Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Trassenverlauf

Die Trasse im Überblick

Die insgesamt circa 43 Kilometer lange Leitung verläuft vom Umspannwerk Hamburg/Nord in Schleswig-Holstein bis zum Umspannwerk Dollern in Niedersachsen. Sie beginnt auf schleswig-holsteinischer Seite im Landkreis Segeberg, quert den Landkreis Pinneberg und endet, nach Kreuzung der Elbe auf niedersächsischer Seite im Landkreis Stade beim Umspannwerk Dollern.

Trassenabschnitte

Abschnitt 1: Hamburg/Nord bis Heist

Vom Umspannwerk Hamburg/Nord läuft die Trasse südwestlich nach Quickborn und von dort in einem Bogen um Kummerfeld herum. Nach der Anbindung an das Umspannwerk Kummerfeld verläuft die Leitung zwischen Prisdorf und Tornesch und passiert Appen nördlich. Hinter Heist wird die Leitung südlich geführt und erreicht zwischen Heist und Haseldorf die bestehende Leitung Dollern-Wilster.

Abschnitt 2: Von Heist bis zur Elbe

Hinter Heist wird die Leitung südlich geführt und erreicht zwischen Heist und Haseldorf die bestehende Leitung Dollern-Wilster. Ab Haseldorf läuft die Leitung auf den bestehenden Masten der 380-kV-Leitung von Dollern nach Wilster mit. Dabei wird Hetlingen westlich passiert und die Haseldorfer Binnenelbe überspannt, bevor die Leitung bei Hetlingen die Elbe passiert.

Abschnitt 3: Von der Landesgrenze (Elbe) bis zum Umspannwerk Dollern

Auf niedersächsischer Seite berührt die 380-kV-Leitung im Landkreis Stade die Gemeinden Holler-Twielenfleth, Steinkirchen und Grünendeich in der Samtgemeinde Lühe sowie die Gemeinden Dollern und Agathenburg in der Samtgemeinde Horneburg. Nachdem sie auf der bestehenden Elbekreuzung 2 gequert hat, passiert sie den Campingplatz Lühesand im Osten. Im Anschluss verläuft die Leitung weiter südwestlich durch das Alte Land, westlich an Hollern-Twielenfleth vorbei. Nach der Kreuzung der A 26 führt sie südlich an Agathenburg vorbei und endet im Umspannwerk Dollern.