Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT presents Hub and Spoke concept for large scale wind energy on the North Sea.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 24.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Gefiltert nach Markus Kretzler Filter zurücksetzen

Sperrung der A9: Schutznetz gespannt

13. April 2022, Markus Kretzler - Bau

Eine spezielle Konstruktion überspannt jetzt die Autobahn A9 bei Münchberg. Zur Vorbereitung von Seilzugarbeiten im Abschnitt C zwischen Redwitz und Mechlenreuth wurden vor knapp zwei Wochen zunächst Drahtseile zwischen zwei Schutzgerüsten über die Fahrbahn gespannt. Dafür wurde die A9 für knapp eine halbe Stunde für den Verkehr gesperrt. Im Anschluss wurde wenige Tage später ein Schutznetz über die Autobahn gezogen. Dieses soll sicherstellen, dass der Verkehr während der weiteren Arbeiten ungestört fließen kann.

Sperrung der A9: Schutznetz gespannt

Bauphasen: Vorbereitungen im Vorfeld der Bauarbeiten

11. April 2022, Markus Kretzler - Bau

Im ersten Teil unserer Blogreihe über die Phasen, die der neue Ostbayernring während des Baus durchläuft, haben Sie alles über die Baugrunduntersuchungen erfahren. Im zweiten Teil beleuchten wir die erste „richtige“ Bauphase: Die Bauvorbereitungen. Damit sind alle Tätigkeiten gemeint, die erforderlich sind, um mit dem eigentlichen Bau des neuen Ostbayernrings beginnen zu können. Im Vorfeld der Bauarbeiten ermöglicht unter anderem unser Baulosverantwortlicher Andreas Endres einen reibungslosen und schnellen Ablauf der späteren Bauarbeiten. In diesem zweiten Beitrag unserer mehrteiligen Serie beantwortete er einige Fragen zu seiner Arbeit bei der Bauvorbereitung.

Bauphasen: Vorbereitungen im Vorfeld der Bauarbeiten

Bauphasen: Die Untersuchung des Baugrundes

28. März 2022, Markus Kretzler - Bau

Die Arbeiten am Ostbayernring verlaufen in verschiedenen Bauphasen: Von Baugrunduntersuchungen im Vorfeld der Bauarbeiten über die Montage der Masten bis zum abschließenden Rückbau der Bestandstrasse. In diesen Phasen sind unterschiedliche Personen mit unterschiedlichen Einsatzgebieten auf den schon vorhandenen und zukünftigen Baustellen unterwegs. In einer mehrteiligen Blogreihe wollen wir Sie in den kommenden Wochen über die unterschiedlichen Bauphasen des Ostbayernrings informieren. Wir starten die Serie mit der ersten "Phase". Es handelt sich dabei um Vorarbeiten: Die sogenannten Baugrunduntersuchungen. Bei diesen wird der Boden der Maststandorte genau überprüft, um einen umweltverträglichen Bau der neuen Trasse garantieren zu können. Johannes Reichel, der für die Baugrunduntersuchungen zuständige Teilprojektleiter, hat uns dazu einige Fragen beantwortet.

Bauphasen: Die Untersuchung des Baugrundes

Der Ostbayernring im Bau: Die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

21. März 2022, Markus Kretzler - Bau

Das Thema Sicherheit hat bei TenneT alleroberste Priorität. Wer auf Großbaustellen mit schweren Maschinen und Elektrizität arbeitet, muss hohe Sicherheitsstandards für die eigenen Beschäftigten und alle übrigen Beteiligten sicherstellen. Für die Entwicklung und praktische Umsetzung dieser Standards sorgt der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator, der sogenannte SiGeKo. Beim Ostbayernring übernimmt Andreas Wagner von der Firma Wagner | FIS consulting GmbH & Co diese Aufgabe. In diesem letzten Beitrag unserer dreiteiligen Serie über die baubegleitenden Arbeiten erfahren Sie mehr über seine alltägliche Arbeit.

Der Ostbayernring im Bau: Die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

Der Ostbayernring im Bau: Die Bodenkundliche Baubegleitung

14. März 2022, Markus Kretzler - Bau

Um die Masten des Ostbayernrings sicher im Boden verankern zu können, müssen Rohre und Stahl-träger in den Baugrund eingelassen werden. Damit hierbei keine Umweltschäden entstehen, werden die Bauarbeiten von Expertinnen und Experten für Bodenkunde begleitet. Das Ingenieurbüro IHB GmbH sorgt im Abschnitt zwischen Redwitz und Mechlenreuth dafür, dass die natürlichen Bodenfunktionen beim Bau der Leitung erhalten bleiben. Nachdem wir Ihnen im vorausgegangenen Beitrag die ökologische Baubegleitung vorgestellt haben, geben wir Ihnen hier einen Einblick in die Arbeit der sogenannten Bodenkundlichen Baubegleitung.

Der Ostbayernring im Bau: Die Bodenkundliche Baubegleitung

Weiterer Transformator erreicht das Umspannwerk Schwandorf

08. März 2022, Markus Kretzler - Neues zum Ostbayernring

Das Umspannwerk Schwandorf ist historisch betrachtet, eine der wichtigsten Anlagen im ostbayerischen Stromnetz. Im Zuge des Ersatzneubaus des Ostbayernrings muss naturgemäß auch die Schwandorfer TenneT-Anlage fit für ihre neuen Anforderungen gemacht werden. Insbesondere die zukunftssichere Verbindung der Spannungsebenen von 220 und 380 Kilovolt bleibt eine Schwandorfer Besonderheit für die der sogenannte Verbundkuppeltransformator benötigt wird.

Weiterer Transformator erreicht das Umspannwerk Schwandorf

Der Ostbayernring im Bau: Die ökologische Baubegleitung

15. Februar 2022, Markus Kretzler - Bau

Im Abschnitt zwischen Redwitz und Mechlenreuth wird seit Juni gebaut. Begleitet wird der Bauprozess dabei von zahlreichen Maßnahmen, die sicherstellen, dass ökologische, bodenkundliche und sicher-heitsrelevante Aspekte beachtet werden. In einer Serie von drei Blogbeiträgen stellen wir Ihnen in den kommenden Wochen die sogenannten baubegleitenden Maßnahmen vor. Im Rahmen dieser Maßnah-men sorgen Expertinnen und Experten für den Schutz von Tieren und Natur, für eine bodenschonende Arbeitsweise und für Sicherheit auf den Baustellen. Wir starten die Serie mit diesem Beitrag über die ökologische Baubegleitung. Diese sorgt vor, während und nach den Bauarbeiten für den bestmöglichen Schutz von Flora und Fauna entlang des neuen Ostbayernrings.

Der Ostbayernring im Bau: Die ökologische Baubegleitung

Auslegung der Deckblattunterlagen für den Abschnitt zwischen Etzenricht und Schwandorf

25. Januar 2022, Markus Kretzler - Bau

Seit der Onlinekonsultation im Sommer 2020 hat TenneT alle Stellungnahmen und Einwände zu den vorgelegten Planungen für den Abschnitt zwischen Etzenricht und Schwandorf sorgfältig geprüft. Soweit keine gewichtigen Gründe dagegensprachen, wurden diese in die ursprünglichen Planungen eingearbeitet. Die Planänderungen sind Teil der sogenannten Deckblattunterlagen, die nun ab Ende Januar öffentlich ausgelegt werden. Begleitet wird diese Auslegung von einer erneuten Öffentlichkeitsbeteiligung zu den Planänderungen. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die dazugehörigen Beteiligungsmöglichkeiten und die vorgelegten Planungsänderungen vor.

Auslegung der Deckblattunterlagen für den Abschnitt zwischen Etzenricht und Schwandorf

Archiv

2021 (21)

Dezember (1) November (3) September (2) August (3) Juli (3) Juni (2) April (2) März (1) Februar (2) Januar (2)

2020 (36)

Dezember (2) November (2) Oktober (2) September (3) August (3) Juli (3) Juni (3) Mai (3) April (4) März (4) Februar (4) Januar (3)

2019 (41)

Dezember (3) November (4) Oktober (4) September (4) August (3) Juli (3) Juni (2) Mai (4) April (4) März (5) Februar (3) Januar (2)

2018 (43)

Dezember (2) November (2) Oktober (6) September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner



Markus Kretzler

Referent für Bürgerbeteiligung