Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

Energiewende

Windkraft- und Solaranlagen sind die physischen Zeichen für das wachsende Verlangen der Verbraucher nach sauberer, erneuerbarer Energie.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

North Seas Wind Power Hub

Im Jahr 2017 intensivierte TenneT als Offshore-Netzbetreiber in Deutschland und den Niederlanden auch die Erforschung der langfristigen Vision für den Ausbau des Offshore-Netzes auf Grundlage der Pariser Vereinbarung. Im Juni 2016 hatte TenneT die langfristige 'Hub & Spoke‘-Vision für die Entwicklung von Windenergiekapazitäten im großen Maßstab auf hoher See zu einem Kostenniveau vorgestellt, das vergleichbar mit dem der heutigen kleineren küstennahen Standorte ist.

Um die Netzstabilität und Systemflexibilität zu gewährleisten und einen kosteneffizienten, langfristigen Ausbau der Offshorekapazitäten auf der Nordsee zu ermöglichen, ist ein grundlegend neuer Ansatz für eine langfristige Offshore-Netzplanung erforderlich, der Windenergieeinspeisung, Zusammenschaltung und potenzielle Sektorkopplung und -speicherung kombiniert; gekennzeichnet durch einen international koordinierten Ausbau der Nordseeinfrastruktur.

Langfristig (nach 2030), sobald große, weit entfernte Offshore-Windflächen für die Entwicklung bereit sind, könnte anstelle einer Plattform eine künstliche Insel als zentrale Drehscheibe zur Unterstützung der notwendigen Energieabtransportinfrastruktur, z.B. für die Umwandlung von Elektrizität oder Strom in Gas, entwickelt werden. Die Insel könnte auch Installations- und O&M-Aktivitäten für OWF-Entwickler beherbergen sowie Verbindungsleitungen und Offshore-Windparks mit mehreren Ländern verbinden. Dieses Konzept, der North Sea Wind Power Hub (NSWPH), wird von einem Konsortium bestehend aus TenneT Deutschland, TenneT Niederlande, Energinet, Gasunie und dem Hafen von Rotterdam weiter untersucht. Das NSWPH wurde bei der ENTSO-E eingereicht, um in das nächste TYNDP als "under consideration" aufgenommen zu werden. Sollte das NSWPH verwirklicht werden, wäre es ein Schlüsselelement im europäischen Energieinfrastruktursystem und ein wichtiger Faktor für die Ziele der EU, die Marktintegration und die Entwicklung erneuerbarer Energiequellen zu fördern.

Aufbauend auf den positiven Erfahrungen aus dem Offshore-Netz-Konsultationsprozess von TenneT im Jahr 2015 und Anfang 2016 erfolgt dies wiederum in enger Zusammenarbeit mit unseren Hauptakteuren, der Regierung, Nichtregierungsorganisationen und Offshore-Windakteuren aus der  Forschung.  Bei einer Auftaktveranstaltung im November 2017 in Brüssel wurde ein gemeinsamer Erkundungsprozess mit NGOs eingeleitet. Kurz darauf folgte ein erstes Beratungsgespräch mit Entwicklern und der Supply Chain, um ein gemeinsames Verständnis zu schaffen, erste Ergebnisse zu präsentieren und Feedback zu sammeln. Die Beiträge unserer Stakeholder sind für das weitere Vorgehen unerlässlich. Das NSWPH-Konsortium wird im Jahr 2018 in einem offenen und transparenten Prozess erneut auf die Interessengruppen zugehen, um einen gemeinsamen Standpunkt zu den erforderlichen ersten Schritten auf längere Sicht festzulegen.

Im Jahr 2017 wurden die folgenden Studien durchgeführt, um die Debatte über Dringlichkeit, notwendige Systemänderungen, Hürden und mögliche Vorteile für das NSWPH-Projekt anzuregen

  • Offshore-Windkapazität Dogger Bank, die Offshore-Kapazität der verschiedenen Szenarien im englischen, niederländischen, deutschen und dänischen Teil der Dogger Bank werden geschätzt. Insgesamt stehen auf der Dogger Bank bis zu 100 GW zur Verfügung.
  • Umsetzung der COP21, damit die Nordseeregion die Pariser Vereinbarung bis 2045 erfüllen kann. Ein Offshore-Windkapazitätsziel von 230 GW für die Nordseeländer hierfür erforderlich. Davon sollen 180 GW in der Nordsee und weitere 50 GW in der Ostsee, Irland und im Atlantik erschlossen werden.  Diese Schätzung basiert auf einer 50%igen Reduzierung des Gesamtenergiebedarfs bis 2045 (im Vergleich zu 2010), einer vollständigen Dekarbonisierung der Stromerzeugung und einem Elektrifizierungsgrad von 45%.
  • Gap-Analyse Ökologische Überwachung Dogger Bank, dieser Bericht gibt eine Erklärung der ökologischen Bedeutung der Dogger Bank und der möglichen Auswirkungen auf die Umwelt von Power Hub Inseln und Windparks. Sie enthält einen Überblick über die Wissenslücken und Überwachungsanforderungen.

Weitere Informationen über diese öffentlich zugänglichen Studien finden Sie auf der Website northseawindpowerhub.eu

Empfohlen

PROMOTioN & MIGRATE

TenneT beteiligt sich an zwei großen europäischen Forschungsprogrammen: PROMOTioN und MIGRATE. Diese Programme wurden als Antwort auf neue Herausforderungen in Verbindung mit der Entwicklung der Offshore-Stromnetze und die zunehmende Bedeutung von Solar- und Windenergie initiiert.

Weiterlesen

Offshore projects Germany

TenneT trägt dazu bei, die von der Bundesregierung geplanten Offshore-Windenergieanlagen mit einer Kapazität von insgesamt 6,5 Gigawatt bis 2020 ans Netz anzuschließen.

Weiterlesen

HTS-Kabel

TenneT plant die Installation von zwei bis vier Kilometer langen supraleitenden Hochspannungskabeln als Teil des niederländischen Stromnetzes. Mit diesem Projekt möchte TenneT dem Wunsch der Gesellschaft nach der verstärkten Installation von Hochspannungs-Erdkabeln nachkommen.

Weiterlesen