Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Emden/Ost-Conneforde

TenneT ersetzt die 220-kV-Leitung zwischen Emden und Conneforde durch eine leistungsstarke 380-kV-Leitung. Die neue Leitung bringt Strom aus Windenergie sicher zum Verbraucher – und die Energiewende voran.

Verfahren / Trasse

Die Energiewende nimmt an Fahrt auf – nie wurde mehr Strom erneuerbar erzeugt: Im ersten Halbjahr 2019 deckten Wind, Sonne und Co. erstmals 44 Prozent des Stromverbrauchs ab. Niedersachsen ist dabei mittendrin. Mehr als ein Fünftel des deutschen Windstroms kommt von hier.

Für diese Energiemengen reicht die Kapazität der heute verwendeten 220-kV-Leitung zwischen Emden und Conneforde aber nicht aus. Deshalb ersetzen wir sie durch eine leistungsstarke 380-kV-Leitung. Sie bringt den Windstrom auch in Zukunft sicher zum Verbraucher – und die Energiewende voran.

Aktuelles

  • Planfeststellungsbeschluss ist da
  • Behörde legt Details für Bau der Leitung fest
  • Schon Anfang September können in Uplengen die Bauarbeiten beginnen


Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat am 21. August 2019 den Planfeststellungsbeschluss für das Projekt Emden/Ost – Conneforde erlassen. Der Beschluss legt fest, wie und wo TenneT die Leitung in den kommenden Jahren bauen soll, und bestätigt damit unsere bisherige Planung.

Der Planfeststellungsbeschluss sowie die von TenneT zuvor eingereichten Planunterlagen werden nach vorheriger ortsüblicher Bekanntmachung in den Gemeinden entlang der Trasse für zwei Wochen zur Einsichtnahme ausgelegt. Unabhängig davon können die Unterlagen auch bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr– Stabsstelle Planfeststellung –, Göttinger Chaussee 76 A, 30453 Hannover, Telefon: (0511) 3034-0, nach vorheriger telefonischer Abstimmung während der Dienstzeiten eingesehen werden. Außerdem finden Sie alle Dokumente auch auf der Website der Planfeststellungsbehörde.


Weitere Informationen zum Verfahren erhalten Sie auf der Website der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Den direkten Beschluss erhalten Sie hier als Download (extern): https://www.strassenbau.niedersachsen.de/download/147166

Der eigentliche Planfeststellungsbeschluss umfasst 476 Seiten. Um Ihnen das Lesen des Beschlusses zu erleichtern, haben wir eine Lesehilfe vorbereitet, die Ihnen einen Überblick über Struktur und zentrale Inhalte der Unterlage geben soll:

  • Als Erstes kommt der sogenannte „verfügende Teil“ des Planfeststellungsbeschlusses (Seite 13-71), also die konkreten Entscheidungen und Anforderungen der Behörde zum kommenden Bau der Leitung.
  • Auf den Seiten 14 bis 26 erhalten Sie noch einmal einen Überblick über die von TenneT eingereichten Planunterlagen.
  • Im Abschnitt von Seite 29 bis 62 stehen die Inhalts- und Nebenbestimmungen des Beschlusses. Hier ist zum Beispiel festgehalten, was TenneT bei der technischen Ausführung des Vorhabens beachten muss oder mit welchen Maßnahmen sichergestellt werden soll, dass der Leitungsbau bestmöglich vereinbar ist mit Naturschutz und Landwirtschaft.
  • Ab Seite 66 finden sich Zusagen, die TenneT im Verlauf des Anhörungsverfahrens und im Erörterungstermin getroffen hat, um Hinweisen und Anregungen aus Einwendungen Rechnung zu tragen. Die Zusagen beziehen sich unter anderem auf Kompensationsmaßnahmen, spezielle Bauzeitenfenster, Bodenschutz, den Rückbau der Bestandsmasten, Wegenutzung oder die Abstimmung mit Behörden. Im Regelfall stehen sie noch unter dem Vorbehalt der abschließenden Prüfung durch die Planfeststellungsbehörde.
  • Der verfügende Teil schließt mit besonderen Hinweisen, die im Rahmen der kommenden Bauausführung zu berücksichtigen sind, etwa zu möglichen Kampfmittelfunden oder Grundwasserabsenkungen (S. 69-71).
  • Auf fast 400 Seiten, von Seite 72 bis 465, folgt der „begründete Teil“ des Beschlusses, in dem die Behörde die getroffenen Abwägungen und Entscheidungen ausführlich erläutert.
  • Auf den Seiten 72 bis 84 wird das Vorhaben Emden – Conneforde inklusive Trassenverlauf und einem Überblick über das bisherige Verfahren (Raumordnung und Planfeststellung) noch einmal genau beschrieben.
  • Einen wichtigen Part nimmt dann von Seite 91 bis 128 die Umweltverträglichkeitsprüfung ein. Hier wird im Detail beschrieben, welche Umwelt-Schutzgüter es gibt und wie sich die neue Leitung auf die einzelnen Schutzgüter auswirkt – zum Beispiel auf den Menschen und die menschliche Gesundheit (S. 93-94; S. 99-103; S. 116-117).
  • Im Kapitel „Materiellrechtliche Würdigung“ (Seite 128 bis 185) können Sie unter anderem rechtliche Rahmenbedingungen des Vorhabens, Informationen zur Leitungsführung und den Trassierungsgrundsätzen sowie Ausführungen zu räumlichen und technischen Alternativen nachlesen.
  • Die Seiten 185 bis 221 widmen sich Immissionen, die während des Betriebs der neuen Leitung entstehen können, etwa Schallimmissionen oder elektrischen und magnetischen Feldern.
  • Anschließend wird ausführlich (Seite 221 bis 366) auf die Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege eingegangen: Neben den schon erwähnten Schutzgütern geht es hier auch um den Gebietsschutz (Natura 2000-, Vogelschutz-, FFH-, Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiete), um den Artenschutz oder die Wasserrahmenrichtlinie.
  • Die Seiten darauf widmen sich forstwirtschaftlichen (ab Seite 366), wasserwirtschaftlichen (S. 368), kommunalen (S. 383), landwirtschaftlichen (S. 383) und privaten Belangen (S. 394) sowie Aspekten des Jagdwesens (S. 398), der Fischerei (S. 398), des Denkmalschutzes (S. 398), des Verkehrs (S. 400) und „sonstigen Belangen“ (S. 413).
  • Von Seite 418 bis 465 wird im Detail auf die Inhalte der Stellungnahmen und Einwendungen aus dem jetzt abgeschlossenen Planfeststellungsverfahren eingegangen – das Kapitel beginnt auf Seite 418 mit den Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange, die privaten Einwendungen folgen ab Seite 447.
  • Es folgen noch verschiedene Hinweise, etwa zur Begründung der Kostenentscheidung, zur Rechtshilfebelehrung oder zur Auslegung des Beschlusses.

Wenn Sie über diese Übersicht hinaus Fragen zum Planfeststellungsbeschluss haben, melden Sie sich gerne bei uns!

Mit Erlass des Beschlusses startet nun die Bauphase: Zwischen Uplengen und Bockhorn beginnen die ersten Arbeiten an der Freileitung.

Faltblatt Rückbau (7 MB, pdf, 19.12.2018)

Faltblatt Rückbau Download Download

Kontakt

Anja Urbanek

Bürgerreferentin

+49 (0) 421 64 47 02 13