Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

SuedOstLink

HGÜ-Verbindung zwischen Sachsen-Anhalt und Bayern

Bis 2050 versorgen fast ausschließlich Erneuerbare Energien Deutschland mit Strom – das ist erklärtes Ziel der Bundesregierung. Auf dem Weg dorthin wird sich die Energieversorgung im ganzen Land verändern: Während im Süden große konventionelle Kraftwerke abgeschaltet werden, wird in Nord- und Ostdeutschland die Windenergie stark ausgebaut. Die Anforderungen an unsere Stromnetze steigen stetig. 

Die ambitionierten Ziele gemeinsam zu erreichen gelingt nur, wenn die Stromnetze zügig und bedarfsgerecht ausgebaut werden. Und: wenn die Umgestaltung von der Bevölkerung getragen wird. 

Als zentrales Netzausbauprojekt für die Energiewende ist SuedOstLink unter der Nummer 5 des Bundesbedarfsplangesetzes (BBPlG) rechtsverbindlich festgeschrieben. Das Projekt SuedOstLink wird gemeinsam von den Übertragungsnetzbetreibern 50Hertz und TenneT geplant und realisiert.  TenneT verantwortet die Planung der Leitung von der bayerischen Landesgrenze bis zum Netzverknüpfungspunkt am Kraftwerk Isar im Raum Landshut. Nach § 3 Bundesbedarfsplangesetz gilt für alle Gleichstromverbindungen wie SuedOstLink ein Vorrang der Erdverkabelung.  SuedOstLink befindet sich derzeit in der Planungsphase – das formelle Genehmigungsverfahren beginnt mit Einreichung des Antrags auf § 6 NABEG durch TenneT bei der Bundesnetzagentur im März 2017. Bereits im Herbst 2016 stellten die Projektpartner 50Hertz und TenneT erste Vorschläge für mögliche Erdkabelkorridorevor und diskutierten diese mit der Öffentlichkeit.

Der Netzausbau in Bayern

Download

Verlässlich Strom für Bayern (1,020 KB, pdf, 29.07.2016)

Factsheet SuedOstLink

Verlässlich Strom für Bayern Download Download
Planungsbegleitendes Forum SuedOstLink (2 MB, pdf, 10.08.2016)

Das planungsbegleitende Forum SuedOstLink fand vom 11. – 25. Juli 2016 statt.

Planungsbegleitendes Forum SuedOstLink Download Download
Planungsbegleitendes Forum - Dokumentation der Hinweise (17 MB, pdf, 24.11.2016)

Das zweite planungsbegleitende Forum SuedOstLink fand vom 30. September – 7. Oktober 2016 statt. Alle Hinweise wurden dokumentiert und werden derzeit geprüft.

Planungsbegleitendes Forum - Dokumentation der Hinweise Download Download
Planungsbegleitendes Forum SuedOstLink III (8 MB, pdf, 28.03.2017)

Präsentation

Planungsbegleitendes Forum SuedOstLink III Download Download

Kontakt

Carolin Kürth

Bürgerreferentin

+49 (0)921 50740-4368