Skip to content
Bilanzkreise, Digital Data

Preise für Ausgleichsenergie

Das Tarifsystem für den Bilanzausgleich eines Bilanzkreisverantwortlichen (BKV) ist ein Preissystem mit folgenden Merkmalen

  • Die Ausgleichsenergie-Preise für den Ausgleich der Bilanzkreisabweichungen werden auf ¼-Stunden-Basis berechnet. Seit 01.06.2010 gibt es deutschlandweit einen einheitlichen Ausgleichsenergiepreis (reBAP).
  • Die Ausgleichsenergie-Preise werden grundsätzlich aus den Zahlungen oder Einnahmen des ÜNB für die eingesetzte Regelenergie (Sekundär- und Minutenreservearbeit) ermittelt.
  • Symmetrischer Preis pro ¼ Stunde, d.h. kein Preis-Spread zwischen positiven und negativen Bilanzkreisabweichungen.
  • Aufgrund der Einführung negativer Arbeitspreise für Minutenreserve- und Sekundärregelleistung kann auch der Ausgleichsenergiepreis negativ sein und damit beispielsweise auch für überdeckte Bilanzkreise zu Kosten führen.
 
Bilanzkreisabrechnung

Die deutschen Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) setzen den Beschluss der Bundesnetzagentur (BNetzA) zur Weiterentwicklung des Ausgleichsenergiepreis-Abrechnungssystems um.

Kontakt

TenneT logo

TenneT BKV Team

TenneT BKV Team

TenneT BKV Team