Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Erdverkabelung

Die Diskussionen um den Netzausbau machen eines deutlich: Viele Bürger wollen, dass die neuen Stromleitungen so wenig wie möglich auffallen.

Die Diskussionen um den Netzausbau machen eines deutlich: Viele Bürger wollen, dass die neuen Stromleitungen so wenig wie möglich auffallen. Erdkabel bieten hier eine interessante zusätzliche Option für den erforderlichen Netzausbau im Zusammenhang mit der Energiewende. Gemeinsam mit dem Branchenverband Europacable setzt sich TenneT europaweit dafür ein, Teilverkabelungen auf allen Spannungsebenen sowie im Gleich- und Wechselstromnetz im Rahmen von Neubauprojekten zu einer technischen Standardoption zu entwickeln.

Stand der Technik

Drehstrom

Für die Verwendung von Erdkabeln auf der Höchstspannungsebene in Drehstromtechnik liegen bislang nur wenige Betriebserfahrungen vor. Anders als im Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungs-(HGÜ-)Netz, das aus einfachen Punkt-zu-Punkt-Verbindungen besteht, ist das Wechselstromnetz eng in sich „vermascht“, was zu vielfachen Wechselwirkungen der einzelnen Netzbestandteile führt. Bislang gibt es nur wenige Erfahrungswerte, wie sich Erdkabelabschnitte in diesem Zusammenspiel verhalten, insbesondere was Störungen und ihre Behebung betrifft.

TenneT betreibt in der niederländischen Randstadt-Region das mit zehn Kilometern europaweit längste Drehstrom-Erdkabelprojekt. Es wird von den Universitäten Hannover und Delft wissenschaftlich begleitet.

Gleichstrom

Im Gleichstrombereich ist der Einsatz von Erdkabeln auf der Höchstspannungsebene weltweit gut erprobt. TenneT hat bereits rund 1.800 Kilometer Gleichstrom-Kabelprojekte mit insgesamt 16 Konvertern in Betrieb (Stand Oktober 2015).

Weitere Informationen zum Thema Erdkabel

Einsatz von Erdkabeln im TenneT-Netz

TenneT setzt sich dafür ein, die Teilverkabelung im Höchstspannungsnetz systematisch weiterzuentwickeln. Denn dies kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die gesellschaftliche Akzeptanz für die dringend notwendigen Netzausbauprojekte zu steigern.

Weiterlesen

Erdkabel und Freileitung im Vergleich

Freileitungen stellen eine seit Jahrzehnten bewährte Technik dar. Jedoch können sie das Landschaftsbild historischer Kulturlandschaften und naturnaher Räume sowie die Sichtbeziehungen im Wohnumfeld beeinträchtigen. Hier bieten Erdkabel den Vorteil, dass sie nach Abschluss der Bauarbeiten in der Regel nahezu unsichtbar sind.

Weiterlesen

Gesetzliche Vorgaben in Deutschland

Der Einsatz von Erdkabeln im Höchstspannungsnetz wird durch Gesetze geregelt.

Weiterlesen