Skip to content

Life Saving Rules

Sicherheit hat für TenneT höchste Priorität. Wir wollen, dass jeder, der für uns arbeitet, sicher und gesund nach Hause zurückkehrt – jeden Tag. Deshalb gibt es bei TenneT acht Life-Saving Rules sowie den Fair Approach.

Life-Saving Rules und Fair Approach: für Ihre Sicherheit und die Sicherheit anderer

 

TenneT Life Saving Rules

Sicherheit hat für TenneT höchste Priorität. Wir wollen, dass jeder, der für uns arbeitet, sicher und gesund nach Hause zurückkehrt – jeden Tag. Deshalb gibt es bei TenneT acht Life-Saving Rules sowie den Fair Approach. Life-Saving Rules Die Life-Saving Rules (LSR) haben sich bei der Vermeidung tödlicher Unfälle bewährt. Sie wurden aufgestellt, um die Sicherheit unserer Mitarbeiter und der Personen, die für uns arbeiten, zu gewährleisten. Wir haben schwerwiegende Vorfälle und Risiken innerhalb unseres Unternehmens analysiert und acht Life-Saving Rules entwickelt, die dabei helfen sollen, Unfälle zu vermeiden. Die Life-Saving Rules bieten einen Rahmen und eine Anleitung für sicheres Arbeiten. Deshalb ist es äußerst wichtig, dass jeder, der für TenneT arbeitet – nicht nur unsere eigenen Mitarbeiter, sondern auch die Mitarbeiter von Auftragnehmern – die acht Life-Saving Rules kennt, sie befolgt und weiß, wie sie bei der täglichen Arbeit anzuwenden sind. Wenn gegen eine Life-Saving Rule verstoßen wird, kommt der Fair Approach zum Tragen. Befolgen Sie immer die Life-Saving Rules – für Ihre eigene Sicherheit und die Sicherheit anderer

Die acht Life-Saving Rules

  • Ich bin befugt, die Arbeit auszuführen, und verfüge, falls erforderlich, über eine gültige schriftliche Arbeitserlaubnis
  • Ich bin über die Gefahren und Sicherheitsmaßnahmen unterrichtet worden
  • Ich verstehe und befolge die in der Arbeitserlaubnis aufgeführten Sicherheitsregeln
  • Ich habe mich vergewissert, dass die Schutzmaßnahmen umgesetzt sind und die Arbeit sicher durchgeführt werden kann
  • Ich stoppe die Arbeit und bewerte die Risiken neu, wenn sich die Bedingungen ändern
Tennet valid permit

 

 

  • Ich überprüfe meine persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) auf offensichtliche Mängel vor der Verwendung
  • Ich sichere mich an geeigneten Anschlagpunkten
  • Ich sichere Werkzeuge und Ausrüstung oder ergreife andere Maßnahmen, um sie vor einem Herunterfallen zu schützen
  • Ich vergewissere mich, dass ein Rettungsplan vorhanden ist und die Rettungsausrüstung einsatzbereit zur Verfügung steht
Tennet height protection

 

 

  • Ich arbeite mit einer gültigen schriftlichen Arbeitserlaubnis, wenn ich einen engen Raum betrete
  • Ich vergewissere mich, dass die Energiequellen dauerhaft getrennt und gegen Wiedereinschalten gesichert werden
  • Ich vergewissere mich, dass die Atmosphäre freigemessen wurde und bei Bedarf überwacht wird
  • Ich vergewissere mich, dass eine ständige Verbindung zum Sicherungsposten vor Ort besteht.
  • Ich vergewissere mich, dass ein Rettungsplan vorhanden ist
Tennet autorisation confined space

  • Freischalten
  • Gegen Wiedereinschalten sichern
  • Spannungsfreiheit feststellen
  • Erden und Kurzschließen
  • Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken
Tennet five electric rules

 

  • Ich vergewissere mich, dass die Anschlagmittel und die Last keine augenscheinlichen Mängel aufweisen, geprüft und geeignet sind
  • Ich bediene nur Geräte, für deren Verwendung ich qualifiziert bin
  • Ich kennzeichne und beachte Gefahrenbereiche
  • Ich arbeite, stehe oder gehe nicht ohne Erlaubnis unter schwebender Last
Tennet control danger zones

 

  • Ich verwende immer meine persönliche Schutzausrüstung, wenn es erforderlich ist
  • Ich verwende meine persönliche Schutzausrüstung wie vorgesehen (z. B. passende Größe, ordnungsgemäße Verwendung)
  • Ich überprüfe vor der Verwendung die zugelassene persönliche Schutzausrüstung auf ordnungsgemäßem Zustand und auf offensichtliche Mängel
Tennet use protection

 

  • Ich gebe das Ziel während der Fahrt nicht in mein Navigationssystem ein
  • Ich trage immer einen Sicherheitsgurt
  • Ich halte mich an die Geschwindigkeitsbegrenzung und passe meine Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen an
  • Ich telefoniere immer über die Freisprechanlage und halte das Gespräch so kurz wie möglich
  • Ich nehme niemals während der Fahrt an einer Videokonferenz teil
Tennet safe driving rules

 

  • Ich bewege mich so, dass ich nicht in den Gefahrenbereich komme von:
    • sich bewegenden Objekten
    • sich fortbewegenden Fahrzeugen
    • Druckentlastungen
    • herunterfallenden Objekten
  • Ich ergreife Maßnahmen, um zu verhindern, dass sich andere in dem Gefahrenbereich befinden
  • Ich sperre oder kennzeichne Gefahrenbereiche, in denen die Gefahr besteht, dass Objekte herunterfallen
Tennet line of fire

 

FAIR Approach

Der Fair Approach ist ein Instrument zur Ermittlung der Gründe, warum jemand gegen eine Life-Saving Rule verstoßen hat. 
Vielleicht ist sich eine Person nicht bewusst, dass eine bestimmte Regel in einer bestimmten Situation gilt, sie denkt, dass sie ihre Arbeit nicht ausführen kann, ohne gegen eine Regel zu verstoßen, oder dass sie eine bessere und effektivere Methode kennt, die Arbeit zu erledigen.

Der Fair Approach basiert auf der Annahme, dass Mitarbeiter zur Arbeit kommen, um gute Arbeit zu leisten, und nicht mit der Absicht, Regeln zu brechen. 
In der Praxis bedeutet der Fair Approach, dass jeder, der bemerkt, dass jemand gegen eine Life-Saving Rule verstößt, die Person anspricht, die gegen die Regel verstoßen hat. Ziel ist es, herauszufinden, warum die Person gegen die Life-Saving Rule verstoßen hat, um daraus zu lernen und organisatorische Maßnahmen festzulegen, die ähnliche Verstöße in der Zukunft verhindern.

E-Learning
Das interaktive E-Learning über die acht Life-Saving Rules und den Fair Approach ist auf Englisch, Niederländisch und Deutsch verfügbar. Sie können es in der TenneT Academy finden. 
 

Downloads