Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Messung und Grenzwerte

Zum Schutze der Bevölkerung vor möglichen gesundheitlichen Risiken wurden vom Gesetzgeber Grenzwerte für elektrische und magnetische Felder festgelegt. Diese beruhen auf dem heutigen Kenntnisstand der Wissenschaft.

Was sind die Grenzwerte elektrischer und magnetischer Felder von Hochspannungsleitungen?

Als Grenzwerte zum Schutze des Menschen vor Niederfrequenzanlagen wie Höchstspannungsleitungen gelten laut 26. Bundesimmissionsschutzgesetzverordnung für die magnetische Flussdichte 100 Mikro-Tesla und für die elektrische Feldstärke 5 Kilovolt pro Meter. Laut Bundesamt für Strahlenschutz ist nach derzeitigem wissenschaftlichem Kenntnisstand bei Einhaltung dieser Grenzwerte der Gesundheitsschutz der Bevölkerung auch bei Dauereinwirkung gewährleistet.

Diese Werte werden bei dem Betrieb einer Freileitung durch TenneT selbstverständlich eingehalten und beim magnetischen Feld sogar deutlich unterschritten.

Ist der Grenzwert in den Niederlanden 250mal niedriger als in Deutschland?

In den Niederlanden gilt ein Vorsorgewert (kein gesetzlicher Grenzwert), dass Menscheninnerhalb ihrer Wohnhäuser nicht einem magnetischen Feld größer als 0,4 Mikro-Tesla dauerhaft durch Stromleitungen ausgesetzt sein sollen.

Dieser Vorsorgewert wird im Vergleich zu der in der 26. BImSchV vorgesehenen Beurteilung bei maximaler Auslastung bei nur 30%-iger Auslastung ermittelt.Weiter wird dieser Wert nicht wie in Deutschland direkt unter der Stromleitung bestimmt, sondern in großen Abständen zur Leitungsachse. Für eine 380kV-Leitung ergibt sich in den Niederlanden ein beidseitiger Abstand zur Leitungsachse von 125m. 

Der deutsche Grenzwert von 100 Mikro-Tesla gilt dagegen für Messungen einen Meter über dem Boden direkt unter der Leitung.

Wie wird die magnetische Flussdichte von Hochspannungsleitungen gemessen?

Die Berechnung des Grenzwertes erfolgt in Deutschland direkt unter der Leitung am tiefsten Punkt in einem Meter Entfernung vom Boden. Gemessen wird beim sogenanntenn-1 Fall: Der Ausfall eines Stromkreises wird simuliert, der Versorgungsauftrag wird durch das verbliebene störungsfreie System übernommen.

Vergleich magnetischer Flussdichten im Alltag

Selbst in Haushalten, die sich in direkter Nähe einer Freileitung befinden, stammt ein großer Teil der im Haus messbaren Magnetfelder aus anderen Quellen:

Repräsentative Werte magnetischer Flussdichten* von Haushaltsgeräten in unterschiedlichen Abständen

Gerät3 cm30 cm1 m
Haarfön 6-20000,01-70,01-0,3
Rasierapparat 15-15000,08-90,01-0,03
Bohrmaschine 400-8002-3,50,08-0,2
Staubsauger 200-8002-200,13-2
Leuchtstofflampe 40-4000,5-20,02-0,25
Mikrowellengeräte 73-2004-80,25-0,6
Radio (tragbar)16-561< 0,01
Küchenherd 1-500,15-0,50,01-0,04
Waschmaschine0,8-500,15-30,01-0,15
Bügeleisen 8-300,12-0,30,01-0,03
Geschirrspüler 3,5-200,6-30,07-0,3
Computer 0,5-30< 0,01
Kühlschrank 0,5-1,70,01-0,25< 0,01
Fernsehgerät2,5-500,04-20,01-0,15

* gemessen in Mikrotesla (µT) Quelle: Berichte der Strahlenschutzkommission (SSK), Heft 7, 1997 „Schutz vor niederfrequenten elektrischen und magnetischen Feldern der Energieversorgung und -anwendung“