Our key tasks

We are primarily tasked with providing power transmission services, system services and facilitating the energy market. Our core tasks follow from our appointment as grid operator under the Dutch 'Elektriciteitswet' (E-wet) and the German 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Explore our key tasks

Innovation

TenneT presents Hub and Spoke concept for large scale wind energy on the North Sea.

Read more
Our grid

TenneT manages the high-voltage grid in the Netherlands and large parts of Germany. TenneT transmits electricity at 110,000 volts (110 kV) and higher. With around 23,500 kilometres of high-voltage lines, we cross borders and connect countries.

Explore our grid

Offshore 2030

By 2030, the originally planned capacity of 15 gigawatts of offshore wind energy will increase to 20 GW.

To Offshore 2030
Electricity market

The energy sector is developing rapidly. The process of European market integration began some years ago. Its purpose is to create a single European market that enables market parties to trade gas and electricity across national borders easily and efficiently.

Explore the electricity market

Transparency data

We provide transparency data on our operations on our Dutch and German transparency page and on ENTSO-E. 

To transparency pages
E-Insights

Our vision is to be one of the most transparent Transmission System Operators (TSO) in Europe and thereby creating value for society. In this Energy Insights section we present selected energy related topics and show data, information and valuable insights. 

E-Insights

E-Insights

Facts & figures related to TenneT facilitating the market can be found here.

Read more
Company

TenneT is a leading European electricity transmission system operator (TSO), with activities in the Netherlands and in Germany. We strive to ensure a reliable and uninterrupted supply of electricity in our high-voltage grid for some 42 million people.

Explore our company

We are TenneT

Meet us

Blog BorWin3

Es geht los: Die Offshore-Konverterplattform BorWin gamma tritt ihre Reise in die Nordsee an. Von Dubai aus wird die 18.000 Tonnen schwere „Topside“ mit einem Schwerlastschiff durch den Suezkanal, das Mittelmeer und die Straße von Gibraltar bis in die deutsche Nordsee transportiert. Anschließend wird die Plattform im 40 Meter tiefen Wasser auf der bereits im Mai installierten Unterkonstruktion, dem so genannten Jacket, installiert. Mit diesem Blog halten wir Sie über Reise und Installation auf dem Laufenden.

Viel Arbeit auf hoher See

16. October 2018,

Nachdem das Absetzen der Plattform über dem Jacket geklappt hat, die so genannte Hochzeit vollzogen werden konnte, folgen nun viele weitere Arbeitsschritte. 

Insgesamt zehn Pfähle umfasst das Jacket der Konverterplattform BorWin gamma, die in den Meeresboden gerammt wurde. Sechs der Pfähle sind so etwas wie die Hauptpfähle, die Topside - also die Plattform tragen. Auf den Hauptpfählen sind so genannte ‚leg mate units‘ aufgeschweißt, sie stellen quasi die Adapter für die Topside dar. Genau hier wird nun zunächst überprüft, ob alle Voraussetzungen für die folgenden Schweißarbeiten erfüllt sind. Zudem finden etliche Gerüstbauarbeiten für weitere Arbeiten statt.

Parallel wird das "sea fastening" entfernt, für den Transport von Dubai waren die technischen Elemente und bewegliche Teile festgezurrt und gesichert, um eine sichere Überfahrt zu gewährleisten. Viele Meter Taue und Gurte müssen nun wieder entfernt werden.

Zudem wird das Helikopterdeck fertiggestellt, damit es Gutachter zeitnah abnehmen und anschließend die Betriebsgenehmigung für den Tagflugbetrieb bei der Behörde beantragt werden kann.

In den nächsten Wochen und Monaten werden noch unterschiedlichste Arbeiten aus- und durchgeführt, um BorWin gamma für die Inbetriebnahme fit zu machen. Die Netzanbindung BorWin3 soll 2019 bereitstehen. 


Angekommen

08. October 2018,

Nachdem es wetterbedingt doch noch etwas Verzögerungen auf den letzten Kilometern gab, tauchte BorWin gamma Sonntagmittag am Horizont auf!

Von DolWin alpha aus konnte man sie gut sehen, am Nachmittag kam sie dann bereits Stück für Stück dem Baufeld näher. Die Installation soll nun möglichst diese Woche direkt folgen.


Blog Abonnement

Subscribe for new blog posts

Blog BorWin3: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Ansprechpartner



Cornelia Junge

Spokesperson - Project Communication Offshore

Quelle: Petrofac

Quelle: Drydocks