Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen
News News

TenneT modernisiert Bestandsnetz in Nordwestniedersachen

  • Korrosionsschutz an wichtiger Versorgungsleitung zwischen den Umspannwerken Conneforde und Diele
  • Stromleitung zwischen den Umspannwerken Conneforde (Lkr. Ammerland) und Diele (Lkr. Leer) wird von Mai bis September 2017 gewartet
  • Instandhaltung umfasst Schutzanstrich von rund 140 Masten mit umweltfreundlichen Farben

Der Übertagungsnetzbetreiber TenneT ist verantwortlich für einen sicheren Stromnetzbetrieb in Niedersachsen und weiten Deutschlands. Rund um die Uhr sorgt das Bayreuther Unternehmen mit einem stabilen Stromnetz dafür, dass Stromerzeuger und Stromverbraucher optimal miteinander verbunden sind. Dazu wird das bestehende Stromnetz in regelmäßigen Abständen überprüft und bei Bedarf gewartet. Solche Instandhaltungsarbeiten werden in den kommenden Monaten bei der bestehenden 380 Kilovolt (kV) Verbindung zwischen dem Umspannwerk Conneforde im Landkreis Ammerland und dem Umspannwerk Diele im Landkreis Leer durchgeführt. TenneT kommt damit seiner gesetzlichen Verpflichtung nach, ein sicheres, zuverlässiges und leistungsfähiges Energienetz zu betreiben.

Die Arbeiten beginnen im Mai 2017 und werden voraussichtlich bis September dauern. Auf der rund 58 Kilometer langen Versorgungsleitung, die 1975 errichtet wurde, saniert TenneT insgesamt rund 140 Strommasten. Hierfür werden um die Maststandorte trittfeste Planen ausgelegt und in einem ersten Schritt die Masten von Moosresten, Vogelkot und weiteren Verschmutzungen gereinigt. Per Hand und mittels umweltfreundlicher Eisenglimmerfarben wird anschließend die neue Deckbeschichtung aufgetragen. TenneT saniert die einzelnen Masten in Abhängigkeit der örtlichen Gegebenheiten. Damit ist gewährleistet, dass auf mögliche Erntezeiten im Bereich der Maststandorte oder auf brütende Vögel Rücksicht genommen wird. 


Diese turnusgemäßen Arbeiten werden in der Regel alle zwanzig Jahre durchgeführt. Um eine sichere Stromversorgung auch während der Arbeiten zu gewährleisten, sind die notwendigen Abschaltzeiten der Versorgungsleitung über ein Jahr im Voraus eingeplant worden. TenneT investiert mit dieser Maßnahme rund eine Million Euro in den weiterhin sicheren Betrieb der Leitung. Eine Erhöhung der Stromtransportkapazitäten ist mit der Modernisierung nicht verbunden.