Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blockchain Technologie

Können miteinander vernetzte Heimspeicher oder Ladestationen von Elektroautos zur Stabilisierung des Stromnetzes beitragen? In Pilotprojekten in Deutschland und den Niederlanden nutzt TenneT innovative Blockchain-Lösungen für einen flexiblen Zugriff auf dezentrale Kapazitäten.

Herausforderungen der Energiewende

Der steigende Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung stellt Übertragungsnetzbetreiber vor wachsende Herausforderungen.
Da die Herstellung von Solar- und Windstrom starken wetterabhängigen Schwankungen unterworfen ist, sucht TenneT nach Möglichkeiten die Einspeisung flexibler zu steuern und teure Netzeingriffe zur Stabilisierung des Stromnetzes zu vermeiden.

Erneuerbare Energien speichern

Wird etwa mehr Windstrom hergestellt als transportiert werden kann, müssen Windkraftanlagen abgeriegelt werden. Die Energie bleibt ungenutzt, auch weil bislang noch keine Einzelspeicher für große Strommengen zur Verfügung stehen. Dagegen wächst derzeit stetig die Zahl an Heimspeichern für private Solaranlagen und Ladestationen für E-Fahrzeuge. Doch diese Kapazitäten sind örtlich weit verstreut.

Die Blockchain-Technologie

Eine „Blockchain“ ist eine Datenbank, deren Integrität durch eine kryptographische Verkettung gesichert ist. Sie gewährleistet in besonderem Maß die Transparenz und Überprüfbarkeit von Transaktionen zwischen Marktteilnehmern. Klingt kompliziert? Ist es auch. Wichtig für TenneT ist vor allem: Die innovative Technologie ermöglicht einen ebenso schnellen wie sicheren dezentralen Datenaustausch.

Die Blockchain als virtuelles Kraftwerk

In den Niederlanden läuft derzeit ein Pilotprojekt mit dem Energieunternehmen Vandebron. Das Start-Up aus Amsterdam stellt TenneT flexible Kapazitäten aus einem vernetzen Pool von Elektrofahrzeugen bzw. Ladestationen zur Verfügung. In einem Pilotprojekt in Deutschland stellt das Allgäuer Unternehmen sonnen TenneT flexible Kapazitäten aus miteinander vernetzten Heimspeichern zur Verfügung. Über die Leitwarte der sonnen e-services werden Heimspeicher miteinander vernetzt und das Lademanagement der individuellen Netzsituation angepasst.

Pilotprojekt mit sonnen

Welche Erwartungen verbindet TenneT mit dem Projekt?

Das Pilotprojekt soll zeigen, wie miteinander vernetzte Heimspeicher helfen können, um Engpässe im Netz zu managen und die teure Abriegelung von Windanlagen zu begrenzen

Wie genau funktioniert das?

Die vernetzten Batteriespeicher können, je nach Bedarf, überschüssigen Strom sekundenschnell aufnehmen oder abgeben. Damit tragen sie dazu bei, Transportengpässe im Netz zu reduzieren.

Wie lange läuft das Pilotprojekt?

Noch ist es in der ersten Testphase. Spätestens im Herbst 2017 soll dann eine kontinuierliche Beteiligung der vernetzten Heimspeicherbatterien am Engpassmanagement möglich sein. Nach weiteren sechs Monaten werden die Ergebnisse evaluiert und bei Bedarf Nachbesserungen im Prozess vorgenommen  bzw. weitere Marktteilnehmer eingebunden.

Warum sonnen?

Die sonnen-Gruppe, zu der auch sonnen e-services gehört, ist der weltweit führende Hersteller von Heimspeichern. Zudem verfügt das Unternehmen über umfassende Erfahrungen im Vernetzen und Steuern der dezentralen Batterien.

PROMOTioN & MIGRATE

TenneT beteiligt sich an zwei großen europäischen Forschungsprogrammen: PROMOTioN und MIGRATE. Diese Programme wurden als Antwort auf neue Herausforderungen in Verbindung mit der Entwicklung der Offshore-Stromnetze und die zunehmende Bedeutung von Solar- und Windenergie initiiert.

Weiterlesen

North Sea Infrastructure

TenneT hat eine Vision für den Bau eines umfassenden europäischen Stromsystems in der Nordsee auf der Grundlage eines Verteil- und Drehkreuz-Systems entwickelt. Die von TenneT entwickelte Vision unterstützt das Erreichen der CO2-Reduzierungsziele.

Weiterlesen

Mobile Sensordaten

Können Daten aus Fahrzeugsensoren zum Gelingen der Energiewende beitragen? In einem Pilotprojekt untersuchen TenneT und VW derzeit, wie aus Konzernfahrzeugen gewonnene Wetterinformationen Solarstromprognosen verbessern können.

Weiterlesen