tasks

Innovation

TenneT presents Hub and Spoke concept for large scale wind energy on the North Sea.

Read more
Our grid

TenneT manages the high-voltage grid in the Netherlands and large parts of Germany. TenneT transmits electricity at 110,000 volts (110 kV) and higher. With over 22,500 kilometres of high-voltage lines, we cross borders and connect countries.

Explore our grid

Grid maps

Maps of our onshore and offshore high-voltage grid.

To grid maps
Electricity market

The energy sector is developing rapidly. The process of European market integration began some years ago. Its purpose is to create a single European market that enables market parties to trade gas and electricity across national borders easily and efficiently.

Explore the electricity market

Transparency data

We provide transparency data on our operations on our Dutch and German transparency page and on ENTSO-E. 

To transparency pages
E-Insights

Our vision is to be one of the most transparent Transmission System Operators (TSO) in Europe and thereby creating value for society. In this Energy Insights section we present selected energy related topics and show data, information and valuable insights. 

E-Insights

E-Insights

Facts & figures related to TenneT facilitating the market can be found here.

Read more
Company

TenneT is a leading European electricity transmission system operator (TSO), with activities in the Netherlands and in Germany. We strive to ensure a reliable and uninterrupted supply of electricity in our high-voltage grid for some 41 million people.

Explore our company

We are TenneT

Meet us

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Beteiligung am Planfeststellungsverfahren Ostbayernring beginnt

15. October 2018, Ina-Isabelle Haffke - Veranstaltungen, Genehmigungsverfahren

Ab 29. Oktober 2018 liegen die Planfeststellungsunterlagen zum Ostbayernring, Planungsabschnitt Etzenricht - Schwandorf in allen beteiligten Kommunen aus. TenneT informiert die Bürgerinnen und Bürger von 23. Oktober bis 25. Oktober an drei Informationsmärkten über ihre Beteiligungsmöglichkeiten.

Beteiligung am Planfeststellungsverfahren Ostbayernring beginnt

Modernisierung Umspannwerk Mechlenreuth

08. October 2018, Ina-Isabelle Haffke - Neues zum Ostbayernring

Am 11. Oktober 2018 liefert um ca. 09:00 Uhr morgens ein Schienen-Schwertransport den neuen Transformator für das Umspannwerk Mechlenreuth. Für den Trafotransport muss die Nebenstraße entlang des Käsbachs zwischen Kreisverkehr HO 18 und Einmündung Eidenberg von 08. Oktober 2018 bis längstens 19. Oktober 2018 gesperrt werden. Der Direktkuppeltransformator geht ab April 2019 in Betrieb und verbindet das TenneT-Netz mit dem 110-kV Netz der Bayernwerk Netz GmbH.

Modernisierung Umspannwerk Mechlenreuth

Auslegung der Planfeststellungsunterlagen in Oberfranken nicht vor Mitte Oktober

10. September 2018, Stefan Opel - Neues zum Ostbayernring

Die Prüfung und Bestätigung der Vollständigkeit der Unterlagen sowie die Terminierung der Auslegung obliegen nun der verfahrensführenden Behörde. Die Regierung von Oberfranken signalisierte zuletzt, dass die öffentliche Auslegung voraussichtlich im Spätherbst 2018 starten kann. 

Auslegung der Planfeststellungsunterlagen in Oberfranken nicht vor Mitte Oktober

20 Jahre TenneT - Arbeiten für die Energiebranche früher und heute

05. September 2018, Ina-Isabelle Haffke - sonstiges

Wie wurde vor rund 40 Jahren unter Höchstspannung gearbeitet? Was hat sich grundlegend in Ausbildung und Handwerk geändert? Wir haben unsere Kollegen gefragt und Altmeister Joachim Jakob sowie die beiden frisch ausgebildeten Elektroniker für Betriebstechnik Samuel Schneider und Thang Pham interviewt.

20 Jahre TenneT - Arbeiten für die Energiebranche früher und heute

20 Jahre TenneT

28. August 2018, Ina-Isabelle Haffke - sonstiges

TenneT wurde1998 gegründet. Damals ernannte uns die niederländische Regierung zum offiziellen Betreiber des nationalen Hochspannungsübertragungsnetzes. Heute sind wir Europas erster grenzüberschreitender Übertragungsnetzbetreiber. Ein Rückblick auf unsere Unternehmensgeschichte...

20 Jahre TenneT

Versorgungssicherheit in Bayern – gestern und heute

24. August 2018, Stefan Petzuch - Technik

Der Ursprung der Elektrizität in Bayern hat einen Namen: Oskar von Miller. Fast alle Entwicklungen, die im ausgehenden 19. Jahrhundert der Versorgung der bayerischen Bürger mit elektrischem Strom begründet haben, gehen auf dieses 1855 als Sohn des Bavaria-Gießers Ferdinand von Miller geborene Multitalent zurück, das als Erbauer des Deutschen Museums Generationen von Menschen an den technischen Fortschritt herangeführt hat.  

Aber wussten Sie auch, dass Oskar von Miller das erste öffentliche Kraftwerk Bayerns eben nicht in München, sondern in der Oberpfalz errichtet hat? Nachdem die Münchner Stadtväter seine Vorschläge mehrfach abgelehnt hatten, entstand es im Jahr 1895 in Schwandorf. Doch bis gerade der ländliche Raum flächendeckend mit Elektrizität versorgt werden konnte, ging noch einige Zeit ins Land. Es kam zu einem regelrechten Streit zwischen den Verfechtern der damals bewährten Gasbeleuchtung und „dem Elektrischen“, und die meisten damaligen Erzeugungsanlagen belieferten lediglich die unmittelbare Umgebung.  

Diese Stagnation beschäftigte auch Miller, und die Lösung lag auf der Hand: Strom musste transportiert werden. Der Pionier hatte bereits als junger „Baupraktikant“ auf der Internationalen Elektrizitätsausstellung im Münchner Glaspalast, die als Geburtsstunde der bayerischen Stromversorgung angesehen werden kann, eine „Überlandleitung“ über 57 Kilometer vom Miesbacher Kohlekraftwerk nach München errichtet. Und so war es auch Miller, der – unterbrochen durch den Ersten Weltkrieg – zum Vater des bayerischen Hochspannungsnetzes wurde.  

Versorgungssicherheit in Bayern – gestern und heute

Archiv

2018 (36)

October (3) September (3) August (5) July (4) June (4) May (4) April (4) March (4) February (2) January (3)

Blog Abonnement

Subscribe for new blog posts

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner

Ina-Isabelle Haffke

Bürgerreferentin

+49 (0)921 50740-4070