Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Gefiltert nach Kategorie Genehmigungsverfahren Filter zurücksetzen

Online Erörterung ab 14. September 2020

04. September 2020, Ina-Isabelle Haffke - Genehmigungsverfahren

Für den Planungsabschnitt des Ostbayernrings von Mechlenreuth bis Bezirksgrenze Oberfranken/Oberpfalz findet anstelle eines Erörterungstermins eine Online-Konsultation statt. Die Online-Konsultation beginnt am 14.09.2020 und bis 9. Oktober 2020 haben alle Teilnahmeberechtigten die Möglichkeit, sich zu den bereitgestellten Informationen schriftlich zu äußern – klassisch postalisch oder elektronisch per E-Mail.

Online Erörterung ab 14. September 2020

Planänderungen für den Abschnitt Redwitz – Mechlenreuth werden im Herbst beantragt

07. August 2020, Ina-Isabelle Haffke - Genehmigungsverfahren

Für den Planungsabschnitt zwischen Redwitz und Mechlenreuth hat im Januar 2020 der Erörterungstermin der Regierung von Oberfranken in der Stadthalle in Kulmbach stattgefunden. Insbesondere in den Bereichen Münchberg, Schimmendorf bei Mainleus und Lösau bei Kulmbach hat die Regierung von Oberfranken TenneT die Prüfung von weiteren Varianten aufgetragen. Ob, wann und wie Planänderungen im Genehmigungsverfahren erfolgen, lesen Sie hier.

Planänderungen für den Abschnitt Redwitz – Mechlenreuth werden im Herbst beantragt

Online-Konsultation für Ostbayernring von 6. bis 31. Juli 2020

08. Juli 2020, Ina-Isabelle Haffke - Genehmigungsverfahren

Der Erörterungstermin für den Planungsabschnitt Etzenricht – Schwandorf musste aufgrund der COVID-19-Pandemie Ende März 2020 von der Regierung der Oberpfalz abgesagt werden. Zwischenzeitlich trat das neue Plansicherstellungsgesetz in Kraft, welches Planungs- und Genehmigungsverfahren während der COVID-19-Pandemie regelt. An Stelle eines Erörterungstermins sieht das Gesetz sowie die Regierung der Oberpfalz alternativ eine Online-Konsultation vor.

Online-Konsultation für Ostbayernring von 6. bis 31. Juli 2020

Angepasste Leitungsführung im Stadtgebiet Schwandorf

16. April 2020, Ina-Isabelle Haffke - Neues zum Ostbayernring, Genehmigungsverfahren

Im Rahmen des laufenden Planfeststellungsverfahren für den Ostbayernring hat TenneT im Stadtgebiet Schwandorf eine kleinräumige Optimierung zur Leitungseinführung in das Umspannwerk Naab entwickelt. Diese Planungsalternative reicht TenneT voraussichtlich im Laufe dieses Jahres als Deckblattänderung in das Verwaltungsverfahren ein.

Angepasste Leitungsführung im Stadtgebiet Schwandorf

Genehmigung der Leitungseinführung in das Umspannwerk Schwandorf

26. März 2020, Ina-Isabelle Haffke - Genehmigungsverfahren

Derzeit wird das Umspannwerk Schwandorf im Ortsteil Büchelkühn im laufenden Betrieb umgebaut. Dafür müssen sukzessive auch einzelne Maste der ins Umspannwerk führenden Hoch- und Höchstspannungsleitungen angepasst werden. Am 20. Februar 2020 hat die Regierung der Oberpfalz die  Antragsunterlagen von TenneT genehmigt. Die Umbaumaßnahmen an den Leitungen werden entsprechend den Bauabschnitten des Umspannwerks erfolgen, der erste Bauabschnitt wird im Laufe dieses Sommers umgesetzt.

Genehmigung der Leitungseinführung in das Umspannwerk Schwandorf

Erörterungstermin aufgrund der Corona-Krise (COVID-19) abgesagt

24. März 2020, Ina-Isabelle Haffke - Genehmigungsverfahren

Für den Planungsabschnitt des Ostbayernrings zwischen den Umspannwerken Etzenricht und Schwandorf hatte die Regierung der Oberpfalz den Erörterungstermin für den 30. März 2020 angekündigt. Aufgrund des in Bayern ausgerufenen Katastrophenalarms in Zusammenhang mit der Corona-Krise sind Veranstaltungen und Versammlungen landesweit ab dem 17. März bis einschließlich 19. April 2020 untersagt. Daher hat auch die Regierung der Oberpfalz den Erörterungstermin verständlicherweise abgesagt. Wie geht es nun weiter? 

Erörterungstermin aufgrund der Corona-Krise (COVID-19) abgesagt

Erörterungstermin zum Planungsabschnitt Redwitz – Mechlenreuth abgeschlossen

29. Januar 2020, Gunnar Heinitz - Genehmigungsverfahren

Die Freileitung Ostbayernring sichert die Stromversorgung in Oberfranken und der Oberpfalz und transportiert gleichzeitig zunehmend Strom aus erneuerbaren Energien in die Verbrauchszentren Bayerns. Um die Leitung für diese künftige Netzsituation anzupassen ist ein Ersatzneubau notwendig. Das Genehmigungsverfahren hat mit dem Erörterungstermin für den Planungsabschnitt Redwitz – Mechlenreuth einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung erreicht.

Erörterungstermin zum Planungsabschnitt Redwitz – Mechlenreuth abgeschlossen

Planfeststellungsunterlagen ab 6. Mai 2019 einsehbar

23. April 2019, Ina-Isabelle Haffke - Genehmigungsverfahren, Neues zum Ostbayernring

Am 6. Mai 2019 beginnt für den Planungsabschnitt des Ostbayernrings zwischen Bezirksgrenze Oberfranken/Oberpfalz und Etzenricht das Beteiligungsverfahren. Die Unterlagen liegen in allen berührten Kommunen zur öffentlichen Einsichtnahme aus. Parallel informiert das Team Ostbayernring auf Informationsmärkten über den beantragten Leitungsverlauf, das Genehmigungsverfahren und Ihre Beteiligungsmöglichkeiten.

Planfeststellungsunterlagen ab 6. Mai 2019 einsehbar

Beteiligungsverfahren zum Ostbayernring beginnt heute

10. April 2019, Ina-Isabelle Haffke - Genehmigungsverfahren

Die Vollständigkeit der Planfeststellungsunterlagen zum Planungsabschnitt Mechlenreuth – Bezirksgrenze Oberfranken/Oberpfalz hat die Regierung von Oberfranken am 18. März 2019 bestätigt. Nach ortsüblicher Bekanntmachung in allen beteiligten Kommunen liegen die Planfeststellungsunterlagen ab heute in den Rathäusern zur öffentlichen Einsichtnahme aus. Nur in der Stadt Wunsiedel gelten andere Auslegungs- und Beteiligungsfristen. Informieren Sie sich hier über Ihre Beteiligungsmöglichkeiten.

Beteiligungsverfahren zum Ostbayernring beginnt heute

Archiv

2020 (29)

September (2) August (3) Juli (3) Juni (3) Mai (3) April (4) März (4) Februar (4) Januar (3)

2019 (41)

Dezember (3) November (4) Oktober (4) September (4) August (3) Juli (3) Juni (2) Mai (4) April (4) März (5) Februar (3) Januar (2)

2018 (43)

Dezember (2) November (2) Oktober (6) September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner

Ina-Isabelle Haffke

Bürgerreferentin