Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Freileitung Süd

Abschnitt 4

Bereits im Dezember 2017 haben wir mit dem Bau des ersten Abschnitts der Leitung begonnen. Inzwischen sind die Gründungsarbeiten bei den ersten sieben Masten im Bereich nahe der Gemeinden Barnstorf und Dickel abgeschlossen. Hierfür wurden zunächst Bohrungen zur Fundamentgründung ausgeführt. In die entstandenen Löcher wurden Bewehrungskörbe eingelassen und anschließend wurden die Bohrlöcher mit Beton verfüllt. Im nächsten Schritt werden die Eckstiele des Mastunterteils mit diesen im Erdreich eingebrachten Betonpfählen verbunden und einbetoniert. Nachdem der dafür genutzte Beton ausgehärtet ist, haben wir seit Mitte März 2018 damit begonnen, die Masten zu stocken. Das heißt, dass wir die einzelnen, vormontierten Mastteile mit Hilfe eines Krans aufeinandersetzen. Mastfuß, Mittelteil und Mastspitze werden „Stock für Stock“ aufgebaut und anschließend von speziell ausgebildeten Monteuren von Hand miteinander verschraubt. Die Maststockungen im Bereich der Gemeinden Barnstorf und Dickel werden voraussichtlich bis Ende Juni 2018 abgeschlossen sein. 

Sobald die ersten Masten zwischen den Gemeinden Barnstorf und Dickel stehen, beginnen wir mit den Vorbereitungen für den Bau der übrigen 36 Maste auf diesem Abschnitt. Dafür müssen wir zunächst den Baugrund an den zukünftigen Maststandorten untersuchen. Hierbei wird die Tragfähigkeit des Bodens geprüft. In der Regel werden die Baugrunduntersuchungen als Drucksondierung- und Kernbohrung durchgeführt. Die Ergebnisse der Baugrunduntersuchung zeigen auf, welche Mastgründungen für den jeweiligen Maststandort geeignet sind.

  • Änderungsbedarf: Optimierung der Zuwegungen und temporären Flächeninanspruchnahme bedingt durch Veränderungen der örtlichen Gegebenheiten
  • Länge des Bauabschnitts: 17,2 Kilometer
  • Anzahl der Masten: 44

Lagepläne

A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_42_083-086_122-125_GA4.pdf (367 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_43A_088_127_Anhang_Prov_BL467_GA4.pdf (308 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_43B_089_128_Anhang_Zuwegung_GA4.pdf (216 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_43_086-090_125-129_GA4.pdf (540 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_44_090-092_129-131_GA4.pdf (305 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_45_092-094_131-132_GA4.pdf (322 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_46_094-096_132-134_GA4.pdf (299 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_47_096-099_134-137_GA4.pdf (341 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_48_099-103_137-141_GA4.pdf (378 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_49_103-105_141-143_GA4.pdf (295 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_50_105-108_143-146_GA4.pdf (263 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_51_108-110_146-148_GA4.pdf (282 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_52_110-114_148-152_GA4.pdf (389 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_53_114-118_152-156_GA4.pdf (305 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_54_118-122_156-159-140AL_GA4.pdf (274 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage7_Lagepläne_Blatt_55_122-126_140AL-143AL_GA4.pdf (392 KB, pdf, 26.03.2019)

Download Download

Übersichtspläne

A280_Anlage2_ÜP_Blatt_01_GA4.pdf (8 MB, pdf, 26.03.2019)

Download Download
A280_Anlage2_ÜP_Blatt_02_GA4.pdf (8 MB, pdf, 26.03.2019)

Download Download

Juni 2018: Erste Masten stehen schon

Bereits im Dezember 2017 haben wir mit dem Bau des ersten Abschnitts der Leitung begonnen. Inzwischen sind die Gründungsarbeiten bei den ersten sieben Masten im Bereich nahe der Gemeinden Barnstorf und Dickel abgeschlossen. Hierfür wurden zunächst Bohrungen zur Fundamentgründung ausgeführt. In die entstandenen Löcher wurden Bewehrungskörbe eingelassen und anschließend die Bohrlöcher mit Beton verfüllt. Im nächsten Schritt wurden die Eckstiele des Mastunterteils mit diesen im Erdreich eingebrachten Betonpfählen verbunden und einbetoniert. Nachdem der dafür genutzte Beton ausgehärtet war, konnten wir seit Mitte März 2018 mit der Stockung der ersten sieben Maste beginnen. Das heißt, dass wir die einzelnen, vormontierten Mastteile mit Hilfe eines Krans aufeinandersetzen. Mastfuß, Mittelteil und Mastspitze werden „Stock für Stock“ aufgebaut und anschließend von speziell ausgebildeten Monteuren von Hand miteinander verschraubt. Die Maststockungen im Bereich der Gemeinden Barnstorf und Dickel werden voraussichtlich bis Ende Juni 2018 abgeschlossen sein.

Dezember 2017: Der Bau beginnt

Bereits im Dezember 2017 haben wir mit dem Bau des ersten Abschnitts der Leitung begonnen. Inzwischen sind die Gründungsarbeiten bei den ersten sieben Masten im Bereich nahe der Gemeinde Barnstorf und Dickel abgeschlossen. Im nächsten Schritt werden die Eckstiele des Mastunterteils mit diesen im Erdreich eingebrachten Betonpfählen verbunden und einbetoniert. Sobald die ersten Masten zwischen den Gemeinden Barnstorf und Dickel stehen, beginnen wir mit den Vorbereitungen für den Bau der übrigen 36 Maste auf diesem Abschnitt. Zum aktuellen Baubericht Nr. 1/GA4

Download

Baubericht Nr. 2 - Freileitung Süd (1 MB, pdf, 21.12.2018)

Ausgabe 12/2018

Baubericht Nr. 2 - Freileitung Süd Download Download
Baubericht Nr. 1 - Freileitung Süd (1 MB, pdf, 07.06.2018)

Ausgabe 05/2018

Baubericht Nr. 1 - Freileitung Süd Download Download
Projektnewsletter (1 MB, pdf, 07.06.2018)

Ausgabe 11/2017

Projektnewsletter Download Download