Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Ständig unter Strom: Steuern Sie unser Übertragungsnetz!

Avatar of Ina-Isabelle HaffkeIna-Isabelle Haffke - 28. Juli 2020 - Neues aus der Fachwelt und Wissenschaft

Wie Sie in die Rolle eines Stromnetzbetreibers schlüpfen

Unruhig wälze ich mich im Bett hin und her. Draußen ist es eisig kalt und windig. Die Fensterläden schlagen an die Hauswand. Ich stehe auf und schalte den Fernseher an. Die Nachrichtensprecherin berichtet etwas Sonderbares: Die TenneT-Schaltzentrale ist auf der Suche nach „Agentin 0050“ – denn die Netzfrequenz des Höchstspannungsnetzes muss an diesem Wintermorgen unbedingt stabil bei 50 Hz gehalten werden – sonst droht uns ein massiver Stromausfall!

Es klingelt mein Telefon. „Hallo?“, frage ich. Eine Stimme antwortet „Hallo Agentin 0050, hier die TenneT. Wie Sie sicher mitbekommen haben, brauchen wir Sie in unserer Schaltzentrale für die Mission Stromnetz. Wir zählen auf Sie!“ 

„Was?! Hier muss eine Verwechslung vorliegen! Ich bin keine Agentin…“, rufe ich, aber der Anrufer hat bereits aufgelegt. Was zum Himmel ist hier los? Mein Herz schlägt schneller – ich soll also dafür sorgen, dass das Stromnetz stabil bleibt? Und das in unserer Schaltzentrale? Ich soll eine Mission erfüllen? Das ist doch ein schlechter Scherz! Das Telefon klingelt wieder und wieder und wieder – bis ich langsam aufwache und registriere, dass es mein Wecker ist und es 07:30 Uhr morgens ist. Ich habe geträumt.

Mit dem TenneT power flow simulator die Realität üben

Als ich wenig später meinen Rechner hochfahre, besuche ich auf unserer TenneT Homepage den sogenannten power flow simulator – eine Art virtuelle Schaltzentrale. Mein Traum lässt mir keine Ruhe und ich möchte wissen, ob ich in der Lage wäre, unser Stromnetz zu steuern. Nach einer Tasse Kaffee, ein paar tiefen Atemzügen und ein paar Klicks habe ich es raus:

Der power flow simulator ist eine einzigartige Skizzierung unseres europäischen Höchstspannungsnetzes. Er zeigt die verschiedenen Energieträger wie beispielsweise Windkraft- und Solaranlagen, Gas- und Atomkraftwerke sowie die verschiedenen Abnehmer, z.B. Industrieanlagen und andere Großabnehmer. Zwischen Einspeisung und Verbrauchern verlaufen die Stromleitungen, deren Auslastung ich stabil halten muss, damit sie den Strom sicher und zuverlässig transportieren. 

Doch warum ist das so? Ganz einfach: Die Mengen an eingespeistem Strom und verbrauchter Energie müssen immer ausgeglichen sein. Sonst ist das System überlastet und die Leitungen färben sich im Simulator orange bis rot. Die Frequenz muss stets bei 50 Hz liegen.

Und wie kann ich das steuern? Wie viel Megawatt produziert und eingespeist werden sollen, kann ich über meine Maus mit einem einfachen Klick auf das Plus- bzw. Minuszeichen beeinflussen. Dies erhöht bzw. verringert die Stromproduktion der Kraftwerke und Anlagen.

Nachdem ich mich mit dem System vertraut gemacht habe, gehe auf den Play Modus und kann mir verschiedene Missionen aussuchen. Ich wähle „A typical winter morning“ – das passt zu meinem Traum.

A typical winter morning

Gegen 08:00 Uhr starten die wirtschaftlichen Aktivitäten in ganz Europa. Insbesondere der Stromverbrauch im industriereichen Süden Deutschlands steigt stark an. Was bedeutet das für das Höchstspannungsnetz?

Die Menge an eingespeistem Strom und der Bedarf sind ungleich, daher ist die Netzstabilität gefährdet.

Die Leitung ist überlastet, was zu einem großen Stromausfall führen kann.

Daher muss die Stromproduktion steigen, und zwar am richtigen Ort.

Ich als Agentin 0050 muss also agieren und das schnell! Die Mission lautet: Halte das Netz stabil! Gott sei Dank zeigt mir der power flow simulator an, wo ich eingreifen muss, ansonsten wäre ich überfordert.

Also erhöhe ich die Stromproduktion dort, wo die Energie benötigt wird– so lange, bis die Stromleitung nicht mehr überlastet ist. Es dauert ein paar Klicks bis das Stromnetz wieder stabil ist, aber dann ist es geschafft! Auch dort, wo andere Defizite herrschen, erhöhe ich die Produktion so, dass die Leitungen gar nicht erst überlastet sind. Es geht mit vielen verschiedenen weiteren Herausforderungen weiter - gar nicht so einfach, das Netz zu steuern!

Um den Erfolg meiner Eingriffe zu testen, schalte ich eine Leitung aus, indem ich auf sie klicke. Warum ich das ausprobiere? Weil unser Stromnetz einer weiteren Grundregel folgt: dem „n-1-Prinzip“. Dieses Prinzip besagt, dass das Netz auch dann stabil funktionieren muss, wenn eine Leitung wegen eines Unwetters oder Ähnlichem ausfällt. Dies dient unserer aller Versorgungssicherheit. Mit ein paar weiteren Klicks fahre ich den Strom im Norden noch etwas runter. Endlich ist das Netz stabil und ich lehne mich zufrieden zurück.

Fazit

Der power flow simulator bietet eine großartige Möglichkeit, selbst in die Schuhe eines Netzsteuerers zu schlüpfen: Der Simulator lässt sich intuitiv vom Rechner oder vom Smartphone aus bedienen und bietet eine einladende, interaktive Oberfläche. Sie können spielerisch Einfluss auf das System nehmen und verschiedene Szenarien ausprobieren. Als Abenteurer können Sie verschiedene Missionen erfüllen und sich von der einfachen über die mittelschwere bis zur schwierigen Herausforderung durchklicken. Auch können Sie sich verschiedene Netzmodelle anzeigen lassen und diese testen. Der power flow simulator bietet eine einmalige Chance, sich mit dem europäischen Stromnetz mit Spiel und Spaß vertraut zu machen und die Herausforderungen eines Stromnetzbetreibers besser zu verstehen.

Gleichzeitig bin ich froh, dass mein Traum keine Wirklichkeit ist und ich mich dem Thema spielerisch nähern kann. Unser Stromsystem ist hochkomplex und nicht einfach zu durchblicken.

Probieren Sie es selbst aus und testen Sie Ihre Kompetenz als Stromnetzbetreiber!

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Archiv

2020 (29)

September (2) August (3) Juli (3) Juni (3) Mai (3) April (4) März (4) Februar (4) Januar (3)

2019 (41)

Dezember (3) November (4) Oktober (4) September (4) August (3) Juli (3) Juni (2) Mai (4) April (4) März (5) Februar (3) Januar (2)

2018 (43)

Dezember (2) November (2) Oktober (6) September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner

Ina-Isabelle Haffke

Bürgerreferentin