Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen
News News

TenneT begrüßt verstärkte deutsch-dänische Zusammenarbeit bei Offshore-Verteilkreuzen

Downloads & Kontakt
  • Ministerien in Dänemark und Deutschland unterzeichnen Letter of Intent
  •  Absichtserklärung auch zwischen den Niederlanden und Dänemark

Mit Blick auf die Erreichung der europäischen Klimaziele haben Deutschland und Dänemark jetzt eine Absichtserklärung zur verstärkten Zusammenarbeit bei der Prüfung von Optionen zum Bau von Windenergie-Verteilkreuzen auf See unterzeichnet. 

„TenneT begrüßt diese Absichtserklärung“, sagte TenneT COO Tim Meyerjürgens, „wir sehen dies als ein wichtiges Signal zur Intensivierung der internationalen Koordination von Schlüsselprojekten für die europäische Energiewende an. Wichtig ist, dass diese Formen der Zusammenarbeit in multilaterale Kooperationen münden. Gemeinsam können so  die notwendigen politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen für internationale Offshore-Projekte, wie etwa Windenergie-Verteilkreuze in der Nordsee entwickelt werden. Die jetzt zwischen Dänemark und Deutschland geschlossene Absichtserklärung ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg, die Übertragung von Offshore-Windenergie international zu vernetzen sowie Verteilkreuz-Infrastrukturen in den frühen 2030er Jahren in der Nordsee zusammen mit unseren Partnern Energinet und Gasunie im North Sea Wind Power Hub-Konsortium zu realisieren.“


TenneT steht bereit, die von den Wirtschafts- bzw. Energieministerien in Dänemark und Deutschland  beauftragte gemeinsame Arbeitsgruppe zu unterstützen und das Know-how als erster grenzüberschreitender Übertragungsnetzbetreiber in Europa einzubringen. 

[Link zur Website des BMWi und zum Letter of Intent Deutschland-Dänemark.]



Absichtsvereinbarung auch zwischen den Niederlanden und Dänemark

Parallel haben auch die Niederlande und Dänemark eine Absichtserklärung unterzeichnet, in der sie vereinbaren, dass TenneT, Gasunie und Energinet weitere Untersuchungen für ein gemeinsames Offshore-Verteilkreuz in der Nordsee durchführen.


Manon van Beek, CEO von TenneT, sagte: „Energie wird zunehmend zu einer grenzüberschreitenden Angelegenheit und die Zusammenarbeit über die Grenzen von Organisationen und Ländern hinweg ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende. In diesem Zusammenhang realisieren wir bereits grenzüberschreitende Offshore-Projekte und viele weitere Möglichkeiten liegen vor uns. Offshore-Wind wird zweifelsohne das neue Kraftwerk Nordwesteuropas werden, einer Region, die über die Nordsee perfekt angebunden ist. Und nur in einem europäischen Kontext können und werden wir jedes auf See erzeugte Elektron optimal nutzen.“


Auch in der niederländisch-dänischen Absichtserklärung wurde vereinbart, dass zusätzliche Analysen von TenneT, Energinet und Gasunie zur gemeinsamen Entwicklung eines Verteilkreuzes  in der Nordsee zur Anbindung von Offshore-Windparks durchgeführt werden sollen. Auf der Grundlage dieser Analysen müssen die Niederlande und Dänemark bis 2022 eine Entscheidung treffen, ob es opportun ist, diese Zusammenarbeit fortzusetzen.

TenneT
TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber in Europa. Mit rund 23.500 Kilometern Hoch- und Höchstspannungsleitungen in den Niederlanden und Deutschland bieten wir eine zuverlässige und sichere Stromversorgung für 42 Millionen Endverbraucher. Wir erzielen mit fast 5.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,1Mrd. Euro. Gleichzeitig sind wir einer der größten Investoren in nationale und grenzübergreifende Übertragungsnetze an Land und auf See, die die Energiewende ermöglichen. Als verantwortungsbewusstes, engagiertes und vernetztes Unternehmen handeln wir dabei mit Blick auf die Bedürfnisse der Gesellschaft.

Zugehörige Dateien

Share this:

Möchten Sie mehr erfahren?

Mathias Fischer

Pressesprecher Unternehmenskommunikation Deutschland, Netzausbau offshore/onshore, Energiepolitik