Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen.

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen
News News

Offenlage der Planungsunterlagen für 1. Abschnitt der neuen Stromleitung Conneforde – Cloppenburg – Merzen startet

Downloads & Kontakt
  • TenneT hält verschiedene Angebote zur telefonischen und virtuellen Information für Bürger bereit
  • Am 26. Februar beginnt die Auslage der Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren im Abschnitt 1 zwischen Conneforde und Kayhauserfeld

Am 26. Februar 2021 wird das Planfeststellungsverfahren der in Niedersachsen geplanten 380-kV-Stromleitung Conneforde – Cloppenburg – Merzen (CCM) im ersten Abschnitt, vom Umspannwerk Conneforde (Gemeinde Wiefelstede, Landkreis Ammerland) bis zur Ortschaft Kayhauserfeld (Bad Zwischenahn), durch die öffentliche Auslage der Planungsunterlagen eröffnet. Dazu hat TenneT  die Antragsunterlagen im Dezember 2020 an die für das Genehmigungsverfahren zuständige Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) gesandt.
Sie werden  in den betroffenen Gemeinden bis zum 25. März 2021 öffentlich ausgelegt. Bis zum 26. April 2021 können alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Träger öffentlicher Belange Hinweise oder Einwände schriftlich bei der NLStBV oder in den auslegenden Ämtern abgeben. In einem anschließenden Erörterungstermin werden alle Aspekte noch einmal diskutiert und abgewogen. Auf dieser Grundlage wird die Landesbehörde voraussichtlich im Laufe des Jahres 2022 den Planfeststellungsbeschluss erlassen.

Die Offenlage der Planunterlagen findet wegen der aktuellen Coronasituation gemäß dem Planungssicherstellungsgesetz in digitaler Form statt. Unter folgendem Link sind die vollständigen Unterlagen ab 26. Februar für jedermann hier im Internet einsehbar.
Eine physische Einsichtnahme in den Ämtern wird – als zusätzliches Informationsangebot – trotzdem möglich sein. Dazu bedarf es in der Regel der vorherigen telefonischen Anmeldung in den jeweiligen Ämtern.


Umfassender Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern

Der jetzt beantragten Planung ging ein intensiver Dialog mit der Öffentlichkeit voraus. Allein zwischen 2014 und 2019 fanden insgesamt 14 TenneT-Infomärkte mit über 2.000 Besuchern statt. Nach individuellen Planungsgesprächen konnte jeder zweite Mast auf Wunsch der Grundstückseigentümer verschoben werden. 

Parallel zur Offenlage der Planfeststellungsunterlagen für den ersten Bauabschnitt geben wir den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich mit uns zu den Planunterlagen auszutauschen. Dazu bieten wir verschiedene Informationsformate unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Pandemie-Regelungen und -Vorgaben an. 

Um Sie und uns zu schützen, sind Telefongespräche über das TenneT-Bürgertelefon unter der Anschlussnummer 05132 – 89 5985 ab 26. Februar bis 25. März montags bis donnerstags zwischen 09 und 13 Uhr mit unseren Projektmitarbeitern möglich. Zudem können Interessierte umfassende Erläuterungen zu den Planunterlagen sowie weitere hilfreiche Informationen zum geplanten ersten Abschnitt und zum Beteiligungsverfahren auf der Internetseite des Projekts  unter http://tennet.eu/ccm-pfa1 ab 26. Februar einsehen.
Wir laden die Bürgerinnen und Bürger aus der Region ein, sich mit uns telefonisch, per E-Mail unter ccm(at)tennet.eu oder auch per Video-Chat zu den Planungsunterlagen auszutauschen. Fragen zum Projekt und zum Verfahren werden entweder von unseren Projektmitarbeitern direkt beantwortet oder notiert und die Antworten anschließend per Post oder per E-Mail versendet.

Daten und Fakten zu Abschnitt 1 

Der Planfeststellungsabschnitt 1 ist der nördlichste von sechs Leitungsabschnitten und liegt komplett im Landkreis Ammerland. Er führt vom Umspannwerk Conneforde aus durch Wiefelstede, Westerstede und Bad Zwischenahn bis zur Ortschaft Kayhauserfeld. Geplant ist auf diesem Teilstück eine rund 21 Kilometer lange Freileitung, die in Zukunft die bestehende 220-kV-Stromleitung ersetzt. Insgesamt baut TenneT im ersten Planfeststellungsabschnitt 46 neue Strommasten. Dafür werden dort nach Inbetriebnahme der neuen Leitung 53 vorhandene Masten abgebaut.

Auf weiten Strecken verläuft die geplante Höchstspannungsleitung parallel zur gegenwärtig bestehenden 220-kV-Leitung. Eine Besonderheit gibt es in Gristede. Dort rückt die neue Leitung von der Bestandstrasse und zur Entlastung der Ortschaft nach Osten hin ab. Außerdem wurden für die erforderliche Waldquerung zwei unterschiedliche Trassenvarianten, eine westliche und eine östliche, entwickelt und geprüft, um vor allem die Waldquerung so verträglich wie möglich zu gestalten. Die westliche Trasse ist kürzer und geradliniger, weist weniger Flächenbedarf während der Bauphase auf und hält zudem alle 200-Meter-Abstandsvorgaben zur Wohnbebauung ein. TenneT sieht diese Variante daher sowohl mit Blick auf die Anwohner als auch technisch und umweltfachlich als die beste Lösung an und hat diese daher im Verfahren beantragt. Durch den Einsatz des schmaleren Masttyps „Tonne“ wird der Waldeingriff zusätzlich reduziert.


Hintergrund

Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT realisiert als Vorhabenträger fünf der sechs Abschnitte  des Energiewende-Netzausbauprojekts CCM. Den sechsten Abschnitt plant und baut der Übertragungsnetzbetreiber Amprion.  

Die geplante Stromleitung soll die steigenden Strommengen aus erneuerbaren Energien im Nordwesten Deutschlands aufnehmen und zu den Verbrauchern transportieren. Die Leitung misst auf ganzer Länge rund 125 Kilometer und ist in sechs Planfeststellungsabschnitte aufgeteilt, die nach und nach ins Verfahren gehen. Als nächstes sind nach aktueller Planung der Erdkabelabschnitt (Abschnitt 2a) im Frühjahr und der Abschnitt 3 im Herbst 2021 vorgesehen. Im nächsten Jahr folgen dann die Genehmigungsverfahren für die Abschnitte 2 und 4.

Voraussichtlich im Sommer 2022 sollen die Baumaßnahmen im ersten Abschnitt starten. Im Jahr 2026 soll die gesamte Leitung ans Netz gehen. Anschließend erfolgt der Rückbau der bestehenden 220-kV-Leitung zwischen Conneforde und Cloppenburg.

Share this:

Möchten Sie mehr erfahren?

Mathias Fischer

Pressesprecher Unternehmenskommunikation Deutschland, Netzausbau offshore/onshore, Energiepolitik