Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Kartenarchiv SuedOstLink

In diesem Archiv erhalten Sie einen Überblick über die älteren Planungsstände in den beiden Abschnitt C und D

Kartenmaterial nach Erhalt des Untersuchungsrahmens (§7(4) NABEG)

mit kleinräumigen Veränderungen des Korridornetzes (Stand November und Februar 2017)
Gesamtkarte Abschnitt C (21 MB, pdf, 15.11.2017)

Die Karte stellt das Korridornetz von Abschnitt C dar. Korridoränderungen, die sich durch die Festlegung nach § 7 (4) ergeben haben, sind in Violett und Blau gekennzeichnet.

Gesamtkarte Abschnitt C Download Download
Gesamtkarte Abschnitt D (25 MB, pdf, 08.02.2018)

Die Karte stellt das Korridornetz von Abschnitt D dar. Korridoränderungen, die sich durch die Festlegung nach § 7(4) ergeben haben, sind in Violett und Blau gekennzeichnet.

Gesamtkarte Abschnitt D Download Download

Kartenmaterial zum Antrag auf Bundesfachplanung (§6 NABEG)

Das eingereichte Korridornetz Bayern

Die topografische Karte zeigt das Erdkabel-Korridor-Netz für ganz Bayern wie es bei der Bundesnetzagentur im Rahmen des § 6 Antrags auf Bundesfachplanung eingereicht wurde. Es stellt das veränderte Erdkabel-Korridor-Netz nach Berücksichtigung aller Hinweise aus der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung und nach Bewertung der einzelnen Korridorsegmente dar. Die Karte zeigt somit das Antragsnetz – den Vorschlagskorridor und alle ernsthaft in Betracht kommenden Alternativen, wie sie nun der BNetzA vorliegen.

Karte zum Download

Änderungen des Korridornetzes durch die frühe Öffentlichkeitsbeteiligung

Auf der Karte sind die Bereiche dargestellt, die TenneT auf Grundlage der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung angepasst hat.

Karte zum Download

Vergleichsergebniskarte

Die Karte stellt die Ergebnisse der vorgezogenen kleinräumigen Korridorsegmentvergleiche sowie der großräumigeren Strangvergleiche von Wolmirstedt bis Isar dar. Die grün dargestellten Linien wurden beim Vergleich und der anschließenden Bewertung gegenüber den anderen Korridoren präferiert.

Karte zum Download
Vergleichstabelle mit den Bewertungskriterien (790 KB, pdf, 08.03.2017)

Die Tabelle beinhaltet alle Kriterien, die wir dem Vergleich und der anschließenden Bewertung zu Grunde legen. Bündelungsmöglichkeiten, Raumwiderstände sowie Hindernisse werden hier im Detail dargestellt.

Vergleichstabelle mit den Bewertungskriterien Download Download

Kartenmaterial vor dem Antrag auf Bundesfachplanung zur frühen Öffentlichkeitsbeteiligung (§6 NABEG) (Oktober 2016)

Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung vor Verfahrensbeginn

Erdkabel-Korridor-Netz

Maßstab 1:200.000   

Die topografische Karte zeigt das im Herbst 2016 entwickelte Erdkabel-Korridor-Netz für ganz Bayern. Dieses Netz wurde ab September 2016 mit der Öffentlichkeit diskutiert und Hinweise zu den Vorschlägen entgegen genommen.Zur räumlichen Orientierung ist das Netz in sogenannte Erdkabel-Korridorsegmente aufgeteilt, die die einzelnen Korridorabschnitte zwischen zwei Schnittstellen beziffern. Dargestellt durch die grauen Linien sind erste Vorschläge möglicher Erdkabel-Korridor-Verläufe, die jeweils 1.000 Meter breit sind, innerhalb derer zukünftig die Erdkabelleitung verlaufen könnte. Zusätzlich zeigt die Karte zur Orientierung die Varianten des Ostbayernrings aus dem Raumordnungsverfahren.

Karte zum Download

Der strukturierte Untersuchungsraum

Maßstab 1:400.000 / Stand 29.09.2016

Wie finden wir den bestmöglichen Trassenverlauf für SuedOstLink? Die Karte stellt das erste Ergebnis der Analyse der Gutachter dar, den strukturierten Untersuchungsraum. Basierend auf der vorangegangenen Analyse eignet sich dieser Raum für die nun folgende Suche nach möglichen Erdkabel-Korridoren. In diesem Raum werden im nächsten Schritt verschiedene Alternativen für Erdkabel-Korridore entwickelt.    

BLAUE LINIE: Sie kennzeichnet die fachplanerische Abgrenzung des strukturierten Untersuchungsraums. Dazu wurde neben dem Ergebnis der GIS-gestützten Widerstands-Entfernungs-Analyse auch eine Einzelfallprüfung der am Rand liegenden Flächen mit sehr hohem Raumwiderstand (RWK I* und RWK I) durchgeführt. Zudem wurde untersucht, ob sich großräumige Bündelungsoptionen aufdrängen, die ggf. zu einer Verschiebung der Grenzen des strukturierten Untersuchungsraums führen. In Bereichen, in denen sich ein erhöhter technischer Aufwand abzeichnet (insbesondere bei der Querung großer Fließgewässer), wurde geprüft, ob ausreichend Querungsstellen möglich sind. Im Bereich der Donau kam es so beispielsweise zu einer deutlichen Aufweitung des strukturierten Untersuchungsraums.

Karte zum Download