Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen
News

Befliegung per Helikopter: Vermessung des Ostbayernrings

  • Modernes Laserscanning ermöglicht Vermessung aus der Luft
  • Daten werden Ausarbeitung der Bürgerbeteiligung optimieren und die
  • Vorbereitungen für die Genehmigungsverfahren erleichtern
  • Fünf Flugtage zwischen dem 13. und 30. April 2015

Bayreuth. Für die Planungen des TenneT-Projektes Ostbayernring, wird der Bayreuther ertragungsnetzbetreiber in den kommenden Wochen die bestehende Trasse zwischen Redwitz im Landkreis Lichtenfels und Schwandorf per Helikopter befliegen und per Laserscanning zentimetergenau vermessen. Die Trassenbefliegung dient dazu, für die Planungsschritte eine präzise Datengrundlage mit allen landschaftlichen Merkmalen zu schaffen. Neben der Bestandtrasse werden auch die in der laufenden Bürgerbeteiligung entwickelten Trassenkorridore beflogen. Parallel dazu werden bis Ende Mai die Kartierungsarbeiten zur Erfassung von Tier- und Pflanzenwelt entlang des Ostbayernrings fortgeführt, damit Ende Juni die für das Raumordnungsverfahren möglichen Trassenverläufe feststehen. Dann geht auch die Bürgerbeteiligung in Windischeschenbach, Schwandorf und Neuensorg in die nächste Runde. Das Raumordnungsverfahren wird voraussichtlich im September 2015 offiziell beginnen. TenneT wird auch in dieser Planungsphase wieder große Bürgerinformationsmärkte entlang der Trasse anbieten.

Um eine möglichst gute Sicht auf die land- und forstwirtschaftlichen sowie städtebaulichen Strukturen zu haben, muss die Befliegung noch vor Beginn der Vegetationsperiode starten. Sie beginnt daher am 13. April 2015 und wird bis Ende des Monats abgeschlossen sein. An voraussichtlich fünf Flugtagen wird der Helikopter zu normalen Geschäftszeiten mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde in einer Flughöhe von 300 Metern die Vermessungen durchführen.

Der Helikopter ist mit modernsten Vermessungsgeräten ausgerüstet: Beim Überfliegen bestimmt der Hubschrauber seine eigene Position über das Global Positioning System (GPS) und zeichnet gleichzeitig die Oberflächenstruktur des Geländes und der anderen Objekte wie Gebäude, Straßen, Bach- und Flussläufe sowie Vegetation als präzises 3D-Modell auf. Zusätzlich zu dieser berührungslosen und schnellen Vermessungsmethode, werden hochauflösende Fotos aufgenommen, die zur Interpretation der Laserdaten und als Planungsgrundlage dienen. Die Erfassungsbreite mit nur einem Flugstreifen liegt bei etwa 200 Metern. Um den gesamten Befliegungskorridor abzudecken, werden deshalb mehrere parallele Flugstreifen durchgeführt.

Auf Grundlage der digitalen Landschaftserfassung können auch in den späteren Planungsschritten hin zum Planfeststellungsverfahren einfacher Umplanungen vorgenommen werden, beispielsweise bei kleinräumigen Veränderungen innerhalb eines Korridors. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung wird TenneT aber auch weiterhin Trassenbegehungen mit den Trassenuntersuchungsteams, Grundstückseigentümern, Vertretern von Kommunen und Verbänden durchführen, um Einzelsituation vor Ort bestmöglich beurteilen zu können.