Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

SuedOstLink - Projektnews

Willkommen bei unseren Projektnews zum SuedOstLink. Hier finden Sie aktuelle Beiträge zur Begleitung der Planung des Projektes, Einblicke in technische Details und Planungsschritte. Für einen weiterführenden Blick hinter die Kulissen abonnieren Sie gerne unser Projektmagazin.

Komplexe Unterbohrungen im Projekt SuedOstLink - Nachgefragt beim Team „Technische Planung“

Avatar of Benjamin MignonBenjamin Mignon - 05. Mai 2020 - Technik

Wie diese geschlossenen Querungen ablaufen und was wir dabei beachten, erklären die technischen Planer André Seyrich und Timo Gerlich.

Welche Arten der geschlossenen Querung gibt es? Wovon ist abhängig, welches Verfahren zum Einsatz kommt?

Es gibt diverse Querungsmethoden, wie das Bohrpressverfahren, das Microtunneling oder das bei TenneT favorisierte Horizontal-Spühlbohrverfahren, auch HDD-Verfahren (englisch „Horizontal Directional Drilling“) genannt. Welches Verfahren wir anwenden hängt vorwiegend von der Bodenbeschaffenheit ab, aber natürlich auch von der Länge der zu unterbohrenden Strecke. Bohrpressverfahren sind beispielsweise bei kurzen Strecken in einem lockeren Boden möglich, während HDD-Bohrungen bevorzugt für längere Strecken und im festen Gestein durchgeführt werden. Microtunneling kommt im Allgemeinen eher bei sehr langen Strecken und bei sehr komplizierten geologischen Verhältnissen zum Einsatz.

Welche Unterbohrungen werden technisch besonders anspruchsvoll sein?

Die Querung von Bahnstrecken wird eine Herausforderung, weil die Deutsche Bahn besondere Anforderungen an unsere Pläne stellt. Auch die Querungen von Flüssen wie Eger, Naab und Regen werden detaillierter untersucht. Die sicherlich längste Querung des SuedOstLink wird die Kreuzung der Donau sein.

Wird im Vorfeld einer Unterbohrung die Bodenbeschaffenheit untersucht?

Ja, genau! Das ist der Hauptgrund für unsere Erkundungsbohrungen. Zusätzlich zu den Erkenntnissen über die Bodenbeschaffenheit können wir auch schon Informationen für den Bodenschutz und zu archäologischen Fundstätten gewinnen. Die Erkundungsbohrungen im Bereich der Donauquerung führen wir sogar von schwimmenden Plattformen aus durch.

Was passiert genau bei den Erkundungsbohrungen?

Bei den Untersuchungen an Querungsstellen nehmen wir eine nach Norm vorgegebene Anzahl an Bohrungen mit einem Durchmesser von rund 220 Millimetern bis auf eine Tiefe von durchschnittlich zehn Metern vor. Die Schichtaufnahme der Bohrungen verrät erste wertvolle Informationen über den Horizont- und den Schichtverlauf innerhalb der Untersuchungsfläche. Die Ergebnisse helfen uns beispielsweise dabei, die Wärmeleitfähigkeit des Untergrundes festzustellen.

Wie werden Eigentümer und Pächter über Untersuchungen auf ihren Grundstücken informiert? Können sie TenneT bereits vorab Hinweise zu den Gegebenheiten vor Ort zukommen lassen?

Wir informieren die Eigentümer individuell per Post. Sie können dann Hinweise zu ihren Grundstücken und eventuellen Pächtern geben. Die uns genannten Pächter informieren wir dann nochmals persönlich. Zusätzlich werden Eigentümer, Pächter und Nutzungsberechtigte über Bekanntmachungen in Amtsblättern oder über Aushänge in den jeweiligen Gemeinden informiert. Im letzten Schritt versendet unser beauftragtes Ingenieurbüro spätestens 14 Tage vor dem Durchführungstermin ein weiteres Anschreiben an die Eigentümer, um bei Bedarf Vor-Ort-Termine auszumachen.

Weitere Informationen zu den Baugrunduntersuchungen finden Sie hier.

text

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

2020 (19)

Dezember (1) November (1) Oktober (3) September (2) August (1) Juli (2) Juni (1) Mai (3) April (1) März (1) Februar (3)

Autoren

  • Benjamin Mignon
  • und weitere

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog SuedOstLink: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner