Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Planfeststellungsunterlagen Ostbayernring: Gutachten und Untersuchungen

Avatar of Ina-Isabelle Haffke Ina-Isabelle Haffke - 19. Juni 2018 - Genehmigungsverfahren

Planfeststellungsunterlagen Ostbayernring: Gutachten und Untersuchungen

Die Planfeststellungsunterlage teilt sich in die Teile A: Vorhabenbeschreibung, Teil B: Planteil und in Teil C: Untersuchungen, weitere Pläne und Skizzen. Heute erläutert TenneT Ihnen aus Teil C die Gutachten zu den Themen Immissions-, Wasser- und Bodenschutz.

Grundlage bilden zunächst die Bauwerkskizzen. Unter Bauwerk verstehen die Planer Masten, Provisorien oder Schutzgerüste. Die Skizzen zeigen die Regelfundamente des geplanten Neubaus sowie die Prinzipzeichnungen jedes einzelnen Mastes.

Im Genehmigungsverfahren muss TenneT nachweisen, dass der Ostbayernring alle Grenzwerte für elektrische und magnetische Felder einhält. Hierfür enthält die Planfeststellungsunterlage einen ausführlichen Immissionsbericht. Im Zuge der Bauarbeiten für den Neu- und Rückbau ist Baulärm nicht zu vermeiden. Auch die Leitung selbst verursacht im Betrieb sog. Koronageräusche, insbesondere an Tagen mit feuchtem Wetter. Durch ein TÜV-geprüftes schalltechnisches Gutachten belegt TenneT die Einhaltung der Richtwerte nach der Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm.

Wichtig für die Gründung der Maste sowie während der Bauphase sind wasser- und geotechnische Untersuchungen. Bewertet wird die sogenannte hydrogeologische Situation in den Baubereichen. Hydrogeologie ist die Wissenschaft vom Wasser in der Erdkruste. Geotechnische Untersuchungen geben erste Einschätzungen zum Aufbau des Baugrundes. Baugrunduntersuchungen und Probebohrungen vor Ort finden erst während des laufenden Planfeststellungsverfahrens statt und werden den Grundstückseigentümern frühzeitig angekündigt. Das Bodenschutzkonzept hingegen sieht bereits konkrete Maßnahmen vor, deren Einhaltung die Fachbehörden während des Baus überwachen.

Ein häufiges Anliegen der Landwirte ist der Einsatz von Kompaktmaste. Daher hat TenneT sich mit dieser Mastbauform ausführlich beschäftigt und geprüft, ob Kompaktmaste die technischen Anforderungen und angenommenen Vorteile erfüllen. In einem ausführlichen Bericht legt TenneT dar, warum nach derzeitigem Stand der Ausführungstechnik Kompaktmaste beim Ostbayernring nicht zum Einsatz kommen.

Teil C der Planfeststellungsunterlagen beinhalten darüber hinaus umfangreiche Gutachten zum Thema Umwelt- und Naturschutz. Dazu informieren wir Sie in unserem nächsten Artikel.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Archiv

2018 (41)

November (2) Oktober (6) September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner

Ina-Isabelle Haffke

Bürgerreferentin

+49 (0)921 50740-4070