Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT presents Hub and Spoke concept for large scale wind energy on the North Sea.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Probemontagen für den Ostbayernring: Die Generalprobe vor der Bauphase

Avatar of Markus KretzlerMarkus Kretzler - 19. April 2021 - Bau

 

Je näher der Baubeginn des Ostbayernrings kommt, desto näher rückt auch der Tag an dem die ersten Masten des neuen Ostbayernrings aufgestellt werden. Um während des Baus des Ersatzneubaus einen optimalen Bauablauf garantieren zu können, finden bereits im Vorfeld sogenannte Probemontagen statt. Was es damit genau auf sich hat, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Doppelt hält besser

Bei solchen Probemontagen werden die späteren Baustellenbedingungen simuliert, unter denen die Masten des Ostbayernrings aufgestellt werden. Nachdem in einem ersten Schritt eine Prüfung der Konstruktionspläne auf Fehler stattfindet, werden in einem zweiten Schritt alle Abläufe bei der tatsächlichen Mastkonstruktion genau unter die Lupe genommen. Dadurch wird sichergestellt, dass mögliche Probleme im Bauablauf bereits im Vorfeld erkannt und behoben werden. Dies stellt einen wichtigen Beitrag zur Risikominimierung bei Freileitungsprojekten dar. Jeder Mast des Ostbayernrings soll in einem einwandfreien Zustand aufgebaut und in Betrieb genommen werden. Die Devise lautet also ganz klar: Lieber einmal zu viel prüfen, als einmal zu wenig!

Probemontage als Generalprobe

Die Masten sind die sichtbaren Säulen des Netzausbaus. Beim Ostbayernring werden aufgrund der Länge der Stromleitung besonders viele Masten verbaut – insgesamt werden es über alle Abschnitte verteilt rund 450 Stück sein. Damit ist der Ostbayernring mit Blick auf die Mastanzahl derzeit das zweitgrößte Freileitungsprojekt von TenneT. Allein im Abschnitt C (Redwitz – Mechlenreuth) werden dabei über 11.000 Tonnen Stahl verbaut. Dies entspricht dem Gewicht von mehr als 1500 ausgewachsenen Elefanten!

Angesichts der Menge an benötigten Masten ist es nicht verwunderlich, dass deren Produktion sorgfältig und verantwortungsvoll vorbereitet sein muss. Zu diesem Zweck werden die verschiedenen Masttypen durch die Lieferanten schon vor der eigentlichen Produktionsphase probemontiert. Jeder Masttyp, der beim Ostbayernring Verwendung findet, wird dabei halbseitig zusammengebaut. Da beiden Seiten eines Mastes zueinander identisch sind, ist dies ausreichend, um die Konstruktion zu überprüfen. Auch Sondermasten, die als Spezialanfertigung für einen bestimmten Standort konstruiert werden, durchlaufen einen solchen Test. Während der Probemontage wird dann jedes Detail genauestens überprüft, von Stücklisten und Abständen bis zu Kleinmaterialien und Bohrlöchern. Die Ergebnisse werden in Form von Berichten protokolliert, an TenneT weitergegeben und verarbeitet.

 

Bildergalerie

Probemontage, Demontage, Endmontage

Nach der Probemontage werden alle Masten wieder zerlegt und später beim Ersatzneubau des Ostbayernring eingesetzt. Selbst fehlerhafte Teile an den probemontierten Masten können ausgebessert und nach dieser Fehlerbehebung sicher und über Jahrzehnte an ihrem letztlichen Bestimmungsort eingesetzt werden.

Die Masten für den Ostbayernring werden von fünf verschiedenen Herstellern produziert. Die Produktion richtet sich exakt nach den Vorgaben von TenneT. Die spätere Auslieferung der Masten erfolgt dann entweder an ein Zwischenlager oder direkt an die jeweiligen Mastbaustellen.

Falls Sie sich für die weiteren Schritte bis zum Bau des neuen Ostbayernring interessieren, finden Sie hier auf unserem Blog regelmäßig Informationen zum aktuellen Projektstand. Wir freuen uns, Sie bald wieder auf unserer Website begrüßen zu dürfen!

Ihr Team Ostbayernring

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Archiv

2021 (19)

November (2) September (2) August (3) Juli (3) Juni (2) April (2) März (1) Februar (2) Januar (2)

2020 (36)

Dezember (2) November (2) Oktober (2) September (3) August (3) Juli (3) Juni (3) Mai (3) April (4) März (4) Februar (4) Januar (3)

2019 (41)

Dezember (3) November (4) Oktober (4) September (4) August (3) Juli (3) Juni (2) Mai (4) April (4) März (5) Februar (3) Januar (2)

2018 (43)

Dezember (2) November (2) Oktober (6) September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner



Markus Kretzler

Referent für Bürgerbeteiligung