Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

SuedOstLink - Projektnews

Willkommen bei unseren Projektnews zum SuedOstLink. Hier finden Sie aktuelle Beiträge zur Begleitung der Planung des Projektes, Einblicke in technische Details und Planungsschritte. Für einen weiterführenden Blick hinter die Kulissen abonnieren Sie gerne unser Projektmagazin.

Unter höchster Spannung: Die kunststoffisolierten Erdkabel für SuedOstLink

Avatar of Benjamin MignonBenjamin Mignon - 12. Juni 2020 - Technik

In Bayern wird das Projekt SuedOstLink durchgehend als Erdkabel realisiert. Für die Übertragung einer Leistung von 2 Gigawatt (2 GW) wird besonders leitfähiges Material benötigt, das zugleich hohe Ansprüche an die Temperatur-Beständigkeit, die Zugfestigkeit und die Flexibilität bei der Verlegung erfüllt. Nach einer rund zweijährigen Ausschreibungsphase konnte der weltweit größte Kabelhersteller, die Firma Prysmian PowerLink aus Mailand, mit der Produktion und der Verlegung der Erdkabel beauftragt werden.

Bei den Erdkabeln für SuedOstLink in Bayern wird das neuartige Isoliermaterial HPTE (High Performance Thermoplastic Elastomer) zum Einsatz kommen. Im Gegensatz zu den bisher verwendeten Isoliermaterialien ist es recyclebar und hat eine deutlich kürzere Produktionszeit. Da bei SuedOstLink pro Leitungssystem eine Leistung von 2 GW übertragen werden soll, wird bei den Erdkabeln das Leitermaterial Kupfer verwendet. Im Gegensatz zu Aluminium, das bei herkömmlichen 325-kV-Erdkabeln eingesetzt wird, hat Kupfer eine deutlich bessere Leitfähigkeit.

Das umfangreiche Ausschreibungsverfahren für die SuedOstLink-Erdkabel hatte bereits im Jahr 2018 begonnen. Alle Bieter mussten die Qualität ihrer Kabel in einem aufwändigen Präqualifizierungstest nachweisen. Der Test simulierte innerhalb von zwölf Monaten die Betriebsbelastung der vorgesehenen gesamten Nutzungszeit von rund 40 Jahren.

Prysmian PowerLink wird Mitte 2021 mit der Produktion der Kabel beginnen. Die Verlegung ist ab dem Frühjahr 2022 geplant, sofern die Bundesnetzagentur zu diesem Zeitpunkt den Planfeststellungsbeschluss erteilt hat. Das Unternehmen ist auch für die Montage der Verbindungsmuffen und der Endverschlüsse sowie die abschließende Hochspannungsprüfung des Kabelsystems verantwortlich.

Weltweit werden die innovativen, kunststoffisolierten 525-kV-Erdkabel beim Projekt SuedOstLink zum ersten Mal genutzt. So setzen wir Maßstäbe bei der Technik und der Reduzierung der Umweltbelastungen.  

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

2020 (19)

Dezember (1) November (1) Oktober (3) September (2) August (1) Juli (2) Juni (1) Mai (3) April (1) März (1) Februar (3)

Autoren

  • Benjamin Mignon
  • und weitere

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog SuedOstLink: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner