Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT presents Hub and Spoke concept for large scale wind energy on the North Sea.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Westküstenleitung

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Westküstenleitung. Wir freuen uns, hier mit Ihnen in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Jan Scheijen – der niederländische Garant für die Sicherheit im Westküsten-Team

Avatar of Stephanie FuchsStephanie Fuchs - 02. Juli 2021 - Bau und Planung, Neues zur Westküstenleitung, Team


Für TenneT hat die Sicherheit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oberste Priorität.

Michael Weiler, Gesamtprojektleiter der Westküstenleitung: „Es ist entscheidend für uns, dass jeder im Team abends gesund zu seinen Angehörigen nach Hause kommt. Dem ordnen wir alles andere unter, auch wenn wir zum Beispiel unter Termindruck sind.“

Jan Scheijen sorgt als TenneT-Fachkraft für Arbeitssicherheit (kurz SHE für Safety, Health, Environment) für die Einhaltung der Vorschriften und der vorbeugenden Unfallsicherheitsmaßnahmen sowohl auf den Baustellen - als auch in den Projektbüros (Meldorf, Husum) der Westküstenleitung.

Worauf kommt es bei Ihrer Tätigkeit an?
„Ich bin als gelernter Hoch- und Tiefbautechniker prozessgesteuert. Das heißt, ich sehe in meinem Job vor allem die Wichtigkeit darin anderen Leuten Anreize zu geben, etwas zu verändern. Die Gewissheit, dass alle abends sicher zu Hause bei ihren Familien ankommen heißt aber auch, dass gesetzliche Vorschriften und Regeln gelebt werden müssen. Vor allem im Hochspannungsbereich ist es sehr wichtig, sich selbst zu schützen.
Das muss den Menschen auch immer wieder nahegebracht und bis ins Kleinste auch befolgt werden. Dafür ist die Akzeptanz aber sehr hoch, bei allen hier in unserem Westküsten-Team.“

Wie sieht ein gewöhnlicher Arbeitstag bei Ihnen aus?
„Jeder Tag ist anders und abwechslungsreich. Und das ist schön.
Zuvor habe ich bei TenneT in den Niederlanden gearbeitet.  Seit gut mehr als einem Jahr geht es für TenneT Deutschland gewöhnlich montags von meinem Wohnort Breda – das ist ca. eine Stunde südlich von Amsterdam - nach Tönning in ein Apartment-Hotel. Dienstags und mittwochs bin ich auf den Baustellen unterwegs, donnerstags widme ich mich der Verwaltung und fahre die rund 600km nach Hause zurück zu meinen zwei Teenie-Töchtern und Ehefrau. Am Freitag geht es dann nochmal mit Administrativem im Home Office weiter.
Als SHE-Experte berate ich nicht nur auf allen Ebenen, vom Gesamtprojektleiter über die einzelnen Teilprojektleiter der Westküstenleitung , bis hin zu den einzelnen Mitarbeitern. Dabei geht es, um alle Themen der Arbeitssicherheit - , wie zum Beispiel darum, den Zutritt Dritter auf den Baustellen zu vermeiden und die Beratung bezüglich der Vorschriften zur Arbeitssicherheit. Ich koordiniere auch die Sicherheits- und Gesundheitskoordination. Dies ist zum Beispiel notwendig, wenn externe Mitarbeiter von Baufirmen für uns auf den Baustellen arbeiten. Hier müssen spezielle Sicherheitsunterlagen vorliegen.
Unsichere Situationen, Gefährdungen und Risiken werden beurteilt und Vorbeuge-Maßnahmen ergriffen. Ich dokumentiere auch Arbeitsunfälle. Das waren bisher zum Glück nur erfreulich wenige und auch nur kleinere auf den Baustellen der Westküstenleitung. Gegebenenfalls sind Maßnahmen vorzunehmen, damit solche Situationen nicht mehr entstehen können.
Somit ist mein Job eine gute Mischung aus Baustellenbesichtigungen, Baubesprechungen, Kontakt und Austausch mit den Menschen vor Ort, sowie auch mit Administrativem. Ich bin Ansprechpartner für die Arbeitssicherheit, auch im Hinblick auf Verbesserungsmöglichkeiten, unterweise neue Mitarbeiter. Die Verwaltungsaufgaben ermöglichen es mir, gewisse Arbeitsverfahren mitzugestalten.
Corona ist auch bei uns ein wichtiges Thema. Durch den Corona-Ausschuss von TenneT werden die leitenden Fachkräfte für Arbeitssicherheit, länderübergreifend für die Niederlande und Deutschland, über Maßnahmen informiert. Wir achten darauf und stehen beratend zur Seite, dass diese durch Anweisungen der jeweiligen Projektleiter auch auf den Baustellen umgesetzt werden.“

Was ist die größte Herausforderung an Ihrem Beruf?
„Die größte Herausforderung ist und bleibt, dass die Mitarbeiter gegen sich selbst geschützt werden müssen. Das klingt zunächst paradox; ist aber überhaupt nicht negativ gemeint. Die Akzeptanz für Sicherheit ist sehr hoch im Westküsten-Team. Es gibt gesetzliche Regeln und Vorschriften, die für die eigene Sicherheit existieren, und diese müssen auch immer wieder betont werden. Das fängt bei der persönlichen Sicherheitsausrüstung für alle Mitarbeiter an, die getragen werden muss, sobald man eine Baustelle betritt, bis hin zu vorgeschriebenen Beseilungen für Höhenarbeiten.“

Sie haben einen sehr verantwortungsvollen Job. Wie schaffen Sie für sich Ausgleich zum Beruf und zum Pendeln?
„Meldorf ist ein nettes Städtchen. Hier bin ich gerne, wenn ich für die Westküstenleitung in Deutschland bin. Meine Leidenschaft gehört seit Jahren der Fotografie, speziell die Analogfotografie in schwarz-weiß. Früher habe ich auch Workshops gegeben.
Wie eine meiner Töchter spiele ich seit meiner Jugend Wasserball. Es hält mich weiter fit und im Veteranenverein kann man manchmal nur staunen, wie über 80jährige sich aus dem Wasser stemmen.
Am liebsten bin ich in der Schweiz im Urlaub. In den Bergen finde ich meine Ruhe und kann die Stille genießen. Meine Frau kommt ursprünglich aus dem spanischen Nordwesten und auch hier kann man mich des Öfteren in den Bergen treffen. Man kann mir und meinen erwachsenen Sohn auch auf den ausgewiesenen Wegen in den Niederlanden beim Mountainbiken begegnen.“

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

2021 (29)

Dezember (1) November (2) Oktober (4) September (3) August (2) Juli (5) Juni (1) Mai (3) April (2) März (2) Januar (4)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Ansprechpartner



Peter Hilffert

Pressereferent - Onshore für Schleswig-Holstein und Niedersachsen