Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT presents Hub and Spoke concept for large scale wind energy on the North Sea.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Offshore Ausblick 2050

Bereits bis 2030 steigt die ursprünglich geplante Leistung von 15 Gigawatt Offshore-Windenergie auf 20 GW.

zu Offshore Ausblick 2050
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog - Ganderkesee - St. Hülfe

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Ganderkesee - St. Hülfe. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Als Unternehmen, das für eine kritische Infrastruktur verantwortlich ist, nimmt TenneT die von COVID-19 („Corona Virus“) ausgehenden Risiken sehr ernst. Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und denen unserer Dienstleister sind uns sehr wichtig. Dies gilt selbstverständlich auch für die Arbeiten auf unseren Baustellen. Die Bauarbeiten werden derzeit unter Berücksichtigung der allgemeinen Verhaltensregeln zur Eindämmung der Pandemie fortgesetzt. Es werden nur solche Arbeiten durchgeführt, die geordnete und sichere Bauarbeiten ermöglichen, die jeweils der aktuellen Situation angepasst sind und die in dieser dynamischen Entwicklung täglich überprüft und gegebenenfalls angepasst werden.

Gefiltert nach Kategorie Freileitung - Nord Filter zurücksetzen

Akrobatik in 50 m Höhe

13. Mai 2020, Lars Holze-Lentas - Freileitung - Nord

Der nächste Meilenstein beim Bau der neuen, insgesamt rund 60 Kilometer langen 380-kV-Stromleitung Ganderkesee – Sankt Hülfe ist erreicht: Im Bauabschnitt der „Freileitung Nord“ werden seit Februar die Leiterseile zwischen den Masten gezogen. Seitdem haben wir bei Prinzhöfte rund 2 km des 20 km langen Freileitungsabschnitts mit Leiterseilen versehen. Die momentane Planung sieht vor, dass wir bis zum September 2020 den Seilzug in diesem Leitungsabschnitt abschließen und damit alle 50 Maste in diesem Abschnitt durch Leiterseile miteinander verbunden sind.

Akrobatik in 50 m Höhe

Baufortschritt im Abschnitt „Freileitung Nord“

09. August 2019, Andreas Jaeger - Freileitung - Nord

Auch die Gemeindestraßen werden verstärkt

Von 50 Freileitungsmasten im Bauabschnitt der Samtgemeinde Harpstedt wurden seit Start der Baumaßnahmen im April wurden bereits 18 Maste gegründet, das heißt die Fundamente inklusive der Mastfüße sind fertiggestellt und bereit für die sogenannte Maststockung, also die Errichtung des Masts Stockwerk für Stockwerk. An sechs der 18 Standorte sind die Mastbauteile bereits auf der Baustelle vormontiert. Besondere Fundamentarbeiten mit sogenannten Fundex-Pfählen sind an sechs Standorten abgeschlossen. Diese Gründungsart ist vergleichsweise erschütterungs- und lärmarm, verdrängt wenig Boden und kommt bei speziellen Boden- und Umweltbedingungen zum Einsatz. Daneben werden durchgängig weitere Fundamentarbeiten ausgeführt, regelmäßig wird Baumaterial geliefert. Auch an der Verstärkung der durch den Bau beanspruchten Banketten der Gemeindestraßen wird gearbeitet, der überwiegende Teil dieser Arbeiten ist bereits abgeschlossen.


Bohrgerät unterwegs

03. Juli 2019, Andreas Jaeger - Freileitung - Nord

Bohrgerät unterwegs

Schwertransport zu den Mastbaustellen

Der Bau der Höchstspannungsleitung Ganderkesee – St. Hülfe im Bauabschnitt „Freileitung Nord“ schreitet voran. Zur Vorbereitung der nächsten Mastbaustellen und ihrer Fundamente werden wie schon in den letzten Wochen jeweils in den frühen Morgenstunden ein Schwertransporter mit Bohrgerät und einer Länge von 32 Metern in der Samtgemeinde Harpstedt unterwegs sein. TenneT als Vorhabenträger bittet um Verständnis für etwaige Störungen und versucht, Behinderungen soweit wie möglich zu minimieren.


Baustellennahe Info-Punkte

29. Mai 2019, Andreas Jaeger - Freileitung - Nord

Baustellennahe Infopunkte

Infos direkt vor Ort

Im Freileitungsabschnitt Nord sind die ersten Mastfundamente gegründet. Wir wollen alle Eigentümer, Pächter und Interessierte regelmäßig über die Arbeiten informieren: digital mit unserem Blog, per Post mit unseren Bauberichten und jetzt auch direkt vor Ort!

Entlang des zweiten Bauabschnitts sind einige Info-Punkte in Baustellen-Nähe mit Flyern über die Trasse, den Bauablauf von der Vorbereitung bis zum Bau und Ansprechpartner aufgestellt, die mit den Baustellen „mitwandern“.

Den "Baufaltflyer" können Sie auch online mitnehmen: Download.


Drei Fragen an Gerhard Delf

17. Mai 2019, Andreas Jaeger - Freileitung - Nord

Freileitung Nord: Für uns auf der Baustelle

Gerhard Delf von Europten

Gerhard Delf, Sie sind der Projektleiter des von TenneT für den Bau der „Freileitung Nord“ beauftragten bauausführenden Unternehmens. Was genau ist Ihre Aufgabe?

In erster Linie bin ich der Ansprechpartner für den Kunden TenneT und für alle am Projekt Beteiligten in Bezug zur unserem Unternehmen EUROPTEN TRANSMISSION GERMANY GmbH. Weiterhin umfassen meine Aufgaben im Wesentlichen die Koordination des Bauvorhabens. Ich bin zuständig für die Planung der materiellen und personellen Ressourcen. Außerdem obliegt mir die Kostenkontrolle.

Ein weiterer Schwerpunkt ist der Einsatz von Nachunternehmern, die wir unsererseits beauftragen. Hohe Priorität hat die Kontrolle der Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und die Einhaltung der ökologischen Auflagen. Beim Bewältigen dieser Aufgaben unterstützt mich ein erfahrenes Team.

Ihre Arbeit bringt es mit sich, dass sie viel vor Ort sind? Wie lebt es sich so auf der Baustelle?

Das Leben „aus dem Koffer“ hat natürlich verschiedene Seiten. Man ist auf der Baustelle auch nach der Arbeitszeit viel mit den Kollegen zusammen und sieht diese öfter als die eigene Familie.

Während dieses Bauvorhabens wohne ich in einer Ferienwohnung. Das ist für mich angenehmer als im Hotel. Natürlich gibt es gesellige Abende mit den Kollegen.

Wenn ich Fragen zu den Bauarbeiten habe: Wie kann ich Sie am besten erreichen?

Ich bin tagsüber viel unterwegs, am sichersten erreichen Sie mich unter gerhard.delf(at)europten.com.


Start im Bauabschnitt „Freileitung Nord“

08. Mai 2019, Andreas Jaeger - Freileitung - Nord

Start im Bauabschnitt „Freileitung Nord“

3.000 Tonnen Maststahl auf 20 Kilometern

In der Samtgemeinde Harpstedt haben die Bauarbeiten für die Freileitung begonnen. Die Pressevertreter der Region besuchten die Mastbaustelle in Kellinghausen zwischen Harpstedt und Colnrade und zeigten sich beeindruckt von den Zahlen: Auf den rund 20 Kilometern werden 50 Masten errichtet, für die insgesamt etwa 3.000 Tonnen Maststahl und 10.000 Kubikmeter Beton verarbeitet werden. In der zweiten Jahreshälfte 2020 soll der Abschnitt fertiggestellt sein.


Bauvorbereitende Maßnahmen: Der Waldeinschlag!

31. Januar 2019, Lars Holze-Lentas - Freileitung - Nord

Zur Vorbereitung der Baumaßnahmen für den Freileitungsabschnitt wurde kurz vor Weihnachten 2018 mit Ausholzungsarbeiten in den Gemeinden Prinzhöfte bis Colnrade begonnen.

Wenn Waldgebiete oder einzelne Baumgruppen zu nah an der geplanten Freileitung stehen oder die Bauarbeiten behindern, müssen diese Bereiche ausgeholzt werden. Das bedeutet, dass die betreffenden Bäume bis zum Boden gekappt werden, wodurch sogenannte Waldschneisen entstehen. Über die Feiertage und zwischen Weihnachten und Neujahr sind keine Arbeiten vorgesehen.

Bauvorbereitende Maßnahmen: Der Waldeinschlag!

Abschnitte

Archiv

2021 (19)

November (1) Oktober (2) August (2) Juli (3) Juni (4) Mai (3) April (1) Februar (1) Januar (2)

2017 (1)

Dezember (1)

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Ganderkesee - St. Hülfen: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Ansprechpartner



Oliver Smith

Referent für Bürgerbeteiligung