Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Blog Emden/Ost - Conneforde

Willkommen auf unserem Blog zum Projekt Emden/Ost - Conneforde. Wir freuen uns, mit Ihnen hier in Dialog zu treten und über Themen rund um das Projekt und den Netzausbau zu diskutieren. Unsere Autoren aus dem Projekt und anderen TenneT-Abteilungen sowie die Gastbeiträge aus der Fachwelt geben Ihnen Einblicke in die vielfältige Themenwelt der Energiewende.

Als Unternehmen, das für eine kritische Infrastruktur verantwortlich ist, nimmt TenneT die von COVID-19 („Corona Virus“) ausgehenden Risiken sehr ernst. Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und denen unserer Dienstleister sind uns sehr wichtig. Dies gilt selbstverständlich auch für die Arbeiten auf unseren Baustellen. Die Bauarbeiten werden derzeit unter Berücksichtigung der allgemeinen Verhaltensregeln zur Eindämmung der Pandemie fortgesetzt. Es werden nur solche Arbeiten durchgeführt, die geordnete und sichere Bauarbeiten ermöglichen, die jeweils der aktuellen Situation angepasst sind und die in dieser dynamischen Entwicklung täglich überprüft und gegebenenfalls angepasst werden.

Auf dem Weg zur neuen Stromautobahn: Wegebau zwischen Emden und Conneforde

Avatar of Anja UrbanekAnja Urbanek - 20. März 2020 - Erdkabel, Freileitung, Großefehn, Bockhorn

Der Bau der Freileitung folgt einem klaren Plan: Bevor die Fundamente erstellt, die Masten montiert und die Leiterseile befestigt werden, richten wir unsere Baustelle und die temporären Zuwegungen ein. Aktuell legen wir im Bereich Bockhornerfeld, Uplengen und Timmel Wege zu den neuen Mastbaustellen an und starten zügig mit den Gründungsarbeiten. Auch für die beiden Erdkabelabschnitte in Strackholt und Bredehorn haben wir mit dem Wegebau begonnen.

Je nach Baugrund, Gewicht und Anzahl der Transporte werden unterschiedliche Materialien eingesetzt, um den Boden bestmöglich zu schonen und Flurschäden möglichst zu vermeiden. Beispielsweise nutzen wir in der Regel für den sogenannten schweren Wegebau Schotter mit Vliesunterlagen, für den leichten Wegebau kommen Holzbohlen und Stahlplatten zum Einsatz.

Besondere Bedingungen bestehen in den Naturschutzgebieten Stapeler Moor und Herrenmoor. Im Stapeler Moor haben wir spezielle Kunststoffplatten ausgelegt, um den weichen Moorboden besonders zu schonen. Im Herrenmoor haben wir eine Baustraße aus Nadelholz gelegt, um die Bauarbeiten hier ebenfalls so umweltverträglich wie möglich zu gestalten. Für diese rund 280 Meter lange und 15 Meter breite Zuwegung haben wir etwa 8.000 Kubikmeter Holz zu Hackschnitzeln verarbeitet.

Die Lage der Zuwegungen ist im Rahmen der Planfeststellungsunterlagen in den Wegenutzungsplänen sowie in den Lage- und Grunderwerbsplänen dargestellt. Der Planfeststellungsbeschluss legt genau fest, welche Wege wir befahren dürfen und wo Schutzmaßnahmen zu ergreifen sind.

Dies schließt auch öffentliche Straßen ein, die angesichts der hohen Transportfrequenz und Tonnage der Baufahrzeuge vor Schäden zu schützen sind. So werden z.B. im Bereich Bockhornerfeld verschiedene Straßen mit einer Vliesunterlage und Schotterschicht bedeckt. Auffahrten zu anliegenden Grundstücken werden ebenfalls mit etwas Schotter an die Höhe der Baustraße angepasst, sodass auch PkW die Straße weiterhin nutzen können.

Die temporären Zuwegungen zu den Mastbaustellen werden nur während der Bauphase benötigt. Vor Beginn und nach Abschluss der Arbeiten wird der Zustand der privaten und öffentlichen Grundstücke, Straßen und Wege festgehalten. Nach Abschluss der Arbeiten werden die Baustraßen wieder vollständig zurückgebaut und die genutzten Flächen und Wege in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Alle durch die Baumaßnahme entstandenen Schäden werden aufgenommen und behoben.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Blog Abonnement

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln erhalten

Blog Emden-Conneforde: RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Ansprechpartner