Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Ostbayernring

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ostbayernring. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Wie kompensiert TenneT die Eingriffe in Natur und Umwelt durch den Ostbayernring?

Avatar of Ina-Isabelle Haffke Ina-Isabelle Haffke - 01. April 2016 - Umwelt

Diese Frage muss mit Ende des Planfeststellungsverfahrens geklärt sein. Eine Herausforderung für die Umweltplanung der 185 Kilometer langen geplanten Freileitung, die in Oberfranken und der Oberpfalz unter anderem auch weite Waldflächen durchquert.

Daher führt TenneT frühzeitig Fachdialoge mit Behörden und Verbänden durch, um entstehende Eingriffe vorzustellen und mögliche Kompensationsmaßnahmen zu diskutieren. Im Dezember 2015 startete der Übertragungsnetzbetreiber mit dem Bayerischen Bauernverband sowie Verbänden aus dem Bereich Natur-, Tier- und Umweltschutz, Forst und Tourismus eine erste Dialogrunde. Im Februar saß TenneT mit den Unteren und Höheren Naturschutzbehörden aus der Region zusammen. Im März trafen sich die Bayerischen Staatsforste und die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit TenneT. Sobald die technische Planung der Leitung weiter fortgeschritten ist, wird sich das Ostbayernring-Team mit den Wasserwirtschafts- und Straßenbauämtern abstimmen.

Bei den Fachdialogen wird deutlich, dass die unterschiedlichen Interessen der einzelnen Fachstellen teilweise konträr und nicht leicht zusammenzuführen sind. Eingriffe in verschiedene Schutzgüter müssen berücksichtigt, gegeneinander abgewogen und ausgeglichen werden.

Dafür kartiert TenneT zunächst die Leitungsstrecke des Ostbayernrings. Es werden z.B. Vogelarten, Amphibien, Fledermäuse und Insekten erfasst. Darüber hinaus werden alle unterhalb der geplanten Freileitung liegenden Biotop- und Nutzungstypen aufgezeichnet und anhand des 15-stufigen Wertpunktesystems der Bayerischen Kompensationsverordnung bewertet. Bestimmte Waldflächen erfüllen verschiedene Funktionen. Wälder dienen beispielsweise dem Bodenschutz, der Erholung oder dem Klima. Diese Funktionen müssen im gleichen Naturraum nach Bau der Leitung wieder sichergestellt sein. Genauso wie die naturschutzrechtlichen Belange minimiert und ersetzt gehören.

Ein Vorteil bei der Planung des Ersatzneubaus Ostbayernring ist, dass die bestehende Leitung abgebaut wird. Die frei werdenden Flächen können für Kompensationsmaßnahmen herangezogen werden. TenneT ist bestrebt, die Trasse der alten Leitung zur Aufforstung zu nutzen. Dadurch wird vermieden, dass die Waldkompensation auf landwirtschaftlichen Flächen sattfindet. Es ist ein großes Anliegen der Landwirtschaft, keine Betriebsflächen zu verlieren.  Die Nutzung der alten Leitungstrasse für Kompensationsmaßnahmen gelingt nur mit Zustimmung der Grundstückseigentümer. Die Umsetzung und Pflege muss sich TenneT mit einem Grundbucheintrag beim Eigentümer sichern.

Ein umfassendes Kompensationskonzept wird am Ende alle notwendigen Maßnahmen als Bestandteil der Genehmigung festsetzen. Bis dahin besteht noch ein hoher Abstimmungsbedarf zwischen TenneT und den Fachstellen. Alle Beteiligten müssen an einem Kompromiss arbeiten. Zumal nicht nur umweltrechtliche Anliegen berücksichtigt gehören, sondern auch die Beanspruchung des Raumes durch den Menschen. In einem dicht besiedelten Land wie Deutschland, kommen auf gleicher Fläche unterschiedliche Ansprüche zum Tragen. Die Herausforderung ist, ein Infrastrukturprojekt wie den Ostbayernring mit all diesen Ansprüchen in Einklang zu bringen.

Einloggen oder registrieren, um Kommentare verfassen zu können

0 Kommentare

Archiv

2018 (33)

September (3) August (5) Juli (4) Juni (4) Mai (4) April (4) März (4) Februar (2) Januar (3)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ostbayernring: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Blogroll

Unsere Leseempfehlungen:

Ansprechpartner

Ina-Isabelle Haffke

Bürgerreferentin

+49 (0)921 50740-4070