Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Planfeststellungsverfahren Mechlenreuth - Bezirksgrenze Oberfranken/Oberpfalz

Avatar of Ina-Isabelle Haffke Ina-Isabelle Haffke - 14. März 2019 - Genehmigungsverfahren, Neues zum Ostbayernring

Aufbau Planfeststellungsunterlagen

Im Planungsabschnitt Mechlenreuth - Bezirksgrenze Oberfranken/Oberpfalz wird die Regierung von Oberfranken in Kürze das Beteiligungsverfahren eröffnen. Die Planfeststellungsunterlagen werden in allen betroffenen Kommunen zur öffentlichen Einsichtnahme ausliegen sowie auf der Homepage der Regierung online stehen.

Die Planfeststellungsunterlagen bestehen aus mehreren Ordnern und Kapiteln. Den Aufbau möchten wir Ihnen im Vorfeld bereits vorstellen:

Teil A: Vorhabenbeschreibung

1. Erläuterungsbericht beschreibt das Vorhaben und fasst es allgemeinverständlich zusammen Anhang: Allgemein verständliche Zusammenfassung der Umweltstudie

Teil B: Planteil

 2. Übersichtspläne (1:25.000) geben in kleinerem Maßstab einen Überblick zum geplanten Neubau, Rückbau und Wegenutzung

3. Lage- und Grunderwerbspläne zeigen und erläutern in größerem Maßstab (1:2.000) die detaillierte Planung und die Betroffenheit der einzelnen Flurstücke

4. Längenprofile (Länge: 1:2.000, Höhe 1:500), auch Höhenpläne genannt, stellen die Längsachse des Ostbayernrings und das Gelände sowie die Neigungsverhältnisse zeichnerisch dar und erläutert diese

5. Landschaftspflegerische Maßnahmen sind alle Maßnahmen zum Erhalt oder zur Optimierung des Landschaftsbildes, zur Verminderung des Eingriffs in Natur und Landschaft sowie landschaftspflegerische Kompensationsmaßnahmen, die auf Übersichtsplan (1:25:000), Detailplänen (1:2.000) und Maßnahmenblättern dargelegt werden

6. Grunderwerb stellt alle Planungen zu Grundstücksbelastungen mit Erläuterungen und Grunderwerbsverzeichnis dar

7. Regelungsverzeichnisse beinhalten das Bauwerksverzeichnis, die Mastliste, eine Koordinatenliste, das Kreuzungsverzeichnis sowie die Fundamenttabelle

Teil C: Untersuchungen, weitere Pläne und Skizzen

8. Bauwerkskizzen zeigen Regelfundamente, die für den Neubau genutzt werden und Mastprinzipzeichnungen, welche die Maße und den Aufbau der einzelnen Masten darstellen

9. Immissionsschutztechnische Untersuchungen belegen die Einhaltung von Grenzwerten: Immissionsbericht für elektrische und magnetische Felder, schalltechnische Gutachten zum Betrieb der Freileitung und Arbeiten im Zuge der Baumaßnahmen (Neu- und Rückbau)

10. Wassertechnische Untersuchung umfasst Gutachten, in denen die hydrogeologische Situation im Baubereich und die Vereinbarkeit mit der Wasserrahmenrichtlinie betrachtet und bewertet wird

11. Umweltfachliche Untersuchung umfasst die Umweltverträglichkeitsprüfung (Umweltauswirkungen auf alle Schutzgüter), den Landespflegerischen Begleitplan, der den Eingriff in Natur und Landschaft sowie Kompensationsmaßnahmen bilanziert, sowie die spezielle Artenschutzrechtliche Prüfung und Unterlagen zu Natura 2000-Gebieten

12. Geotechnische Untersuchungen geben Einschätzung zum Aufbau des Baugrundes und den benötigten Fundamenten

13. Sonstige Gutachten umfassen das Bodenschutzkonzept für Neubau und Rückbau sowie die Anforderungen an Mastbauformen und Bewertung von Kompaktmasten

Wie geht es weiter?

Wenn die Planfeststellungsbehörde die Vollständigkeit der Unterlagen offiziell bestätigt, kann die öffentliche Auslegung in den berührten Kommunen beginnen. Die beteiligten Kommunen werden die öffentliche Auslegung der Planfeststellungsunterlagen rechtzeitig ortsüblich bekannt machen. In den Rathäusern sowie online auf den Homepages der Regierungen können dann alle Bürgerinnen und Bürger die Unterlagen einsehen und innerhalb einer von der Behörde festgesetzten Frist Ihren Einwand in das Genehmigungsverfahren einbringen.

Parallel wird TenneT die öffentliche Auslegung der Unterlagen sowie die Beteiligungsfristen über die regionale Presse und den Blog Ostbayernring ankündigen.

Parallel zur öffentlichen Auslegung in den Gemeinden bietet das Team Ostbayernring öffentliche Informationsmärkte für alle Grundstückseigentümer und interessierten Bürger an. Die Termine geben wir in Kürze bekannt. Wir erläutern Ihnen gerne die Planfeststellungsunterlagen persönlich und stehen für Fragen zur Verfügung.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Archiv

2019 (32)

Oktober (2) September (4) August (3) Juli (3) Juni (2) Mai (4) April (4) März (5) Februar (3) Januar (2)

2018 (43)

Dezember (2) November (2) Oktober (6) September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner

Ina-Isabelle Haffke

Bürgerreferentin

+49 (0)921 50740-4070