Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Baugrundhauptuntersuchungen ElbX

Der Weg des Windstroms unter der Elbe

Bei der Suche nach dem optimalen Verlauf von SuedLink werden Querungen anderer Infrastrukturen, wie Straßen, Schienen, Gewässer oder naturschutzfachlich sensible Bereiche mit in die Planung einbezogen. An der Elbe ist aufgrund der Breite des Flusses eine Unterquerung mittels eines Tunnels in Tübbingbauweise vorgesehen. TenneT hat für die Umsetzung dieses Projekts  die „Planungsgemeinschaft ElbX“, ein Zusammenschluss der Ingenieurbüros WTM Engineers GmbH und BabEng GmbH,  beauftragt.

Die Querung der Elbe bei Wewelsfleth und Freiburg/Wischhafen ist Bestandteil des Vorschlagskorridors, den TenneT und TransnetBW mit den Unterlagen nach §8 Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) im ersten Quartal 2019 bei der Bundesnetzagentur eingereicht haben. Über den genauen Verlauf von SuedLink und die Kreuzungsstelle an der Elbe, entscheiden schließlich nicht TenneT und TransnetBW, sondern die Bundesnetzagentur zum Ende der Bundesfachplanung.

Baugrunduntersuchungen an der Elbe

Damit die Untertunnelung der Elbe bestmöglich geplant werden kann, sind Baugrunduntersuchungen nötig. Ende 2017 haben TenneT und TransnetBW bereits Baugrundvoruntersuchungen an den drei möglichen Querungsstellen Lühesand, Pagensand und Wewelsfleth/Wischhafen abgeschlossen. Neben Sondierungen, um Erkenntnisse über die Lagerungsdichte im Boden zu erlangen, wurden auch Bodenproben entnommen, Grundwassermessstellen eingerichtet und bei Verdacht Kampfmitteluntersuchungen durchgeführt. In unserem Videotagebuch SuedLink bewegt können Sie sich einen Eindruck vom Ablauf der Untersuchungen verschaffen.

Ankündigung von Baugrundhauptuntersuchungen bei Wischhafen und Wewelsfleth

Um die Untersuchungsergebnisse in Vorbereitung auf das Planfeststellungsverfahren weiter zu vertiefen, werden nun Baugrundhauptuntersuchungen bei Wewelsfleth und Wischhafen durchgeführt. Durch die Baugrundhauptuntersuchungen erhoffen wir uns detailliertere Erkenntnisse, um die Planung des Querungsbauwerks weiter voranzubringen. Dazu gehören beispielsweise Informationen für die Berechnung der Tunnellage. Vor den tatsächlichen Sondierarbeiten wird der relevante Bereich auf Kampfmittel untersucht und die Bohr- sowie Drucksondierpunkte werden vermessen.

Mit Hilfe der Bohrungen (bis 50 Meter tief) und Drucksondierungen wird die Beschaffenheit des Untergrunds untersucht. Eine Bohrung wird in der Regel innerhalb von drei Tagen durchgeführt und das entstandene Bohrloch anschließend fachgerecht rückverfüllt. Bei den Drucksondierungen wird ein Messkopf mit kegelförmiger Spitze mit konstanter Geschwindigkeit 20 bis 30 Meter tief in den Boden gedrückt. Anhand verschiedener Messwerte können so weitere Daten über die Beschaffenheit des Untergrunds gesammelt werden. Das Ingenieurbüro für Grundbau „Steinfeld und Partner“ betreut die Baugrundhauptuntersuchungen im Auftrag von TenneT und TransnetBW vor Ort.

Bekanntmachungen, Flurstücke und Zuwegungspläne

Aushang_BGHU_Flurstücksliste_Wischhafen.pdf (183 KB, pdf, 25.07.2019)

Download Download
Aushang_BGHU_Zuwegungsplan_Wischhafen.pdf (805 KB, pdf, 25.07.2019)

Download Download
Bekanntmachung_BGHU_Wischhafen.pdf (196 KB, pdf, 25.07.2019)

Download Download