Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit mehr als 22.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen
News News Offshore Project Projects

Nordsee-„Windernte“ des ersten Halbjahrs 2018 übertrifft das erste Halbjahr 2017 um gut fünf Prozent

TenneT sieht Optimierungspotenzial durch Ausschreibung von freien Kapazitäten bei Offshore-Netzanschlüssen
  • Nordsee-Wind mit 8,17 Terawattstunden stabil bei starken 15 Prozent an der Gesamt-Windstromerzeugung in Deutschland 
  • TenneT plädiert dafür, westlich gelegene deutsche Nordsee-Windparks künftig mit dem niederländischen Stromnetz zu verknüpfen

Im ersten Halbjahr 2018 stieg die vom Übertragungsnetzbetreiber TenneT von der Nordsee an Land übertragene Windenergie auf 8,17 Terawattstunden (TWh)*. Das entspricht einer Steigerung von 5,15 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 (7,77 TWh). „Wir sehen ein deutliches Potenzial zur Optimierung der Ausschöpfung vorhandener Übertragungskapazitäten“, sagte TenneT-Geschäftsführer Lex Hartman. „Rund 660 Megawatt an Netzanschlusskapazität laufen in absehbarer Zeit in der Nordsee ungenutzt leer, diese freien Ressourcen könnte der Gesetzgeber über eine zusätzliche Ausschreibung an Offshore-Windparks vergeben. Mit Blick auf das neue Ziel der Bundesregierung, wonach der Anteil der Erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2030 65 Prozent erreichen soll, sollten wir solche Potenziale optimal nutzen“, so Hartman.

Zudem plädiert TenneT dafür, künftig auszuschreibende, westlich gelegene deutsche Nordsee-Windparks mit dem niederländischen Stromnetz zu verknüpfen. Eine kostengünstige Lösung könnte eine solche Verbindung nach Eemshaven sein. Weil dieser Netzverknüpfungspunkt direkt an der Küste liegt, könnten 100 Kilometer Erdkabel in Deutschland und somit rund 200 Millionen Euro eingespart und gleichzeitig Engpässe im deutschen Stromnetz an Land umgangen werden.

Die dafür notwendige Rechtssicherheit könnte durch einen deutsch-niederländischen Staatsvertrag hergestellt werden, der regelt, dass die deutschen Windparks weiterhin der deutschen Regulierung und Offshore-Haftungsregelung unterliegen. 

In den Niederlanden plant TenneT bereits eine Verbindung nach Großbritannien, indem die künftigen Windparks „Ijmuiden Ver“ und „East Anglia“ mit einem kurzen Kabel verbunden werden sollen, sodass ein Interkonnektor zwischen den beiden Ländern entsteht.      

In der deutschen Nordsee hat TenneT gegenwärtig zehn Offshore-Netzanschlusssysteme mit zusammen 5.332 Megawatt (MW) Kapazität zur Übertragung von Windenergie von See an Land in Betrieb. Damit erfüllt TenneT schon jetzt mehr als 82 Prozent des Ausbauzieles der Bundesregierung, das Offshore-Windkapazitäten von 6.500 MW bis zum Jahr 2020 vorsieht. Bis Ende 2023 wird TenneT sukzessive drei weitere Anbindungssysteme fertigstellen, sodass dann 8.032 MW an Übertragungskapazität in der Nordsee zur Verfügung stehen werden. 

Bis 2027 sind noch einmal drei Anbindungen bei TenneT in Vorbereitung bzw. gemäß des Vorentwurfs des Flächenentwicklungsplans des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) zur weiteren Beauftragung anstehend, wodurch die Übertragungskapazität in der deutschen Nordsee bis dahin auf fast 11.000 MW steigen wird.

Der bisherige Maximalwert der Einspeisungsleistung der Offshore-Windparks in der Nordsee wurde am 31. März 2018 mit 4.431 MW erreicht. Der Kapazitätsausbau der Offshore-Windparks in der Nordsee blieb am Stichtag 30.06.2018 mit 4.716 MW unverändert gegenüber Ende 2017.

Die Nordsee-Windernte lag im ersten Halbjahr 2018 bei 8,17 Terawattstunden und bestätigte mit 15,1 Prozent erneut ihren starken ihren Anteil an der Gesamt-Windstromerzeugung in Deutschland, die rund 54 Terawattstunden in der ersten Jahreshälfte erreichte.

Die Windenergieanlagen in der Ostsee (nicht TenneT-Netzgebiet) haben 0,87 Terawattstunden*) im ersten Halbjahr 2018 erzeugt, sodass der gesamte Offshore-Ertrag Deutschlands bei 9,04 Terawattstunden*) lag. Zuzüglich 44,95 Terawattstunden*) erzeugter Onshore-Windenergie kommt der Gesamtertrag auf 53,99 Terawattstunden*).

*) Finanziell geförderte Strommengen nach EEG, ohne sonstige Direktvermarktung; für 2018 als vorläufiger Ist-Wert. Onshore- und Ostsee-Strommengen sind für den Monat Juni 2018 als vorläufige Schätzwerte integriert.

Über TenneT
TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber in Europa. Mit rund 23.000 Kilometern Hoch- und Höchstspannungsleitungen in den Niederlanden und in Deutschland bieten wir 41 Millionen Endverbrauchern rund um die Uhr eine zuverlässige und sichere Stromversorgung. TenneT entwickelt mit rund 4.000 Mitarbeitern als verantwortungsbewusster Vorreiter den nordwesteuropäischen Energiemarkt weiter und integriert im Rahmen der nachhaltigen Energieversorgung vermehrt erneuerbare Energien.
Taking power further

Möchten Sie mehr erfahren?

Mathias Fischer

Pressesprecher - Region Nord, Netzausbau offshore sowie onshore Nord, NordLink, Unternehmen

0049 (0)921 50740-4044
mathias.fischer@tennet.eu