Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

SuedOstLink - Projektnews

Willkommen bei unseren Projektnews zum SuedOstLink. Hier finden Sie aktuelle Beiträge zur Begleitung der Planung des Projektes, Einblicke in technische Details und Planungsschritte. Für einen weiterführenden Blick hinter die Kulissen abonnieren Sie gerne unser Projektmagazin.

Naturschauspiel im Herbst – Wo Zugvögel Pause machen

Avatar of Torsten GramppTorsten Grampp - 20. August 2019 - Umwelt

Jedes Jahr im Herbst sind sie zu Tausenden zu sehen: Zugvögel rasten entlang des zukünf-tigen SuedOstLink und füllen hier ihre Energiereserven für den Flug zu ihren Winterquartieren auf. Für die Planung des SuedOstLink beobachten wir das Verhalten der Tiere genau.

Viele Vogelarten legen auf ihrer Route sehr weite Strecken zurück. Weißstörche, die ihre Brutstätten in den Landkreisen Wunsiedel, Tirschenreuth und Neustadt an der Waldnaab errichtet haben, überwintern zum Beispiel in den deutlich wärmeren Regionen Afrikas.

Doch nicht alle Vogelarten zieht es gleichermaßen gen Süden. Manche Arten, wie beispiels-weise Stare, verbringen inzwischen die Wintermonate vorrangig in England. Gänse und Enten dagegen bewegen sich in Abhängigkeit der Schneefallgrenze von Ost nach West. Sei-denschwänze verlassen ihr Siedlungsgebiet in der sibirischen Taiga nur bei Futtermangel und ziehen dann in Richtung Westeuropa.

Viele Vogelarten folgen bei ihrer Reise einer Art innerem Kompass, der ihnen sowohl den Zeitpunkt des Losfliegens als auch meistens die Flugrichtung vorgibt. Häufig folgen sie auch der Führung der Eltern oder orientieren sich, wie das Rotkehlchen, am Winkel des Magnet-feldes der Erdkrümmung. Manche Arten folgen sehr konkreten Wanderkorridoren, wie Gänse und Weißstörche, manche fliegen einzeln und über das gesamte Land verteilt nach Süden, wie das Rotkehlchen.

Besonders viele Rastvögel sind im Regental in der Oberpfalz, im Vogelschutzgebiet Isar in Niederbayern und entlang von Naab und Donau zu beobachten. An den großen Fließgewäs-sern finden die Tiere ausreichend Nahrung und Schutz. In Oberfranken befinden sich im Raum des SuedOstLink keine Gebiete, in denen sich Rastvögel häufiger aufhalten. Die Rastvogelgebiete sind damit ungleichmäßig über den Planungsraum des SuedOstLink verteilt.

Welche Vogelarten entlang des SuedOstLink rasten, ermitteln wir mit Hilfe von Kartierungs-maßnahmen, die voraussichtlich im Oktober 2019 beginnen. Es werden Gebiete untersucht, in denen bekannt ist oder für die wir Hinweise erhalten haben, dass sich Rastvögel dort häufiger aufhalten. Unsere zuständigen Kartiererinnen und Kartierer wählen verschiedene Punkte aus, von denen sie einen möglichst guten Überblick über das gesamte Rastgebiet haben. Insgesamt zwölf Mal im Jahr, bis in den späten Frühling hinein, werden die Vögel von dort aus für je eine halbe Stunde beobachtet und ihr Vorkommen dokumentiert. So können wir auch bestimmen, welche Rastgebiete bei der weiteren Planung und dem Bau des SuedOstLink besonderes berücksichtigt werden müssen.

Rastvögel nutzen die Gebiete entlang des SuedOstLink, um sich für die kalte Jahreszeit zu stärken. Jedes zusätzliche Auffliegen bedeutet für sie daher den Verlust wichtiger Energie. Mit verschiedenen Maßnahmen werden wir uns deshalb dafür einsetzen, die Störung der Tiere beim Bau des SuedOstLink so gering wie möglich zu halten, zum Beispiel durch die Reduzierung von Schall- und Lichtemmission und die Beschränkung von Bauzeiten in Gebie-ten, die für die Rastvögel bedeutsam sind.

Auskunft hierzu gab unser Fachexperte für Ornithologie, Matthias Herold.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

2020 (19)

Dezember (1) November (1) Oktober (3) September (2) August (1) Juli (2) Juni (1) Mai (3) April (1) März (1) Februar (3)

Autoren

  • Benjamin Mignon
  • und weitere

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog SuedOstLink: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner