Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Trassenverlauf

Trassenverlauf des Ostbayernrings im Planfeststellungsverfahren

Der Ostbayernring

Der Ersatzneubau des Ostbayernrings erstreckt sich auf einer Länge von circa 185 Kilometern durch den Nordosten Bayerns. Dabei trägt der neue Ostbayernring, anders als die Bestandstrasse zwei 380-Kilovolt-Systeme statt einem 380- und einem 220-Kilovolt-System. Der neue Ostbayernring ist als Projekt in vier Planungsabschnitte und Planfeststellungsverfahren unterteilt, die aus planungstechnischen und aus organisatorischen Gründen zeitlich und genehmigungsrechtlich entflochten sind.

Überblick

Abschnitt C (Redwitz - Mechlenreuth)

Der nördlichste Abschnitt des Ostbayernrings beginnt beim Umspannwerk Redwitz und endet im Umspannwerk Mechlenreuth bei Münchberg. Auf einer Länge von ungefähr 51 Kilometern zwischen den beiden Umspannwerken werden für den neuen Ostbayernring 124 Masten errichtet.

Abschnitt BNord & BSüd (Mechlenreuth - Etzenricht)

Der Abschnitt BNord schließt direkt am Umspannwerk in Mechlenreuth an und verläuft durch Oberfranken bis zur Grenze des Regierungsbezirks. Dort endet er. Gleichzeitig beginnt dort aber der Abschnitt BSüd, der komplett durch die Oberpfalz bis zum Umspannwerk in Etzenricht verläuft. Der nördliche Abschnitt kommt auf eine Länge von etwa 37 Kilometer, was 95 Masten entspricht. Der südliche Abschnitt ist etwas länger und kommt mit 132 Masten auf circa 52 Kilometer Länge.

Abschnitt A (Etzenricht - Schwandorf)

Der südlichste Abschnitt des neuen Ostbayernrings ist der Abschnitt A, der im Umspannwerk Etzenricht beginnt und im Umspannwerk Schwandorf endet. Auf einer Länge von 43 Kilometern werden dort 110 Masten verbaut.

Derzeit befinden sich alle vier Abschnitte im Planfeststellungsverfahren. Für die Abschnitte A, BNord & BSüd werden aktuell Planänderungsunterlagen erstellt. Dort finden die Stellungnahmen der vergangenen Öffentlichkeitsbeteiligungen nochmals Eingang. Die Planänderungsunterlagen reicht TenneT nach Fertigstellung bei den jeweiligen Regierungen ein. Diese veröffentlichen die Unterlagen anschließend und führen eine erneute Öffentlichkeitsbeteiligung durch. Im Abschnitt C hat dies im Frühjahr 2021 stattgefunden. Im nächsten Schritt können die Behörden einen Planfeststellungsbeschluss für die einzelnen Planungsabschnitte erlassen. Dieser entspricht der Genehmigung des jeweiligen Teilabschnittes.

Visualisierung des Leitungsverlaufs

Zur einfachen Visualisierung des Leitungsverlaufs haben wir Ihnen hier sogenannte "KML-Dateien" unserer Planung zur Verfügung gestellt. Diese können Sie ganz einfach in den bekannten BayernAtlas ziehen und dann unsere Planungen im Detail betrachten. Dabei können Sie mehrere KML-Dateien gleichzeitig darstellen lassen. Das heißt, dass Sie mehrere Abschnitte oder auch unsere ursprünglich eingereichten Planungsunterlagen und unsere optimierten Planänderungsunterlagen gleichzeitig einblenden können. Am besten gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

1. Speichern sie die notwendigen KML-Dateien lokal auf ihren Computer. Die KML-Dateien befinden sich im Downloadbereich dieser Seite.

2. Öffnen Sie den BayernAtlas über den folgenden Link: https://geoportal.bayern.de/bayernatlas

3. Ziehen Sie nun einfach die lokal abgespeicherte KML-Datei in die Karte des BayernAtlas. Nun dauert es einen Moment. Danach sehen Sie die Planung des neuen Ostbayernrings im BayernAtlas. Fertig! Falls diese Vorgehensweise bei Ihnen nicht funktionieren sollte, folgen Sie bitte den folgenden Schritten.

4. Wählen Sie nun im BayernAtlas links im Hauptmenü den Reiter "Erweiterte Werkzeuge" aus.

5. Im Untermenü wählen Sie nun "KML/GPX Import" aus. Damit können Sie KML-Quellen von ihrem persönlichen Rechner in den BayernAtlas importieren.

6. Jetzt erscheint ein neues Fenster. Wählen Sie hier "Browse" aus. Anschließend wählen Sie die KML-Datei auf ihrem persönlichen Rechner. Schließen Sie den Upload der Datei mit einem Klick auf "KML/GPX laden" ab. Nach wenigen Sekunden (abhängig von Ihrer Internetgeschwindigkeit) sollte die Leitung in der Karte dargestellt werden. Sie können nun frei in der Karte Zoomen und Scrollen.

Downloads

Deckblattunterlagen Abschnitt C (45 MB, kml, 17.05.2021)

(Redwitz - Mechlenreuth)

Download Download
Planungsunterlagen Abschnitt A (16 MB, kml, 17.04.2019)

(Etzenricht - Schwandorf)

Download Download
Planungsunterlagen Abschnitt B (3 MB, kml, 17.04.2019)

(Mechlenreuth - Etzenricht)

Download Download
Planungsunterlagen Abschnitt C (18 MB, kml, 17.04.2019)

(Redwitz - Mechlenreuth)

Download Download