Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Ersatzneubau bedeutet Rückbau der Bestandsleitung

Avatar of Ina-Isabelle Haffke Ina-Isabelle Haffke - 15. August 2017 - Technik

Ersatzneubau bedeutet Rückbau der Bestandsleitung

Viele Bürgerinnen und Bürger haben die Sorge, dass der bestehende Ostbayernring gar nicht abgebaut wird. Doch das Projekt steht als Ersatzneubau im Bundesbedarfsplangesetz. Somit ist der Rückbau Bestandteil des Genehmigungsverfahrens und wird von uns gleichzeitig mit der Neuplanung beantragt. Mit Planfeststellungsbeschluss wird die Genehmigungsbehörde den Rückbau festlegen und genehmigen. Denn für den Rückbau sind ebenfalls Zuwegungen und Montageflächen zu berücksichtigen.

Und so ist der Rückbau ein umfangreiches Vorhaben, das parallel zur Neuplanung Schritt für Schritt geplant und organisiert werden muss. Zuerst werden die Leiterseile von Abspannmast zu Abspannmast per Seilzug abgenommen und auf Seiltrommeln aufgerollt. Dazu müssen die Planer sogenannte Seilzugflächen berechnen. Die Seiltrommeln werden mit LKW abtransportiert. Danach werden die Maste mit Hilfe von Kränen demontiert, vor Ort in transportierbare Einzelteile zerlegt und ebenfalls abtransportiert. Anschließend werden die Fundamente entfernt. Zum Schluss werden die Fundamentgruben mit geeignetem und ortsüblichen Boden wieder verfüllt und verdichtet, damit wir das Grundstück den Eigentümern wieder im Ursprungszustand übergeben. Die Grundstücke die derzeit überspannt sind, werden vom Rückbau nicht beansprucht.

Pro Maststandort dauert der Rückbau ca. zwei Wochen. Gleichzeitig müssen mögliche Bauzeitbeschränkungen berücksichtigt werden, die sich aus ökologischen Vorgaben wie zum Beispiel Brutzeit, Krötenwanderung, usw. ergeben. Damit die Versorgung der Region durchgehend gewährleistet ist, startet der Rückbau erst nach Inbetriebnahme der neuen Leitung ab 2023. Für die 185 km ist je nach Verfügbarkeit der erforderlichen Ressourcen ein Zeitraum von ein bis zwei Jahre vorgesehen. Allerdings wird der neue Ostbayernring abschnittsweise geplant, genehmigt und gebaut. Das heißt: Je nach Abschnitt wird der Rückbau einzelner Teilstücke früher oder später beginnen und verläuft sukzessive. Immer wenn eine Strecke gebaut und in Betrieb genommen ist, wird mit dem Rückbau der alten Leitung begonnen.

Die Dienstbarkeiten, also das Grundstück-Nutzungsrecht für TenneT, das im Grundbuch eingetragen ist, erlischt mit der offiziellen Abschaltung des alten Ostbayernrings. Die bestehenden Dienstbarkeiten sind nicht auf die neue Leitung übertragbar. Alle Grundstücke, die von der bestehenden Leitung in Anspruch genommen werden, gehen nach dem Rückbau wieder vollständig in den Besitz Ihrer Eigentümer über.

Zum Thema Rückbau haben wir Ihnen eine kleine Informationsbroschüre zusammen gestellt, in der wir Ihnen die wichtigsten Fragen beantworten:

In Waldschneisen ist TenneT daran interessiert, die Flächen nach Waldrecht wieder aufzuforsten, um die Eingriffe in den Wald durch den neuen Ostbayernring zu kompensieren. Dazu eignet sich die Waldschneise des alten Ostbayernrings ideal – selbstverständlich nur mit Einwilligung der Eigentümer. Über das Thema Kompensation informieren wir Sie nächste Woche hier auf unserem Blog Ostbayernring.

Einloggen oder registrieren, um Kommentare verfassen zu können

0 Kommentare

Archiv

2018 (39)

Oktober (6) September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner

Ina-Isabelle Haffke

Bürgerreferentin

+49 (0)921 50740-4070