Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT presents Hub and Spoke concept for large scale wind energy on the North Sea.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Westküstenleitung

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Westküstenleitung. Wir freuen uns, hier mit Ihnen in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Digitale Konferenz

Avatar of Peter HilffertPeter Hilffert - 29. Mai 2020 - Bau und Planung, Veranstaltungen, Neues zur Westküstenleitung

Wofür steht www? Westküste wünscht Webdialog

Der Übertragungsnetzbetreiber geht beim Bürger-Dialog zur 380-kV-Westküstenleitung neue Wege. Aufgrund der Versammlungs-Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie hat das Team ein innovatives, digitales Format für die Bürgerbeteiligung entwickelt. Es gelangt bei der Vorstellung des Trassenkorridors für den 5. Abschnitt der Westküstenleitung von Klixbüll bis zur dänischen Grenze  am 8. und 9. Juni zur Premiere im Internet.

Die sogenannte Ergebniskonferenz zur Vorstellung des Trassenkorridors gliedert sich praktisch in drei Teile. Zunächst wird am 8. Juni ab 14 Uhr ein etwa 30-minütiges Video hochgeladen (auf der Website www.westkueste-dialog-konferenz.de). In dem Video sprechen unter anderem Tobias Goldschmidt, Staatsekretär im schleswig-holsteinischen Umweltministerium, sowie Dr. Bernd Brühöfner, TenneT-Gesamtprojektleiter der Westküstenleitung. In dem Info-Film wird der Vorschlagskorridor vorgestellt ebenso wie die Kriterien, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Parallel um Upload des Videos und auch danach haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit,  Einwände und Fragen vorzubringen. Das ist möglich per E-Mail (westkueste-dialog-konferenz(at)tennet.eu) oder per Telefon (030/587089183, am 8. Juni von 14 bis 20 Uhr, am 9. Juni von 9 bis 20 Uhr).

Im dritten Teil schließlich werden die auf diese Weise gesammelten Kommentare und Hinweise einer Podiumsrunde vorgelegt, die im Live-Stream unter www.westkueste-dialog-konferenz.de im Internet  Rede und Antwort steht. Dieser Live-Stream beginnt am Folgetag, dem 9. Juni, um 18 Uhr. Teilnehmer dieser Podiumsrunde sind Staatssekretär Tobias Goldschmidt, Westküsten-Gesamtprojektleiter Dr. Bernd Brühöfner sowie Umweltplaner Christoph Herden, Geschäftsführer der Molfseer Gesellschaft für Freilandökologie und Naturschutzplanung und Burkhard Jansen, Leiter des Fachbereichs Kreisentwicklung, Bauen, Umwelt und Kultur beim Kreis Nordfriesland. Moderiert wird die Podiumsrunde von Nadine Bethge von der Deutschen Umwelthilfe, die den Bürger-Dialog an der Westküste seit 2013 begleitet. Bethge konfrontiert die Podiumsrunde mit den per E-Mail und Telefon gesammelten Bürger-Anmerkungen zum Trassenkorridor.

Die durch die digitale Ergebniskonferenz erhaltenen Hinweise werden im weiteren Planungsverlauf geprüft und dort, wo es möglich ist, berücksichtigt. Bis zum Beginn des Planfeststellungsverfahrens im Herbst dieses Jahres und auch im anschließenden Genehmigungsverfahren ist eine Bürgerbeteiligung an der Planung weiterhin möglich. Die Podiumsrunde, die aus der Stadthalle Niebüll übertragen wird, ist im Westküsten-Dialog die erste Großveranstaltung und bei TenneT überhaupt. Beim Übertragungsnetzbetreiber rechnet man mit einer Teilnehmerzahl von 250 Menschen aus der Region. Eine persönliche Teilnahme für interessierte Bürgerinnen und Bürger vor Ort in der Stadthalle Niebüll am 9. Juni ist wegen der Corona-Schutzregelungen nicht möglich.

Die digitale Ergebniskonferenz ist zwar in dieser Größenordnung eine Premiere für den Westküsten-Dialog. Zuvor aber gab es zu Corona-Zeiten allerdings schon erste Informations-Veranstaltungen im digitalen Format. Zum Baustart des vierten Abschnitts von Husum nach Klixbüll beispielsweise hat das Westküsten-Team alle betroffenen Bürgermeister, Gemeinde- und Behördenvertreter zu Webkonferenzen eingeladen. Dabei wurden unter anderem die Baufirma, Baumaßnahmen und ein Bauzeitenplan vorgestellt. Die insgesamt drei Veranstaltungen Anfang Mai stießen auf großes Interesse und eine sehr positive Resonanz.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

2021 (29)

Dezember (1) November (2) Oktober (4) September (3) August (2) Juli (5) Juni (1) Mai (3) April (2) März (2) Januar (4)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Ansprechpartner



Peter Hilffert

Pressereferent - Onshore für Schleswig-Holstein und Niedersachsen