Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Windstrom-Booster-Konzept

Damit die Energiewende in Deutschland gelingt, muss der Ausbau Erneuerbarer Energie noch schneller und umfassender erfolgen als bisher. #SchnellerMehrErneuerbare

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 24.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Kurz erklärt: Gleichstrom und Wechselstrom

Was ist der Unterschied zwischen Gleichstrom und Wechselstrom? Wir erklären ihn und warum es kein Entweder-oder gibt.

Wechselstrom: Leicht zu transformieren

Strom wird in Deutschland vor allem mit Wechselstrom übertragen. Auch aus unseren Steckdosen zu Hause kommt in der Regel Wechselstrom. Das Besondere daran: Er ändert regelmäßig seine Fließrichtung. Wie oft er das macht, wird in Hertz angegeben. In Europa sind es beispielsweise 50 Hertz. Das heißt, die Stromrichtung ändert sich 100 Mal pro Sekunde, 50 Mal in jede Richtung. Der entscheidende Vorteil von Wechselstrom: Mit Hilfe von Transformatoren lässt er sich einfach in verschiedene Spannungsebenen umwandeln.

Transformator zur Umwandlung von Strom in verschiedene Spannungsebenen


Das ist wichtig, denn unser Stromnetz hat unterschiedliche Spannungsebenen: Das Übertragungsnetz oder Höchstspannungsnetz ist zunächst für die grobe Stromverteilung im Land zuständig. Je höher die elektrische Spannung ist, desto geringer sind die Verluste bei der Übertragung. Deshalb haben Höchstspannungsleitungen meist eine Spannung von 380 Kilovolt.   Anschließend wird der Strom im Umspannwerk transformiert und über das Hochspannungs- und Mittelspannungsnetz innerhalb einer Region weiterverteilt. Das Niederspannungsnetz bringt den Strom schließlich zum Endverbraucher – immer noch als Wechselstrom, allerdings mit nur noch 230 Volt.  

Gleichstrom: Für weite Distanzen

Im Gegensatz zum Wechselstrom bewegt sich beim Gleichstrom der elektrische Stromfluss nur in eine Richtung. Er eignet sich hervorragend, um große Strommengen über weite Strecken zu transportieren, da die Verluste bei der Übertragung sehr gering sind.   Bisher kommen Gleichstromleitungen vor allem im Offshore-Bereich zum Einsatz. Aber auch für den Transport über lange Strecken, wie zum Beispiel aus dem Norden in den Süden des Landes, ist Gleichstrom künftig die Technik der Wahl. Dort angekommen muss der Strom dann durch spezielle Konverter-Stationen in Wechselstrom gewandelt werden.