Unsere Kernaufgaben

Unsere Kernaufgaben bestehen aus Übertragungsdienstleistungen, Systemdienstleistungen und der Förderung des europäischen Strommarktes. Sie ergeben sich aus unserem Auftrag als Netzbetreiber nach dem niederländischen 'Elektriciteitswet' (E-wet) and dem deutschen 'Energiewirtschaftsgesetz' (EnWG).

Unsere Kernaufgaben

Innovation

TenneT präsentiert Drehkreuz-Konzept für umfangreiches Windenergieprojekt in der Nordsee.

Weiterlesen
Unser Netz

TenneT betreibt das Hochspannungsnetz in den Niederlanden und in großen Teilen von Deutschland. TenneT überträgt Strom mit einer Spannung von 110.000 Volt (110 kV) und höher. Mit um 23.000 Kilometern Hochspannungsleitungen, überqueren wir Grenzen und verbinden Länder.

Unser Netz

Dialogveranstaltungen

TenneT lädt vor Ort zum Dialog über unsere Netzausbau-Projekte ein.

Zu den Veranstaltungen
Strommarkt

Die Energiebranche wird durch eine rasante Entwicklung gekennzeichnet. Der Prozess der europäischen Marktintegration begann vor einigen Jahren. Ziel dieser Integration ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Marktes, der es den Marktparteien erlaubt, auf einfache und effiziente Weise über die Grenzen hinweg mit Gas und Strom zu handeln.

Strommarkt

Kennzahlen-App iOS

Die TenneT TSO GmbH veröffentlicht in dieser App gemäß den gesetzlichen Bestimmungen netzrelevante Daten in einer für das iPhone optimierten Darstellung. 

Mehr erfahren
E-Insights

Unsere Vision ist es, einer der transparentesten Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Europas zu sein und damit einen Wert für die Gesellschaft zu schaffen. In der Rubrik Energy Insights stellen wir Daten, Informationen und wertvolle Einblicke rund um das Thema Energie zur Verfügung.

E-Insights

E-Insights

Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um TenneT.

Weiterlesen
Unternehmen

TenneT ist einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Geschäftstätigkeiten in den Niederlanden und in Deutschland. Unsere Aufgabe ist es, die rund 41 Millionen Endverbraucher in unseren Märkten zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom aus unserem Hoch- und Höchstspannungsnetz zu versorgen. Unsere Anstrengungen zur Erfüllung der Erwartungen unserer Stakeholder stehen unter dem Motto ,,verantwortungsbewusst", ,,engagiert" und ,,vernetzt".

Unternehmen

Wir sind TenneT

Wir versorgen rund 41 Millionen Menschen zuverlässig und rund um die Uhr mit Strom.

Weiterlesen

Wettkampf

Alle Informationen die während des Wettkampfs wichtig sind.

Startzeiten: 

Der Start erfolgt im Eingangsbereich des Trebgaster Badesee vor dem Kiosk als Wasserstart.

  • Schnupperdistanz: 11:00 Uhr 
  • Kurzdistanz & Staffel: 11:20 Uhr 
  • Volksdistanz & Staffel: 11:50 Uhr

Verpflegung: 

Radstrecke: keine Verpflegung

Laufstrecke: 1 Verpflegungsstelle pro Laufrunde mit Wasser und  Mineraldrinks

Zielbereich: Mineralwasser, Mineraldrinks, Obst, Kuchenbuffet, Kapuziner Alkoholfrei, Bad Brambacher Mineralbrunnen

Wechselzone:

Die Wechselzone ist ausdrücklich von Gepäckstücken jeglicher Art und Größe freizuhalten. Es ist lediglich erlaubt, eine Tasche für den Neoprenanzug an seinem Wechselplatz zu platzieren. Alle anderen Taschen müssen während des gesamten Wettkampfes aus dem Wechselbereich entfernt werden. Gegebenenfalls wird dies durch den Veranstalter erfolgen.

Staffelinfos: 

Eine Staffel besteht aus je einem Schwimmer, einem Radfahrer und einem Läufer. Jedoch können auch zwei Teilnehmer eine Staffel bilden, jedoch muss bei zwei Teilnehmern der Schwimmer auch der Läufer sein.

Der Wechsel findet statt, indem der Transponder innerhalb der Wechselzone dem nächsten Staffelteilnehmer um ein Fußgelenk gelegt wird. Alle Arten von Staffel sind erlaubt, z.B. gemischte Staffel, Betriebsstaffel, Familienstaffel.

Nutzung von Kommunikationsgeräten:

Im Detail überarbeitet hat die fünfköpfige Technische Kommission auch die bisherigen Regelungen zur Nutzung von Kommunikationsgeräten. Demnach dürfen Athleten während des Wettkampfs Mobiltelefone, Smart Watches oder Funkgeräte nicht in einer Art und Weise benutzen, die sie vom Renngeschehen ablenkt. Hierzu gehören unter anderem Telefonieren, das Abspielen von Musik, Fotografieren sowie die Nutzung sozialer Medien.

Zuwiderhandlung führt zur Disqualifikation durch die Kampfrichter.

Navigation

Kontakt zum Wettkampf

Benedikt Deichsel

Organisations- & Wettkampfleitung


Kilian Deichsel

Organisations- & Wettkampfleitung