Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Über 300 Vorplanungsgespräche zum Ostbayernring

07. März 2017 - Neues zum Ostbayernring

Wie geht es danach weiter?

Das Team Ostbayernring war in den vergangenen Wochen in Oberfranken und der Oberpfalz unterwegs, um mit den Grundstückseigentümern über geplante Maststandorte zu sprechen. In über 300 Vorplanungsgespräche haben wir mehr als 80 Prozent der Maststandort besprochen.

Die wertvollen Hinweise und Bedenken der Eigentümer und Pächter haben wir aufgenommen und inzwischen erfasst und gesichtet. Die Techniker prüfen nun jeden einzelnen Planungswunsch und lassen die Änderungen in den weiteren Planungsprozess überall dort einfließen, wo es technisch und wirtschaftlich möglich ist.

Thematisch ging es in den Gesprächen vor allem um optimale Zuwegung, Bewirtschaftungsart, die Größe der Landmaschinen bei der Nutzung, die Platzierung der Masten und natürlich die geplanten Baumaßnahmen. Unsere Umweltplaner haben bei dieser Gelegenheit abgefragt, ob die Eigentümer bereit wären, kleine Zwickelflächen für Kompensationsmaßnahmen zur Verfügung zu stellen.

Im nächsten Schritt werden die Maststandorte optimiert, Zuwegungen angepasst und die Schutzstreifen der Leitung ermittelt. Im Anschluss wissen wir, welche Grundstücke insgesamt von der Planung berührt sind. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Prüfung von sensiblen Waldgebieten, ob die Bäume überspannt werden oder eine Schneise geplant wird.

Die umfassenden und gewissenhaften Planungen nehmen viel Zeit in Anspruch. Wir rechnen gegenwärtig damit, dass wir Mitte des Jahres eine verfestigte Planung vorliegen haben. Wir werden erneut auf alle Eigentümer zugehen und über die Planung des neuen Ostbayernrings informieren.

Gleichzeitig nehmen wir auch Kontakt mit den Grundstückseigentümern auf, die durch den Rückbau des alten Ostbayernrings ihre Grundstücke zurück gewinnen. Unser Anliegen ist dabei, über die Abbaumaßnahmen und Löschung der Dienstbarkeiten zu informieren. Insbesondere möchten wir die Bereitschaft abfragen, ob wir die frei werdenden Waldflächen wieder aufforsten können.

Die zweite Hälfte des Jahres werden wir damit beschäftigt sein, die Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren aufzubereiten. Wir schreiben einen ausführlichen Erläuterungsbericht, einen landschaftspflegerischen Begleitplan, erstellen Pläne sowie Gutachten. Die Unterlagen reichen wir bei den Genehmigungsbehörden zur Vollständigkeitsprüfung ein. Die offizielle Eröffnung des Verfahrens erwarten wir Anfang 2018. Parallel zur öffentlichen Auslegung der Planfeststellungsunterlagen in allen beteiligten Kommunen, werden wir auf Informationsmärkten vor Ort alle Bürgerinnen und Bürger über den aktuellen Planungsstand und die Beteiligungsmöglichkeiten im Verfahren informieren.

Einloggen oder registrieren, um Kommentare verfassen zu können

0 Kommentare

Archiv

2018 (39)

Oktober (6) September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner

Ina-Isabelle Haffke

Bürgerreferentin

+49 (0)921 50740-4070