Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Trassenverlauf

Anhand der Karte können Sie den derzeit geplanten Trassenverlauf nachvollziehen


Um die Planung, die Genehmigung und den Bau der Wahle-Mecklar-Leitung überschaubarer zu machen und praktikabel handhaben zu können, wurde sie in vier Abschnitte unterteilt. Die einzelnen Abschnitte werden dabei – von Norden nach Süden – durch die Umspannwerke Wahle, Lamspringe und Hardegsen, die niedersächsisch-hessische Landesgrenze sowie durch das Umspannwerk Mecklar begrenzt. Das bedeutet:

Abschnitt A – der nördlichste Abschnitt vom Umspannwerk Wahle (Regionalversorgung Peine / Braunschweig) bis zum Umspannwerk Lamspringe ist im Gesetz als Erdkabelpilotabschnitt genannt und insgesamt 56 Kilometer lang. Er ist überwiegend als Freileitung geplant, wird mit knapp 13 Kilometern die längste Erdkabelteststrecke Deutschlands für Wechselstrom im Höchstspannungsbereich aufweisen.

Der Bau der Leitung im Abschnitt A wird voraussichtlich im Herbst 2019 mit den Arbeiten am Erdkabelabschnitt beginnen.

Die Eckdaten zum Abschnitt auf einen Blick:

  • Planfeststellungsbeschluss: 31. Mai 2019

  • Baubeginn Freileitung: voraussichtlich April 2020

  • Mitnahmelänge von Leitungen: 4,45 Kilometer

  • Rückbau von Leitungen: 5 Kilometer

  • Anzahl der Kabelübergangsanlagen:

  • Anzahl der Masten: 111 Masten

  • Durchschnittliche Masthöhe: 64 Meter

Abschnitt B – knapp 50 Kilometer lang – führt vom Umspannwerk Lamspringe bis zum Umspannwerk Hardegsen. Von hier aus werden die Regionen Einbeck und Northeim versorgt. Der Abschnitt ist als Freileitung geplant. Besonderheit: Das Pumpspeicherkraftwerk Erzhausen soll mit einem Erdkabel angebunden werden. Das schwarzstartfähige Kraftwerk ist besonders nach einem Stromausfall von strategischer Bedeutung.

Die Eckdaten zum Abschnitt auf einen Blick:  

  • Planfeststellungsbeschluss: 28.11.2017

  • Baubeginn: März 2018

  • Länge des Erdkabelabschnitts zur Anbindung des Pumpspeicherkraftwerks Erzhausen: 1,95 Kilometer

  • Mitnahme der 110-kV-Bahnstromleitung: ca. 8 km 

  • Rückbau von Leitungen: ca. 34 km

  • Anzahl der Masten: 127 Masten

  • Durchschnittliche Masthöhe: 41 - 76.5 Meter


Abschnitt C – vom Umspannwerk Hardegsen an Göttingen vorbei bis zur niedersächsisch-hessischen Landesgrenze. Auf dem knapp 48 Kilometer langen Abschnitt befindet sich die zweite rund fünf Kilometer lange Erdkabelteststrecke.

Die Eckdaten zum Abschnitt auf einen Blick:

  • Länge des Abschnitts: ca. 48 Kilometer

  • Länge des Kabelabschnitts: ca. 5,5 Kilometer

  • Anzahl der Kabelübergangsanlagen: 2 („Hetjershausen“ und „Olenhusen“)

  • Anzahl der neuen Masten: 141

  • Anzahl der Masten, die zurückgebaut werden: 254


Abschnitt D startet an der niedersächsisch-hessischen Landesgrenze und führt zum Umspannwerk Mecklar. Der gut 65 Kilometer lange Abschnitt wird als Freileitung gebaut.

Die Eckdaten zum Abschnitt auf einen Blick:

  • Länge des Abschnitts: ca. 65 Kilometer

  • Anzahl der Masten: 176

  • Anzahl Masten: 180 (Wahle-Mecklar) + 4 (Borken-Mecklar) + 3 (DB-Energie)

 

 

Karte zum Download