Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

SuedOstLink - Projektnews

Willkommen bei unseren Projektnews zum SuedOstLink. Hier finden Sie aktuelle Beiträge zur Begleitung der Planung des Projektes, Einblicke in technische Details und Planungsschritte. Für einen weiterführenden Blick hinter die Kulissen abonnieren Sie gerne unser Projektmagazin.

Man muss viele Frösche küssen… oder besser nicht?

Avatar of Benjamin MignonBenjamin Mignon - 27. März 2020 - Umwelt

Bei Kartierung zu SuedOstLink auf Tuchfühlung mit Frosch und Unke

 

Mit den ersten warmen Frühlingstagen begeben sie sich auf eine häufig kilometerlange Wanderschaft: Amphibien wie Frösche und Unken erwachen aus ihrer Winterstarre und suchen den Weg zu jenen Tümpeln und Weihern, in denen sie selbst aufgewachsen sind. Das ist eine hervorragende Gelegenheit, die Tiere genauer zu beobachten!

Für Hand- und Kescherfänge betreten und befahren unsere Kartierer insbesondere landwirtschaftliche und öffentliche Wege und verzeichnen ihre Beobachtungen in einer so genannten Datenkarte. Die Informationen helfen im Laufe der weiteren Planungen dabei, das Vorkommen der verschiedenen Amphibienarten hinsichtlich seiner Bedeutung für den Naturhaushalt und den Artenschutz zu bewerten.

Der Moorfrosch (Rana arvalis) etwa ist in Bayern nur noch vereinzelt anzutreffen und stark gefährdet. Dennoch sorgen die männlichen Vertreter während der Paarungszeit für ein besonderes Naturschauspiel: ihr sonst erdfarbener Rücken färbt sich blau oder violett. In der Nacht oder bei Regenwetter sammeln sich hunderte der Männchen in den Laichgewässern und versuchen mit gurgelnden und glucksenden Lauten, auf sich aufmerksam zu machen. Moorfrösche sind vor allem in Gebieten mit hohem Grundwasserstand, z.B. in Nass- und Feuchtwiesen zu finden.

Mit weit niedrigeren Wasserständen kommt die Gelbbauchunke (Bombina variegata)zurecht. Sie ist u.a. in Kies-, Sand- oder Tongruben, in Steinbrüchen oder auf Truppenübungsplätzen und im Wald zu finden. Dabei kann sie sogar kleinste Gewässer wie wassergefüllten Fahrspuren nutzen. Die Tiere, die bis zu 15 Jahre alt werden können, sind mit ihrer braunfleckigen Färbung am Rücken in schlammigen Tümpeln perfekt getarnt. Die Bauchseite hingegen ist von einem auffälligen, schwarz-gelben Fleckenmuster überzogen. Das Muster ist dabei individuell verschieden, wie der menschliche Fingerabdruck. Die Signalfarbe soll, in Kombination mit einem giftigen Hautsekret, Fressfeinde abschrecken. Daher gilt für unsere Kartierer: Bitte Abstand halten!

Eine ähnliche Strategie verfolgt auch die Knoblauchkröte (Pelobates fuscus). Fühlt sie sich bedroht, gräbt sie sich ein oder bläht sich auf und gibt ein nach Knoblauch und verbranntem Schwefel stinkendes Sekret ab. Gelegentlich versucht sie auch, Gefahren durch Sprünge mit geöffnetem Maul auf den Angreifer oder Stöße und Bisse in Verbindung mit lauten Rufen abzuwehren. Das nachtaktive Tier ist in trockenen Lebensräumen wie Sandgruben und Heiden, aber auch extensiv genutzten Äckern und lichten Kiefernwäldern zu finden.

Der Trassenkorridor von SuedOstLink bietet diesen und vielen weiteren Amphibienarten einen geeigneten Lebensraum. Mit den Kartierungsmaßnahmen vor Ort können wir die Lebens- und Naturräume systematisch erfassen und die Datengrundlage für unsere weiteren Planungen stetig erweitern, um die Tiere auch während der Bauphase bestmöglich zu schützen.

 

Die Bildrechte liegen bei Matthias Herold.

 

 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

2020 (19)

Dezember (1) November (1) Oktober (3) September (2) August (1) Juli (2) Juni (1) Mai (3) April (1) März (1) Februar (3)

Autoren

  • Benjamin Mignon
  • und weitere

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog SuedOstLink: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner