Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen
News Market

Publication of DK1-DE Countertrade Models Impact Assessment

The Danish Ministry of Energy, Utilities and Climate and the Federal Ministry of Economic Affairs and Energy of the Federal Republic of Germany together with the Danish Energy Regulatory Authority (DERA) and Bundesnetzagentur have agreed on a Joint Declaration that aims to secure a minimum of available hourly import and export capacity (referred to as minimum capacities) in each hour on the interconnector. The Joint Declaration was launched on the 3rd of July 2017 with a pilot project lasting until the end of November 2017, and will until 2020 increase the minimum capacities in a stepwise approach.

The Joint Declaration specifies that the two TSOs, TenneT Germany and Energinet, shall, in case of physical congestion, conduct countertrade to secure the minimum capacities. Currently the TSOs are using existing methods, which might not be sustainable for the growing amount of countertrade. The TSOs have therefore as part of the implementation of the Joint Declaration prepared an impact assessment of different alternative countertrade options, which has been sent to the relevant regulators and published on the stakeholder workshop webpage.

Stakeholder involvement in the analysis of the models has been ensured through two workshops, individual discussions and the inclusion of written comments. TenneT and Energinet would like to use this opportunity to thank all market participants that have participated in these workshops and provided comments for their active involvement.

The impact assessment will be the basis for the selection of a final countertrade model. It is expected that the suggested methodology will be sent into public consultation by the end of January 2018. The deadline for submission of a final methodology for relevant NRA approval is in March 2018.