Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT presents Hub and Spoke concept for large scale wind energy on the North Sea.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 24.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog - Ostküstenleitung

Willkommen auf unserem Blog zur Ostküstenleitung. Wir laden Sie ein, unser Projekt und unsere Mitarbeiter kennenzulernen.

Genehmigungs- und Beteiligungsverfahren für den 1. Abschnitt der 380-kV-Ostküstenleitung gestartet

Avatar of Peter HelmsPeter Helms - 18. Dezember 2020 -

Im Juni 2020 reichte die TenneT TSO GmbH den Antrag auf Planfeststellung der 380-kV-Ostküstenleitung für den Abschnitt Kreis Segeberg – Raum Lübeck beim zuständigen Amt für Planfeststellung Energie (AfPE) in Kiel ein. Damit begann das formelle Planfeststellungsverfahren für diesen Projektabschnitt. Die Planfeststellungsunterlagen für den ersten Abschnitt der 380-kV-Ostküstenleitung werden im Januar 2021 für die Öffentlichkeit ausgelegt. Im Folgenden sind die wichtigsten Informationen über das Planfeststellungsverfahren, die Offenlage der Planfeststellungsunterlagen und das Einreichen von Einwendungen zusammengestellt. 

Das Planfeststellungsverfahren

Das Planfeststellungsverfahren ist ein Genehmigungsverfahren für Infrastrukturvorhaben, durch die private und öffentliche Interessen berührt werden. Dazu zählen auch Höchstspannungsleitungen. Inhalt des Verfahrens ist die Prüfung und Abwägung aller Belange durch das zuständige Amt für Planfeststellung, das schließlich im sogenannten Planfeststellungsbeschluss über die Genehmigung eines Vorhabens entscheidet.

Die Offenlage

Nachdem das AfPE die von TenneT eingereichten Planfeststellungsunterlagen auf Vollständigkeit geprüft hat, werden die Unterlagen vom AfPE für den Zeitraum von vier Wochen ausgelegt. Die Auslegung erfolgt online sowie in den Kreisen und Gemeinden entlang der Trasse. Dort können die Unterlagen in den zuständigen Ämtern durch Privatpersonen und Träger öffentlicher Belange (TöB) eingesehen werden:

Virtueller Infomarkt

Normalerweise veranstaltet TenneT parallel zur Offenlage verschiedene Infomärkte. Hier informieren wir Bürgerinnen und Bürger über unsere Planungen und helfen bei der Einsicht in die umfangreichen Planfeststellungsunterlagen. Leider ist dies in dieser Form aufgrund von Covid-19 momentan nicht möglich. Dafür haben wir ein digitales Format entwickelt, unseren virtuellen Infomarkt. Dort finden Sie die Planfeststellungsunterlagen sowie viele aufbereitete Informationen rund um die 380-kV-Ostküstenleitung. 

Auf unserem virtuellen Infomarkt haben Sie zudem die Möglichkeit, Telefon- oder Videokonferenztermine mit uns zu vereinbaren, um weitere Fragen mit dem Projektteam zu besprechen.

Zeitraum der Offenlage: 04.01.2021 – 03.02.2021

Innerhalb des Zeitraums vom 4.1.2021 bis zum 3.2.2021 werden die Planfeststellungsunterlagen auf der Website der Landesregierung veröffentlicht. Außerdem liegen sie in verschieden Auslegestellen entlang der Trasse in Papierform aus. 

Frist für schriftliche Einwendungen: 03.03.2021

Privatpersonen und TöB können sich am formellen Verfahren in Form von schriftlichen Einwendungen beteiligen.

 Die Einwendungen müssen dabei stets bei der Genehmigungsbehörde (AfPE) oder den auslegenden Stellen eingereicht werden –(bitte beachten: die Einwendungen dürfen nicht bei der TenneT eingereicht werden). Mithilfe von internen und externen Experten wird jede Einwendung fachlich und rechtlich durch TenneT geprüft und beantwortet. Die Antworten erhält das AfPE im Anschluss zur Prüfung und Vorbereitung der Erörterungstermine. Der Vorhabenträger nimmt auf diesem Wege zu allen Einwendungen gegenüber der Behörde schriftlich Stellung.

Die Erörterungstermine

Alle Privatpersonen und TöB, die sich mithilfe von schriftlichen Einwendungen beteiligt haben, sowie TenneT als Vorhabenträgerin werden vom AfPE zu Erörterungsterminen geladen, sofern die Einwendungen eine Erörterung erforderlich machen. Hier sollen strittige Belange gemeinsam mündlich besprochen werden. So soll eine für alle Seiten tragbare Lösung gefunden werden, die den Ansprüchen der Abwägung und des rechtlichen Rahmens der Genehmigungsfähigkeit genügt.

Auf dieser Grundlage wird das AfPE alle öffentlichen und privaten Belange sorgfältig prüfen, gegeneinander abwägen und widersprechende Interessen nach Möglichkeit ausgleichen. Sofern dann die vorgelegte Planung angepasst werden muss, werden Änderungen von TenneT mithilfe einer Planänderung in das Verfahren eingebracht.

Der Planfeststellungsbeschluss

Nach einer umfassenden Prüfung der Einwendungen und Erwiderungen sowie möglicher Änderungen an der Planung erlässt das AfPE den Planfeststellungsbeschluss. Mit dem Planfeststellungsbeschluss ist das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen und es liegt damit die Genehmigung zum Bau vor. Da das Planfeststellungsverfahren Konzentrationswirkung entfaltet, sind keine weiteren öffentlich-rechtlichen Genehmigungen erforderlich. Das Projekt 380-kV-Ostküstenleitung kann nun in die nächste Phase, die Bauphase, eintreten.


Sie haben noch Fragen und Anmerkungen?

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und Hinweise zum Planfeststellungverfahren im Abschnitt Kreis Segeberg – Raum Lübeck zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen telefonischen digitalen Termin unter 0431 78028155 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an ostkuestenleitung@tennet.eu

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

Autoren

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostküstenleitung: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Ansprechpartner



Kommunikationsteam der Ostküstenleitung