Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT presents Hub and Spoke concept for large scale wind energy on the North Sea.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Westküstenleitung

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Westküstenleitung. Wir freuen uns, hier mit Ihnen in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Vorsichtsmaßnahme wegen Corona: Richtfest im Umspannwerk Klixbüll abgesagt

Avatar of Peter HilffertPeter Hilffert - 21. Oktober 2020 - Bau und Planung, Veranstaltungen, Neues zur Westküstenleitung, Energie-News aus Schleswig-Holstein

Das ist Bestmarke: nicht einmal sechs Monate nach dem Spatenstich im Mai ist das Betriebsgebäude des neuen Westküstenleitungs-Umspannwerks Klixbüll/Süd (bei Niebüll) schon eingedeckt. Eine Rekord-Leistung, doch das symbolische Richtfest fiel ins Wasser.

Zelte, Grillwagen und Getränke waren schon bestellt. Doch dann stiegen die Corona-Infektionszahlen bundesweit und TenneT entschied vorsorglich, die Zusammenkunft zur außerordentlichen Teamleistung trotz genehmigtem Hygienekonzepts abzusagen. TenneT-Projektleiter Danny Stieper hat dafür Verständnis: „Es ist natürlich bedauerlich, dass unsere Bauteams für ihre phantastische Arbeit jetzt nicht mit einem Richtfest belohnt werden können. Aber bei TenneT steht die Sicherheit und die Gesundheit der Mitarbeiter immer an oberster Stelle. Gleichzeitig haben wir auch eine Verantwortung, jedes Risiko zu vermeiden, dass einer Ausbreitung der Pandemie Vorschub leisten könnte.“

Das Sicherheitsbewusstsein gilt auch für den täglichen Betrieb auf der Baustelle. So hat eine interne Gefährdungsprüfung nach einer Experten-Begehung dem Team und der Baustelle ein einwandfreies Safety-Zeugnis  bescheinigt. Projektleiter Danny Stieper weiß, worauf es ankommt. Er hat in Schleswig-Holstein schon drei neue Umspannwerke errichtet: Jardelund (2015), Schuby (2020) und Husum (kurz vor Fertigstellung).

Der aktuelle Baustand in Klixbüll:

Bereits abgeschlossen ist beispielsweise der Oberbodenabtrag, der in Teilen für den Küstenschutz - zur Deichverstärkung im deutsch-dänischen Grenzgebiet - sowie für umliegende Bodenverbesserungsmaßnahmen auf landwirtschaftlichen Flächen verwendet wird. Die ersten Fertigteil-Gerätefundamente für die 380-kV-Anlage sind auch schon verbaut.

Aktuell wird das auf Höhe des Meeresspiegels liegende Umspannwerksgelände mit Sand aufgefüllt. Gleichzeitig wird eine dauerhafte Anlagenentwässerung - wegen des hohen Grundwasserstands - verbaut. Auch die Leitungsportale für den Ein- und Ausgang der 380-kV-Westküstenleitung werden in Kürze errichtet. Ebenfalls läuft die Erstellung der Fundamente für die Herzstücke des Umspannwerks, für die drei Transformatoren und eine Kompensationsspule. Die ersten drei jeweils 374-Tonnen schweren Trafos sollen ab Juni 2021 kommen. Die Inbetriebnahme ist für 2022 geplant.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

2021 (29)

Dezember (1) November (2) Oktober (4) September (3) August (2) Juli (5) Juni (1) Mai (3) April (2) März (2) Januar (4)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Ansprechpartner



Peter Hilffert

Pressereferent - Onshore für Schleswig-Holstein und Niedersachsen