Our key tasks

We are primarily tasked with providing power transmission services, system services and facilitating the energy market. Our core tasks follow from our appointment as grid operator under the Dutch 'Elektriciteitswet' (E-wet) and the German 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

 

Explore our key tasks

Innovation

TenneT presents Hub and Spoke concept for large scale wind energy on the North Sea.

Read more
Our grid

TenneT manages the high-voltage grid in the Netherlands and large parts of Germany. TenneT transmits electricity at 110,000 volts (110 kV) and higher. With around 23,000 kilometres of high-voltage lines, we cross borders and connect countries.

Explore our grid

Grid maps

Maps of our onshore and offshore high-voltage grid.

To grid maps
Electricity market

The energy sector is developing rapidly. The process of European market integration began some years ago. Its purpose is to create a single European market that enables market parties to trade gas and electricity across national borders easily and efficiently.

Explore the electricity market

Transparency data

We provide transparency data on our operations on our Dutch and German transparency page and on ENTSO-E. 

To transparency pages
E-Insights

Our vision is to be one of the most transparent Transmission System Operators (TSO) in Europe and thereby creating value for society. In this Energy Insights section we present selected energy related topics and show data, information and valuable insights. 

E-Insights

E-Insights

Facts & figures related to TenneT facilitating the market can be found here.

Read more
Company

TenneT is a leading European electricity transmission system operator (TSO), with activities in the Netherlands and in Germany. We strive to ensure a reliable and uninterrupted supply of electricity in our high-voltage grid for some 41 million people.

Explore our company

We are TenneT

Meet us

Blog - Ganderkesee - St. Hülfe

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ganderkesee - St. Hülfe. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Vier Fragen an Dennis Bergmann (planungsgruppe grün gmbh), Umweltbaubegleitung

Avatar of Inga Wilken Inga Wilken - 13. February 2019 - Freileitung - Nord

Vier Fragen an Dennis Bergmann (planungsgruppe grün gmbh), Umweltbaubegleitung (externer Sachverständiger)

Herr Bergmann, Sie sind zuständig für die Umweltbaubegleitung im Projekt Ganderkesee – St. Hülfe. Können Sie uns die Ziele der Umweltbaubegleitung erläutern?

Die Umweltbaubegleitung stellt eine ökologisch und umweltfachlich sachgerechte und rechtskonforme Bauabwicklung, insbesondere beim Biotop- und Artenschutz, sicher. Wir überwachen die Baumaßnahmen für einen reibungslosen Fortschritt der Bauarbeiten. Somit können etwaig drohende Umweltschäden frühzeitig erkannt und vermieden werden. Unser Aufgabenspektrum reicht von der Prüfung der technischen Ausführung und Bauweise über die Sicherstellung der Einhaltung aller ökologisch relevanten Auflagen bis hin zur Beratung des Vorhabenträgers und der ausführenden Baufirmen bezüglich umweltrelevanter Themen.

Ein Leitungsbauprojekt durchläuft ja verschiedene Phasen. Wie ist die Einbindung Umweltbaubegleitung in den verschiedenen Phasen und insbesondere im Bau?

Im Idealfall wird die Umweltbaubegleitung bereits im Vorfeld der Bauphase, d. h. bereits in der Planungsphase, mit einbezogen. Das gewährleistet, dass auch wirklich alle umweltrelevanten Themen bereits vor Start der eigentlichen Bauausführung ausreichend Berücksichtigung finden und die Voraussetzungen zur Einhaltung der Genehmigungsauflagen geschaffen werden.

In der Bauphase selber stehen wir dem Auftraggeber beratend zur Seite, besuchen die Baustellen regelmäßig, dokumentieren die Bauarbeiten sowie den Eingriff in Natur und Landschaft und wirken auf die Einhaltung der naturschutzfachlichen Auflagen der Genehmigung hin.

Umfasst die Umweltbaubegleitung auch das Thema Bodenschutz?

Für den Bereich der Freileitungsabschnitte nehmen wir neben der Umweltbaubegleitung auch die bodenkundliche Baubegleitung (BBB) wahr, die ebenfalls eine Auflage aus der Genehmigung ist. Die BBB ist erforderlich, um die Einhaltung der Vorgaben aus dem Bodenschutz sicherzustellen. Sie ist auch vor dem Hintergrund sinnvoll, dass es zu berücksichtigende Wechselwirkungen zwischen den Schutzgütern gibt, beispielsweise zwischen den Schutzgütern Wasser und Boden.

Und zu guter Letzt, was macht Ihnen an Ihrer Arbeit am meisten Spaß?

In der praktischen Bauausführung eines Großprojekts wie der 380-kV-Leitung Ganderkesee – St. Hülfe fallen auf den Baustellen immer wieder unerwartete Dinge an, die unmittelbare Lösungsansätze, die Expertise und auch gelegentlich das Intervenieren der Umweltbaubegleitung erfordern. Und genau das macht mir Spaß als Baubegleiter: Im Zusammenspiel mit anderen Fachdisziplinen, insbesondere den Baufirmen vor Ort, darauf zu achten, dass die umweltfachlichen Genehmigungsauflagen und artenschutzrechtlichen Bestimmungen eingehalten werden, gibt mir das Gefühl, eine äußerst sinnvolle Arbeit zu machen.

Login or register to comment

0 comments

Abschnitte

Archiv

2017 (1)

December (1)

Blog Abonnement

Subscribe for new blog posts

Blog Ganderkesee - St. Hülfen: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Ansprechpartner

Inga Wilken

Bürgerreferentin
Aktuell in Elternzeit

+49 (0)421 644702 -14