Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.500 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 42 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 42 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen
News News

Gasunie und TenneT: Klimapolitische Ziele lassen sich nur mit einem Integrierten europäischen Energiesystem erreichen

Downloads & Kontakt
  • Gemeinsame Studie von TenneT und Gasunie zeigt mögliche Wege zu einem integrierten Energiesystem mit Kopplung von Strom- und Gasnetzen
  • Ausbau der Infrastruktur für Stromübertragung auch nach 2030 notwendig
  • Infrastruktur für Gastransport muss für den Transport von Wasserstoff angepasst werden
  • Power-to-Gas wichtig für langfristige Speicherung und Transport von erneuerbaren Energien

Bayreuth, Hannover, 22. Januar 2020. Um die Energiewende erfolgreich voranzubringen und die Klimaziele zu erreichen, müssen Strom- und Gasnetze bis 2050 enger verzahnt werden. Wie die Übergangspfade hin zu einem solchen integrierten Energiesystem aussehen können, zeigt die neue Studie des Übertragungsnetzbetreibers TenneT und des Fernleitungsnetzbetreibers Gasunie. Die Studie mit europäischem Ansatz konzentriert sich auf Deutschland und die Niederlande. Die jetzt veröffentlichte Phase II-Studie knüpft an den im Februar 2019 erschienenen „Infrastruktur-Ausblick 2050“ (Infrastructure Outlook 2050) an und zeigt auf, dass die Stromnetzinfrastruktur auch nach 2030 deutlich ausgebaut werden müssen. Die Gasnetzinfrastruktur muss für den Transport von Wasserstoff angepasst werden; notwendig ist auch ein geringfügiger Ausbau.

Laut Studie kommt es dabei darauf an, die Energieübertragungsinfrastrukturen für Strom, Wasserstoff und Methan rechtzeitig und integriert zu planen. Dadurch lassen sich unrentable Investitionen („stranded assets“) verhindern, die letztlich zu hohen Kosten für die Energiekunden führen würden. Hierbei spielen Zeitpunkt, Höhe, Art und Ort von Investitionsentscheidungen in erneuerbare Energien (also Erzeugung), aber insbesondere auch in zukünftige (Groß)verbraucher (also Verbrauch) eine wichtige Rolle für eine effiziente Energieinfrastruktur. Damit diese rechtzeitig gebaut werden kann, ist eine frühe und enge Koordination von Energieerzeugung und -verbrauch mit der Entwicklung einer integrierten Energieinfrastruktur essenziell. Um die notwendige langfristige Speicherkapazität bereitzustellen, wird Power-to-Gas eine wichtige Rolle spielen. Die Studie sieht hier eine Kapazität in Deutschland und den Niederlanden von bis zu 110 Gigawatt.

Ein weiteres Ergebnis der Studie liegt im Potenzial des europäischen Ansatzes bei der Integration der Energieinfrastruktur. Dazu sagte TenneT-CEO Manon van Beek: „Wir müssen die Gas- und Stromnetze integrieren, um die energiepolitischen Ziele zu erreichen. Dazu brauchen wir ein integriertes europäisches Energiesystem. Nationale Energiewenden sind wichtig und bringen erste bedeutende Schritte für den Ausbau von erneuerbaren Energien. Aber wenn wir wollen, dass die Energiewende zeitgerecht und bezahlbar ist, brauchen wir eine enge politische Zusammenarbeit innerhalb Europas.“

„Die bestehenden Gas- und Stromnetze spielen gemeinsam eine entscheidende Rolle für das Energiesystem der Zukunft. Um die zunehmenden Schwankungen im Energienetz zu bewältigen, müssen unsere Gas- und Strominfrastrukturen nahtlos aufeinander abgestimmt werden. Die Anbindung des Netzes von TenneT an das Netz von Gasunie bietet die vom Energiesystem geforderte Flexibilität und hält das System zuverlässig und erschwinglich“, sagte Han Fennema, CEO von Gasunie.

Zur Studie:

Die Phase II-Studie ist eine gemeinsame Studie von TenneT und Gasunie, die mögliche Übergangspfade ab 2030 hin zu einem integrierten Energiesystem 2050 beleuchtet. Sie führt damit die Untersuchungen der im Vorjahr veröffentlichten Studie „Infrastrukturausblick 2050“ (Infrastructure Outlook 2050) der beiden Netzbetreiber fort. „Phase II“ fokussiert dabei auf Deutschland und die Niederlande, wirft aber auch ein Schlaglicht auf Europa. Die Studie betrachtet dabei drei unterschiedliche Szenarien, die auf Erkenntnissen verschiedener Studien beruhen: Während alle Szenarien davon ausgehen, dass die Dekarbonisierung weitgehend erreicht wird, unterscheiden sie sich in Bezug auf Art und Menge der erneuerbaren Energien und in Bezug auf den Energieverbrauch (Fokus entweder auf Strom oder Gas). 

Die Phase II-Studie kann hier heruntergeladen werden: Phase 2 - Pathways to 2050
Die Vorgängerstudie „Infrastrukturausblick 2050“ findet sich hier: Infrastructure Outlook 2050


Manon van Beek - CEO TenneT - und Hans Coenen - VP Corporate Strategy & Business Development Nederlandse Gasunie - stellen beim Handelsblatt Energie-Gipfel 2020 die Phase 2- Studie vor.


Ansprechpartner:

Gasunie Deutschland
Dr. Philipp v. Bergmann-Korn, T +49 511 640607-2146, M +49 172 5410265, philipp.vonbergmann-korn(at)gasunie.de

TenneT TSO GmbH
Ulrike Hörchens, T +49 921 50740 4045, M +49 151 17131120, ulrike.hoerchens(at)tennet.eu


Über Gasunie Deutschland:

Aufgrund seiner geographischen Lage übernimmt das insgesamt mehr als 16.000 Kilometer lange Leitungsnetz der Gasunie in den Niederlanden und in Deutschland die Funktion einer Gasdrehscheibe für Nordwesteuropa. Gasunie Deutschland ist ein Tochterunternehmen der N.V. Nederlandse Gasunie. Gasunie Deutschland Transport Services GmbH mit Sitz in Hannover ist verantwortlich für das Management, den Betrieb und den Ausbau eines rund 4.300 Kilometer langen Fernleitungsnetzes in Norddeutschland. Als wichtiger Bestandteil des norddeutschen Erdgasnetzes leisten die Transporteinrichtungen der Gasunie einen wesentlichen Beitrag zur sicheren Erdgasversorgung in Deutschland und Europa.

Über TenneT

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber in Europa. Mit rund 23.000 Kilometern Hoch- und Höchstspannungsleitungen in den Niederlanden und Deutschland bieten wir eine zuverlässige und sichere Stromversorgung für 41 Millionen Endverbraucher. Wir erzielen mit rund 4.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,2 Mrd. Euro. Gleichzeitig sind wir einer der größten Investoren in nationale und grenzübergreifende Übertragungsnetze an Land und auf See, die die nordwesteuropäischen Strommärkte verbinden und die Energiewende ermöglichen. Als verantwortungsbewusstes, engagiertes und vernetztes Unternehmen handeln wir dabei mit Blick auf die Bedürfnisse der Gesellschaft.
Taking power further

Share this:

Möchten Sie mehr erfahren?

Ulrike Hörchens

Pressesprecherin - Energiepolitik, Netzausbau national und SuedLink, Unternehmen, Finanzkommunikation, Innovation und Digitalisierung

0049 (0)921 50740-4045

Ulrike.Hoerchens@tennet.eu