Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Hoya - Steyerberg

Planfeststellungsabschnitt (PFA) 6 - Planfeststellungsantrag in Vorbereitung

Gemeinden entlang des Planfeststellungsabschnitts
Hoya, Bücken, Warpe, Wietzen, Borstel, Pennigsehl, Steyerberg

Länge und Verlauf des Planfeststellungsabschnitts | 30 km
Die Grenze zwischen Abschnitt 5 und 6 ist der Tonnenweg zwischen Tivoli und Hoya; der Übergang zwischen Abschnitt 6 und 7 befindet sich in Höhe der Kreisstraße K50, die von Sarninghausen nach Düdinghausen verläuft.

Zeitplan

  • Gespräche mit Eigentümern: seit Q1 2018 
  • Antrag Planfeststellungsverfahren: Q3 2020
  • Planfeststellungsbeschluss: Q3 2021 
  • Baubeginn: Q1 2022
  • Inbetriebnahme: Q2 2026

Bekanntmachung von Vermessungsarbeiten zwischen Hoya und Steyerberg

In Vorbereitung auf das Planfeststellungsverfahren im Abschnitt 6 werden in den kommenden Monaten Vorarbeiten durchgeführt. Dazu werden die Geländehöhen an den geplanten Maststandorten des 380-kV-Ersatzneubaus vermessen werden. Bei den Messarbeiten werden die Mitte des geplanten Mastes sowie die Eckstielrichtungen vermessen, damit im weiteren Planungsverlauf die Eckstielaustritte an den Geländeverlauf angepasst werden können.

Die Vermessungsarbeiten werden vom Büro imp GmbH im Auftrag der TenneT TSO GmbH ausgeführt. Sie beginnen voraussichtlich Ende Juli 2019 und können bis Ende 2019 andauern.

Die Objekte werden GPS-gestützt digital vermessen. Um geeignete Vermessungspunkte erreichen zu können, müssen teilweise private Grundstücke gequert werden. Landwirtschaftlich genutzte Flächen werden ausschließlich zu Fuß betreten. Die Berechtigung zur Durchführung solcher Vorarbeiten ergibt sich aus § 44 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG).

Bodenuntersuchungen entlang von öffentlichen Wegen

Zur weiteren technischen Planung des Ersatzneubaus zwischen Hoya und Steyerberg sind Bodenuntersuchungen durchzuführen. Sie sollen eine Orientierung über die zu erwartenden Grundwasserstände sowie über die mechanischen und bodenphysikalischen Bodenverhältnisse entlang des Leitungsverlaufs geben. Die Untersuchungen finden auf öffentlichen Flächen statt, private Grundstücke werden nicht betreten.

Es werden zwei Untersuchungsmaßnahmen durchgeführt, die wir nachfolgend gerne erläutern:

Sondierbohrungen: Zur Feststellung der Bodenschichten und zur Gewinnung von Bodenproben wird mit einem hydraulischen Gerät ein Hohlgestänge in den Boden eingetrieben. Durch das Ziehen des Rohres werden schicht- bzw. abschnittsweise Bodenproben entnommen und bodenmechanisch untersucht.

Rammsondierungen: Für die Erkundung der Lagerungsdichte der Böden wird eine Sonde mittels Fallgewicht bei konstanter Fallhöhe in den Boden getrieben. Die Schlagzahlen dienen als Maß für den Eindringwiderstand und werden für die weitere Planung ausgewertet.

Die Bodenuntersuchungen werden vom Büro ICP Braunschweig GmbH im Auftrag der TenneT TSO GmbH ausgeführt. Sie beginnen voraussichtlich Mitte März 2020 und können bis Mitte April 2020 andauern.

Die Berechtigung zur Durchführung der Baugrunduntersuchungen ergibt sich aus dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG).

Wir bedanken uns vorab für Ihr Verständnis. Für Rückfragen und Mitteilungen ist das Projektbüro in Verden unter der Rufnummer +49 4231 95180-0 Dienstag bis Donnerstag in der Zeit von 9:00 bis 17:00 Uhr oder per E-Mail an stade-landesbergen(at)tennet.eu zu erreichen. 

Planungsstand

Nach Abschluss des Raumordnungsverfahrens (Landesplanerische Feststellung 4. Juni 2018) für den Leitungsabschnitt Dollern bis Landesbergen bereitet TenneT das nächste Genehmigungsverfahren vor. Die im Raumordnungsverfahren festgestellte Trasse wird detailliert technisch geprüft und ausgearbeitet.

Den naturräumlichen und technischen Herausforderungen entsprechend wird TenneT die Planfeststellungsunterlagen abschnittsweise ausarbeiten und beantragen. Zwischen den Umspannwerken wurden dafür je zwei Abschnitte definiert, so dass insgesamt sechs Planfeststellungsabschnitte zwischen Dollern und Landesbergen entstehen.

Sie möchten immer aktuell über den Projektfortschritt informiert sein? Dann melden Sie sich gerne hier für unseren Newsletter an

Raumordnungsverfahren

Weiterlesen

Übersicht Planfeststellungsabschnitte

Weiterlesen