Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Genehmigung eines Umspannwerks

Dabei gibt es einige Besonderheiten

Die Genehmigung von Freileitungen erfolgt seit 2001 im  Rahmen eines Planfeststellungsverfahrens. Grundsätzlich umfasst ein solches Verfahren nicht die Genehmigung des entsprechenden Umspannwerkes. Allerdings kann das Umspannwerk nach § 43 S. 2 EnWG auf Antrag des Vorhabenträgers, in diesem Fall auf Antrag der TenneT, mit in das  Planfeststellungsverfahren aufgenommen werden. Dazu heißt es in § 43 S. 2 EnWG - Erfordernis der Planfeststellung, dass "[…] auf Antrag des Trägers des Vorhabens die für den Betrieb von Energieleitungen notwendigen Anlagen, insbesondere die Umspannanlagen und Netzverknüpfungspunkte, in das Planfeststellungsverfahren integriert und durch Planfeststellung zugelassen werden können [...]". Da sich innerhalb des Umspannwerkes im Rahmen der Detailplanung nach Einreichung der Planfeststellungsunterlagen noch Änderungen ergeben können, besteht die Gefahr, dass sich hierdurch der Prozess der Planfeststellung nachhaltig verzögert.

Neben der Aufnahme des Umspannwerkes in das Planfeststellungsverfahren besteht die Möglichkeit, die Errichtung neuer Umspannwerke von der zuständigen Genehmigungsbehörde nach Vorschriften des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BlmSchG) genehmigen zu lassen. Die Genehmigung schließt nach § 13 BImSchG andere die Anlage betreffenden öffentlich-rechtlichen Genehmigungen wie beispielsweise eine Baugenehmigung ein. Insofern enthält der Antrag auf Genehmigung der Anlage neben einem Schallgutachten, einem Gutachten zu elektrischen und magnetischen Feldern und einem Brandschutzgutachten unter anderem auch baurechtlich relevante Unterlagen. Darüber hinaus werden in den Antragsunterlagen im Bedarfsfall auch naturschutzfachliche Fragestellungen behandelt.