Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Planfeststellungsunterlagen Ostbayernring: Umweltfachliche Untersuchungen

Avatar of Ina-Isabelle Haffke Ina-Isabelle Haffke - 26. Juni 2018 - Genehmigungsverfahren

Planfeststellungsunterlagen Ostbayernring: Umweltfachliche Untersuchungen

Das Planfeststellungsverfahren legt nicht nur den flurstückscharfen Verlauf des Ostbayernrings fest, sondern schreibt auch die naturschutzrechtliche Kompensation für die entstehenden Eingriffe in Natur und Landschaft vor. Die umweltfachlichen Untersuchungen befinden sich ausführlich im Teil C „Untersuchungen, weitere Pläne und Skizzen“ der Planfeststellungsunterlagen.

Neben der detaillierten Leitungsplanung reicht TenneT in das Genehmigungsverfahren einen Umweltbericht ein. Es werden die zu erwartenden Eingriffe mit ihrer Auswirkung auf die verschiedenen Schutzgüter (Boden, Wasser, Luft/Klima und Landschaftsbild) beschrieben. Gleichzeitig wird ein konkretes Maßnahmenkonzept vorgeschlagen, mit dem erhebliche Beeinträchtigungen vermieden, minimiert oder kompensiert werden können. Wird das Kompensationskonzept nach Prüfung durch die Planfeststellungs- und Naturschutzbehörden genehmigt, gilt das Maßnahmenkonzept als verbindlich und muss nach Inbetriebnahme der neuen Leitung umgesetzt werden.

Darüber hinaus werden gesetzlich geschützte Gebiete besonders berücksichtigt. Dazu zählen unter anderem Natura 2000-Gebiete, Naturschutzgebiete, Nationalparks, Biosphärenreservate, Landschaftsschutzgebiete, Naturdenkmäler und gesetzlich geschützte Biotope im Sinne des § 30 BNatSchG. Bei der Zulassung und Ausführung von Vorhaben sind die Auswirkungen auf europarechtlich geschützte und auf national gleichgestellte Arten zu prüfen. In einer speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung wird ermittelt, ob ein festgelegtes Spektrum von Tier- und Pflanzenarten durch den Ostbayernring gefährdet wird.

TenneT ist bestrebt, für die Ausgleichs- und Kompensationsmaßnahmen so wenig landwirtschaftlich genutzte Flächen wie möglich in Anspruch zu nehmen. Deshalb setzen wir uns gemeinsam mit unseren umweltfachlichen Gutachtern für ein sogenanntes ökologisches Schneisenmanagement ein. Grundsätzlich werden mit Hinblick auf die immer begrenzter werdende Flächenverfügbarkeit hochwertige, multifunktionale naturschutzfachliche Lösungen angestrebt. Je hochwertiger die Kompensationsmaßnahmen sind, umso weniger Flächen müssen beansprucht werden. Um die Land- und Forstwirtschaft in der Region zu unterstützen, nutzen wir vorwiegend den Schutzstreifen der neuen Freileitung sowie die frei werdende Trasse der Bestandsleitung für die geplanten Maßnahmen. Um all diese Maßnahmen zum Schutz der Natur umzusetzen, ist TenneT auf die Unterstützung der Grundstückseigentümer angewiesen. Durch die Bereitstellung von Flächen für Ausgleichsmaßnahmen helfen Sie uns, die Eingriffe durch den Ostbayernring zu kompensieren und die Natur und Landschaft in ihrer Region aufzuwerten.

Über die geplanten Kompensationsmaßnahmen informiert TenneT parallel zur öffentlichen Auslegung der Planfeststellungsunterlagen auf Informationsmärkten. Unsere Umweltgutachter erläutern Ihnen detailliert und flurstückscharf die geplanten Maßnahmen. Sobald das Verfahren eröffnet ist, finden Sie die Termine der Informationsmärkte auf der Ostbayernring Website sowie auf dem Blog Ostbayernring. Auf den Infomärkten steht Ihnen das Projektteam für sämtliche Fragen zur Verfügung, stellt Ihnen die Planunterlagen vor und informiert Sie über Ihre Beteiligungsmöglichkeiten im Verfahren.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Archiv

2018 (41)

November (2) Oktober (6) September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner

Ina-Isabelle Haffke

Bürgerreferentin

+49 (0)921 50740-4070