Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen
News News Projects

Weiterer Meilenstein bei Modernisierung des Umspann-werks Hardegsen: zweiter TenneT-Trafo wird angeliefert

Downloads & Kontakt
  • Modernisierung und Erweiterung des Umspannwerks für zukunftssichere Verbindung der Leitung Wahle-Mecklar mit den regionalen Stromnetzen
  • Vom 02. bis 03. Oktober 2018 erreicht nach 2017 per Straßentransport der zweite 287 Tonnen Trafo das Umspannwerk im Landkreis Northeim 
  • Transport mit einem Gesamtgewicht von 491 Tonnen startet am 02.10. am Bahnübergang Emmenhausen gegen 22:00 Uhr um Beeinträchtigung des Verkehrs zu minimieren

Das Umspannwerk Hardegsen des Netzbetreibers TenneT ist einer der zentralen Knotenpunkte für die Stromversorgung im südlichen Niedersachsen. Durch die Verknüpfung mit dem regionalen Verteilnetz wird über das TenneT-Umspannwerk die Stromversorgung weiter Teile Göttingens und der Region nördlich davon sichergestellt. Um diese zentrale Versorgungseinheit im Landkreis Northeim für die Herausforderungen der Energiewende fit zu machen, modernisiert TenneT die in den 1970er Jahren errichtete Anlage bis 2019. Gleichzeitig wird die 220 Kilovolt (kV) Anlage auch für den Betrieb mit 380 kV vorbereitet, um die im Bau befindliche Leitung Wahle-Mecklar mit dem Umspannwerk zu verbinden. Die Herzstücke eines jeden Umspannwerks sind die Transformatoren, denn über sie werden die Stromnetze der verschiedenen Spannungsebenen miteinander verknüpft. Insgesamt drei Trafos werden in den kommenden Jahren in der TenneT-Anlage nahe Hardegsen neu in Betrieb genommen.

Per Schiff und Bahn wurde nun der zweite Trafo vom Hersteller Smid in Nimwegen in den Bovender Ortsteil Emmenhausen im Landkreis Göttingen transportiert. Um die dortige Umladung von der Schiene auf den Straßentransportzug zu ermöglichen, wurde seit Anfang September der örtliche Bahnübergang ausgebaut. Im Vergleich zum Transport im Mai 2017 ist die Straßentransportstrecke durch die neue Umladestelle deutlich verkürzt worden. Nach der Umsetzung in den Abendstunden des 01.10. startet der 52,50 Meter lange Straßentransportzug dann am Dienstag, den 02.10. gegen 22:00 Uhr und wird das Umspannwerk gegen 02:00 Uhr erreichen. Um das Gesamtgewicht des Transports von 491 Tonnen optimal zu verteilen, hat der sogenannte Tragschnabelwagen inklusive Zug- und Schubmaschine 24 Achsen. Mit der Fundamentsetzung des Trafos im Umspannwerk am 03.10. ist der Transport abgeschlossen.

Der Transformator kann mit seiner Leistung von 300 Megavoltampere (MVA) rein rechnerisch rund 450.000 Haushalte versorgen und stellt eine Besonderheit dar, da er oberspannungsseitig umschaltbar ist. Dies bedeutet, dass der Trafo zwischen der 380-kV- und der 110-kV-Spannungsbene und auch zwischen der 220-kV- und der 110-kV-Ebene umspannen kann. Diese Vielseitigkeit ist notwendig, um den Transformator zunächst in die vorhandenen 220-kV-Leitungen zu integrieren und nach Fertigstellung der geplanten 380-kV-Leitung Wahle-Mecklar weiter zu nutzen.

Der Transformator dient somit zur Verknüpfung des Höchstspannungsnetzes mit dem Hochspan-nungsnetz. Dies ist vergleichbar mit einer Autobahnabfahrt, die Bundes- und Landesstraßen mit einer Autobahn verbindet.  Da der Transport ohne Anbauteile und Isolieröl durchgeführt wird, be-trägt das Transportgewicht des Trafos 260 Tonnen. Rund drei Monate dauert anschließend die Vorbereitung für die Inbetriebnahme und das Betriebsgewicht beträgt dann rund 370 Tonnen.

Die Leitung Wahle-Mecklar: Bedarf und Verfahrensstand
Mit einer Spannung von 380 Kilovolt wird die geplante Höchstspannungsleitung Wahle in Nieder-sachsen mit Mecklar in der Gemeinde Ludwigsau in Nordhessen verbinden. Energieknotenpunkte sind dabei die Umspannwerke an den Endpunkten der Leitung sowie in Lamspringe und Hardegsen bei Göttingen. Dort wird die Energie in die Regionen verteilt oder bei Bedarf aus den Regionen abtransportiert. Die rund 230 Kilometer lange Leitung erhöht außerdem die Übertragungskapazität für Windenergie in der Nord-Süd-Achse und gewährleistet auch in Zukunft die Versorgungssicherheit und Netzstabilität in Niedersachsen und Nordhessen. Der vordringliche Bedarf für diese Leitung wurde 2009 im Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG) festgestellt.

Das Gesamtprojekt Wahle-Mecklar wird in vier Einzelverfahren beantragt. Bisher erhielt TenneT Planfeststellungsbeschlüsse und damit Baurecht für die Abschnitte B und D der Wahle-Mecklar-Leitung. Die Leitungsabschnitte A und C befinden sich noch im Planfeststellungsverfahren. Die Inbetriebnahme der geplanten Höchstspannungsleitung Wahle-Mecklar strebt TenneT bis Ende 2021 an.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.wahle-mecklar.de verfügbar.

Über TenneT
TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber in Europa. Mit rund 23.000 Kilometern Hoch- und Höchstspannungsleitungen in den Niederlanden und in Deutschland bieten wir 41 Millionen Endver-brauchern rund um die Uhr eine zuverlässige und sichere Stromversorgung. TenneT entwickelt mit rund 4.000 Mitarbeitern als verantwortungsbewusster Vorreiter den nordwesteuropäischen Energiemarkt weiter und integriert im Rahmen der nachhaltigen Energieversorgung vermehrt erneuerbare Energien.
Taking power further

Möchten Sie mehr erfahren?

Markus Lieberknecht

Pressereferent - Netzausbau onshore Süd, SuedOstLink, Bauprojekte im Bestandsnetz, Umspannwerke

0049 (0)921 50740-4098
markus.lieberknecht@tennet.eu