Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT presents Hub and Spoke concept for large scale wind energy on the North Sea.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Westküstenleitung

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Westküstenleitung. Wir freuen uns, hier mit Ihnen in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Der letzte Mast fällt - Rückbau der 110-kV-Masten auf dem dritten Abschnitt der Westküstenleitung

Avatar of Stephanie FuchsStephanie Fuchs - 15. Oktober 2021 - Bau und Planung, Neues zur Westküstenleitung, Energie-News aus Schleswig-Holstein


Nur zwei Wochen nach der Inbetriebnahme am 29. September 2021, im Beisein von Tobias Goldschmidt, Staatssekretär im Energiewendeministerium von Schleswig-Holstein, ist ein weiteres entscheidendes Projektziel überpünktlich erreicht. In Koldenbüttel (zwischen Koldenbüttel, Südermarsch und Rantrum) wurde gestern, am 14. Oktober der letzte der 91 Masten der alten 110-kV-Leitungen abgebaut.

Der Mastrückbau erfolgt mit einem Mobilkran, der Stück für Stück des Mastes wegnimmt. Dafür wird die Verschraubung des Mastes an geeigneten Verbindungsstellen geöffnet. In Einzelteile zerlegt wird der Mast dann abtransportiert, verschrottet und recycelt. Die Qualität des recycelten Stahls reicht für Mast-Neubauten nicht aus, jedoch beispielsweise für Zäune und Draht-Konstruktionen.

Nach dem Mastrückbau werden bis Jahresende 2021 die Fundamente entfernt. Auch für den Wegerückbau ist dieser Termin geplant. Der Wegerückbau ist jedoch stark witterungsabhängig, so dass hier Verzögerungen gerade bei feuchtem Herbstwetter wahrscheinlich sind und einkalkuliert werden müssen.  

Hintergrund zu Abschnitt 3: Heide – Husum (knapp 46 Kilometer / 129 Maststandorte)

Der Planfeststellungsschluss wurde am 30. März 2017 – im Beisein von Energiewendeminister Dr. Robert Habeck – durch das Amt für Planfeststellung Energie überreicht. Anschließend wurden im Dialog mit Betroffenen und Gemeinden die Wegekonzepte noch optimiert. Im September 2018 haben dann die Bauarbeiten begonnen. Die Inbetriebnahme fand pünktlich am 29. September 2021 mit dem Bundeswirtschaftsministerium abgestimmten Zeitplan statt. 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

2021 (29)

Dezember (1) November (2) Oktober (4) September (3) August (2) Juli (5) Juni (1) Mai (3) April (2) März (2) Januar (4)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Ansprechpartner



Peter Hilffert

Pressereferent - Onshore für Schleswig-Holstein und Niedersachsen